Meine Merkliste

Zahlen und Fakten: Globalisierung - Flucht und Vertreibung

Zahlen und Fakten: Globalisierung - Flucht und Vertreibung Binnenvertriebene, Flüchtlinge, Asylbewerber

von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Weltweit hat sich die Zahl der von Flucht und Vertreibung betroffenen in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Ende 2017 waren über 71 Millionen Menschen betroffen. Der Film zeigt die wichtigsten Zahlen zu Flucht und Vertreibung aus dem Angebot "Zahlen und Fakten: Globalisierung".

Inhalt

Jeder 110. Mensch weltweit war im Jahr 2017 von Flucht und Vertreibung betroffen. Im Verantwortungsbereich des UNHCR gab es Ende 2017 39,1 Millionen Binnenvertrieben, 19,9 Millionen Flüchtlinge, 4,9 Millionen Rückkehrer, 3,1 Millionen Asylbewerber und 2,8 Millionen Staatenlose.

Der Film zeigt mit Daten aus dem Angebot Interner Link: Zahlen und Fakten: Globalisierung, welche Länder in welchem Ausmaß von Flucht und Vertreibung betroffen sind. So entfallen knapp die Hälfte der Binnenvertriebenen auf Kolumbien, Syrien und die Demokratische Republik Kongo. Als Aufnahmestaaten für Flüchtlinge spielen die Türkei, Pakistan und Uganda eine wichtige Rolle.

Dagegen entfiel 2017 jeder siebte anhängige Asylantrag auf Deutschland. Der Film zeigt auch die besondere Rolle der Bundesrepublik: Zählt man Flüchtlinge und Asylbewerber zusammen, war Deutschland Ende 2017 das zweitgrößte Aufnahmeland.

Mehr Informationen

  • Kozeption und Redaktion: Christian Hartmann

  • Redaktion bpb: Martin Hetterich

  • Sprecher: Marcel Höfs

  • Umsetzung: Christoph Kettelhoit

  • Produktion: 08.2018

  • Spieldauer: 5 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.