Meine Merkliste

Röntgen-Stasi

Röntgen-Stasi

von: Thomas Heise

Verhaftete Bürgerrechtler sollen in der DDR gezielt mit Röntgenstrahlen verseucht worden sein. Eine Recherche von SPIEGEL-TV.

Inhalt

Setzte die Stasi in einigen ihrer Untersuchungsanstalten Röntgenstrahlgeräte ein, die während des ausgedehnten Erstellen von Verhaftungsfotos heimlich auf die Hinterköpfe unliebsamer Oppositioneller gerichtet wurden? Nicht nur Foto-Dokumente lassen darauf schließen. Mehrere bekannte DDR-Intellektuelle, die in Stasihaft kamen, starben früh an Blutkrebs, ohne dass bei Ihnen oder es in ihrer Familie eine entsprechende Vorerkrankung gab. Dazu zählen der im Alter von 49 Jahren verstorbene Schriftsteller Jürgen Fuchs, der Reformkommunist und Philosoph Rudolf Bahro und der Liedermacher Gerulf Pannach. Und es gab weitere Krebs-Opfer unter entsprechend mysteriösen Umständen. Eine Recherche von SPIEGEL-TV aus dem Jahr 1999.

Mehr Informationen

  • Produktion: 16.05.1999

  • Spieldauer: 8 Min.

  • hrsg. von: Spiegel TV Magazin, Prod.-Nr. 99.1160

Lizenzhinweise

© 1999 Spiegel-TV