Meine Merkliste

Sprachzeiten

Sprachzeiten Der Literarische Salon von Ekke Maaß. Eine Dokumentation von 1978 bis 2016

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 7 € und 700 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Bleischwer liegt in der DDR das Gebot der Linientreue auf der Kunst, als Ekkehart Maaß 1978 in seiner Berliner Wohnung einen Salon der lebendigen, unzensierten Begegnung für Autoren, Maler und Musiker gründet. Namhafte Persönlichkeiten der Kunstszene unterstützen ihn – aber auch die Staatssicherheit wird rasch auf diesen Zirkel unangepasster junger Künstler aufmerksam; mit lächerlich anmutender Akribie überwacht und bespitzelt sie das subversive Tun.

Ekkehard Maaß´ Salon im Prenzlauer Berg entwickelt sich gleichwohl zu einem Ort künstlerisch-intellektueller Freiheit, der denen, die sich dort einfinden, Gehör und Rückhalt bietet. Das Buch stellt den Literarischen Salon und seine Protagonisten, ihre Werke und Ideen vor. Der Salon besteht bis heute, und er bleibt dem offenen Wort, den Menschenrechten, der Vermittlung und dem Kulturaustausch verpflichtet, zumal mit Blick auf Weltregionen, in denen kritische Stimmen immer noch unterdrückt sind.

Produktinformation

Bestellnummer:

10051

Reihe:

Schriftenreihe

Herausgeber/-innen:

Peter Böthig

Ausgabe:

Bd. 10051

Seiten:

304

Erscheinungsdatum:

03.07.2017

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Deutschland Archiv

Nachkrieg

Am 8. Mai jährt sich zum 67. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges und damit die Befreiung Deutschlands und Europas vom Nationalsozialismus. Sechs Jahrzehnte später und gut 20 Jahre nach dem…

Dossier

Autonome Kunst in der DDR

Die offizielle wie die unabhängige Ausstellungskultur der DDR ist heute gründlich dokumentiert. Das Dossier widmet sich einigen Ausstellungsräumen, Projekten und Initiativen sowie den Vermittlern…

Video Dauer
Video

Trauma Holocaust: Drei Fragen an Liat Steir Livny

Die Traumaerfahrung Holocaust ist ein prägendes Motiv in Kunst und Kultur in Israel. Nicht selten steht sie auch für Generationenkonflikte und offene Fragen in der Auseinandersetzung mit Identität.…

Informationen zur politischen Bildung

Literarische Auseinandersetzungen

In beiden deutschen Staaten stieß Literatur zur jüdischen Verfolgungserfahrung zunächst auf wenig Gegenliebe. Es gab nur wenige jüdische Autorinnen oder Autoren. Doch seit den 1990er-Jahren…

Deutschland Archiv

Brecht & Galilei: Ideologiezertrümmerung

Ein zeithistorischer Schatz. Eine neue CD der bpb, erarbeitet vom Deutschland Archiv in Kooperation mit der Akademie der Künste und dem Theaterregisseur Stephan Suschke. Grundlage sind neu…