Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Rational-Choice-Ansatz

Rational-Choice-Ansatz

R.-C.-A. ist ein (theoretischer) ökonomischer Erklärungsansatz, der auch in anderen Interner Link: Sozialwissenschaften genutzt wird, um das Verhalten von (theoretisch-abstrakten nicht realen) Akteuren in sozialen, politischen oder wirtschaftlichen Entscheidungssituationen zu erklären.

Basisannahme ist, dass sich Akteure (Interner Link: Akteur, politischer) insofern rational verhalten, als sie stets bestrebt sind, ihren Nutzen zu maximieren.

Voraussetzung hierfür ist, dass der Akteur den konkreten Zweck, die zur Verfügung stehenden Mittel und die erwartbaren Folgen seiner Handlung kennt und diese – rational – gegeneinander abwägt.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Video Dauer
Interview

WS.Con Q&A mit Maja Bogojević

Q&A im Rahmen der Werkstatt.Con mit Maja Bogojević, Sozialwissenschaftlerin und Gründerin sowie Produzentin der digitalen Bildungsplattform @erklaermirmal.

Schriftenreihe
4,50 €

Die neue Europäische Union

4,50 €

Nicht erst die Corona-Pandemie hat Schwachstellen einer gemeinsam verantworteten Politik in der EU aufgedeckt. Auf der anderen Seite genießt die EU zumal in Krisenzeiten Rückhalt und Vertrauen bei…

KlassenCheckUp!

M 01.04 Wie arbeiten Sozialwissenschaftler?

Das Interview mit Professor Dr. Sander von der Universität Münster In diesem Interview erläutert Professor Dr. Sander von der Universität Münster wie empirische Sozialwissenschaftler arbeiten…