Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Pazifismus

Pazifismus

P. ist eine politisch-moralische Interner Link: Überzeugung bzw. Weltanschauung, die den Einsatz von Interner Link: Gewalt, insb. von militärischer Gewalt und von Interner Link: Kriegen als Mittel zur Durchsetzung von Interner Link: Interessen ablehnt und ausschließlich friedliche und gewaltfreie Aktivitäten (z. B. gewaltlosen Widerstand) duldet. Ursprünge des P. finden sich sowohl im christlichen Glauben als auch in anderen Religionen und Kulturen (M. Gandhi). Er findet sich in sozialistischen Schriften und wurde in DEU durch die Ostermarschbewegung sowie später durch die Friedensbewegung in eine breitere Interner Link: Öffentlichkeit getragen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Krieg im 21. Jahrhundert

4,50 €

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffneten Aufständische als Kriegsparteien gegenüber, es gibt große Unterschiede in Ausrüstung und…

Schriftenreihe
4,50 €

Jemen

4,50 €

Der Krieg im Jemen ist eine humanitäre Katastrophe - und dennoch wird er medial kaum beachtet. Das Buch von Said AlDailami gibt einen tiefen Einblick in die Ursachen und das Ausmaß des Krieges.

Schriftenreihe
1,50 €

Was Frieden schafft

1,50 €

Gewalt und Krieg sind vielfach religiös motiviert. Markus A. Weingardt stellt in diesem Buch die Gegenseite vor: Ansätze und Beispiele rund um den Globus, die zeigen, wo, wie und mit welchen…

Video Dauer
Erklärfilm

Mit oder ohne Waffen?

Zur Sicherung eines Waffenstillstandes oder Friedensabkommens entsendet die UN die so genannten Blauhelme. Das sind Militärangehörige der Mitgliedsländer. Sie sollen die Bevölkerung schützen und…

Video Dauer
Erklärfilm

Eingreifen oder nicht?

Menschen, Organisationen oder Staaten, die sich für den Frieden einsetzen, müssen auf die Frage "Eingreifen oder nicht?" eine Antwort haben. Es gibt gute Gründe, nicht einzugreifen. Und es gibt…

Afrika

Strukturen stabilisieren, Entwicklung befördern

Dr. Stefan Mair prognostiziert, dass die Schere zwischen prosperierenden Staaten und verelendeten Landstrichen deutlicher werden wird. Im Interview analysiert er, wo deutsche Entwicklungspolitik…