Meine Merkliste

... über Ideologie, Praxis und Zusammenarbeit von SS, Polizei und Wehrmacht

... über Ideologie, Praxis und Zusammenarbeit von SS, Polizei und Wehrmacht Dieter Pohl, Professor für Zeitgeschichte an der Universität Klagenfurt

von: Dieter Pohl

Wie sah die militärische Besatzungspolitik der Wehrmacht in der Sowjetunion aus? Dieter Pohl erklärt ideologische Gemeinsamkeiten und die Kooperation der deutschen Armee mit SS und Polizei im Holocaust.

Inhalt

Die Wehrmacht hat die Verbrechen von SS und Polizei in den besetzten Gebieten der Sowjetunion nicht nur toleriert, sondern auch unterstützt. Damit war die Wehrmacht in den Holocaust involviert, aber sie ist auch selbst tätig geworden. Über wirkmächtige Stereotype wie das Bild des "jüdischen Bolschewismus", sowie über Gemeinsamkeiten der zivilen und militärischen Besatzungsverwaltung in Ideologie und Praxis, spricht der Zeithistoriker Dieter Pohl.

Mehr Informationen

  • Produktion: 29.10.2019

  • Spieldauer: 6 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Dieter Pohl für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.