Meine Merkliste Geteilte Merkliste

M 03.01 Zwei Jugendliche im Chat über die Wahl

Bundestagswahl 2017 Didaktische Konzeption Baustein 1: Jugendpolitikbarometer M 01.01 Karikaturen-Rallye M 01.02 Wissenstest zur Wahl M 01.03 Basiswissen zur Wahl M 01.04 Musterfragebogen M 01.05 Auswertungsleitfaden M 01.06 Arbeitsblatt Hypothesen M 01.07 AG 1: Politische Einstellungen M 01.08 AG 2: Wählen gehen - Wahlpflicht M 01.09 AG 3: Politische Informiertheit M 01.10 AG 4: Sonstige Themen Methodenblatt: Plakateausstellung Baustein 2: Wahl in der Krise? M 02.01 Möglichkeiten politischer Partizipation M 02.02 Effektivität der Partizipationshandlungen M 02.03 Animationsfilm "Wahlen" M 02.04 Die Bedeutung der Parteien M 02.05.01 Experteninterview mit Dr. Simon Franzmann (Teil 1) M 02.05.02 Experteninterview mit Dr. Simon Franzmann (Teil 2) M 02.06 Probleme der Repräsentation M 02.07 Partizipation junger Menschen M 02.08 Teufelskreis sinkender Partizipation M 02.09 Wahlpflicht als Lösung des Repräsentationsproblems Info 02.01 Lösung zu M 02.01 Info 02.02 Lösung zu M 02.02 Info 02.03 Lösung zu M 02.04 Info 02.04 Lösung zu M 02.08 Info 02.05 Lösung zu M 02.09 Baustein 3: Warum wählen? M 03.01 Wahlchat M 03.02 Stimmen zur Wahl M 03.03 Rational choice und sozial eingebettetes Wahlverhalten M 03.03.01 Rational Choice – Rationale Wahl und Rationale Wähler M 03.03.02 Sozial eingebettetes Wahlverhalten M 03.04 Wahlparadox M 03.05 Geh nicht hin! M 03.06 Feldexperimente zur Mobilisierung von Wahlberechtigten E 03.06 Schüler als Wahlaufrufer M 03.07 Vertrauen in die Politiker? M 03.08 Wahlversprechen M 03.08.01 Wahlversprechen Jugend und Familie M 03.08.02 Wahlversprechen Bildung und Ausbildung M 03.08.03 Wahlversprechen Gesundheit M 03.08.04 Wahlversprechen Arbeit und Soziales M 03.08.05 Wahlversprechen Zuwanderung und Integration M 03.08.06 Wahlversprechen Umwelt, Verkehr, Energie, Verbraucherschutz Zusatzmaterial: Z 03.08 Wahlprogramm - nur leere Versprechungen? M 03.09 Party response model M 03.10 Experteninterview mit Dr. Simon Franzmann Baustein 4: Meinungsbildung 4.0 M 04.01 Wählerstimmen zur Wahlentscheidung M 04.02 Theorien zum Wählerverhalten M 04.03 Raster für Vergleich der Erklärungsmodelle M 04.04 Karikatur „Fakenews“ M 04.05 Einfluss der neuen Medien auf den Wahlausgang M 04.06 Fake News M 04.07 Filterbubble M 04.08 Fahndungsplakat M 04.09 Fließdiagramm "Fake News erkennen" M 04.10 Bastelanleitung für einen analogen Wahl-O-Mat Info 04.01 Vergleich der Theorien Wählerverhalten Info 04.02 Erstellung eines analogen Wahl-O-Mat Redaktion

M 03.01 Zwei Jugendliche im Chat über die Wahl

/ 1 Minute zu lesen

Zum Einstieg wird ein Wahlchat eingesetzt, in dem sich zwei Jugendliche über das Wählen gehen unterhalten. Dadurch sollen die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass es unterschiedliche Meinungen zum Thema Wahl gibt.

M 03.01 Wahlchat

Video

M 03.01 Wahlchat

Das Video visualisiert die Unterhaltung zwischen zwei Jugendlichen, die als Erstwähler über die Wahl diskutieren. Der Chatverlauf behandelt eine Kontroverse bezüglich ihrer Wahlabsicht und ihrer Meinung über den persönlichen Nutzen bei Beteiligung an der Wahl.

Kurz vor der Bundestagswahl am 24.09.2017 unterhalten Philipp und Alex sich im Chat über die anstehende Wahl. Beide sind erstmals wahlberechtigt und dürfen sich somit an der Wahl beteiligen.

Philipp:
Ey, hast du schon von der Wahl gehört? Die ganze Stadt ist voll von Plakaten. Nervt voll
Alex:
Klar. Willste nicht wählen gehen, oder was? Das ist voll wichtig und so.
Philipp: Hä? Was redest du denn jetzt? Ich geh bestimmt nicht wählen. Was hab ich denn davon? Bringt mir eh nix.
Alex:
Das ist doch Quatsch. Natürlich bringt das was. Deine Stimme zählt doch genauso wie alle anderen Stimmen.
Philipp:
Ja und? Willste mir jetzt sagen, dass meine einzelne Stimme zum Ergebnis beiträgt? Never!
Alex:
Schon mal was von Demokratie gehört? Sich beteiligen ist doch der Sinn davon, du darfst entscheiden und deine Stimme zählt.
Philipp:
Pf, und dann labern die Politiker wieder rum und was passiert? Nix. Nö, hab ich keinen Bock drauf.
Alex:

Arbeitsaufträge:

  1. Gib wieder, um welches Thema es sich in dem Chatverlauf handelt.

  2. Erkläre, warum Philipp nicht wählen gehen will. Arbeite seine Gründe und die Gegenargumente von Alex heraus.

  3. Entwickelt in Partnerarbeit den weiteren Chatverlauf.

  4. Begründe mithilfe der Gedankenblasen, warum du wählen bzw. nicht wählen gehen würdest.

Das Arbeitsmaterial ist hier als Interner Link: PDF-Datei abrufbar.

Fussnoten