Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Reformismus

Reformismus

Allg.: R. bezeichnet eine Interner Link: Politik, die keine radikalen Umwälzungen anstrebt, sondern von den gegebenen Bedingungen ausgehend auf schrittweise Veränderung und Verbesserung der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen setzt.

Spez.: R. bezeichnet eine (Haupt-)Strömung der europäischen sozialistischen Arbeiterbewegung, die die Umgestaltung der bürgerlichen Interner Link: Gesellschaft und der kapitalistischen Wirtschaftsordnung mit rechtsstaatlichen und demokratischen Mitteln anstrebte.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Audio Dauer
Audio

So tun als ob mit politischen Planspielen im Unterricht

Planspiele können eine gute Ergänzung für Lehrbuchinhalte sein. Denn durch das Hineinversetzen in realitätsnahe Rollen und das Nachspielen politischer, historischer oder wirtschaftlicher Szenarien…

Audio Dauer
Aus Politik und Zeitgeschichte

APuZ #1: Zustand der Demokratie

Wie steht es um die Demokratie in Deutschland und weltweit? Wir haben mit Vanessa Boese darüber gesprochen, inwiefern die Demokratie weltweit in Gefahr ist und wie man das misst. Wolfgang Merkel und…

Video Dauer
Erklärfilm

Iran 1979-2020: Geschichte, Machtgefüge und Krisen

1979 wurde die Islamische Republik gegründet. Heute leidet das Land unter Misswirtschaft und Korruption. Hinzu kommen die internationalen Sanktionen. Die Menschen im Land wollen Arbeit und eine…

Südosteuropa

Slowenien

Slowenien ist traditionell ein Industrieland. Der Binnenmarkt ist klein, das Land daher stark exportorientiert.

Südosteuropa

Montenegro

Als Jugoslawien Anfang der 1990er Jahre zerfiel, blieb Montenegro als einzige Republik an der Seite von Serbien. 2006 erklärte das Land seine Unabhängigkeit.