Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Der Krieg nach dem Krieg

Der Krieg nach dem Krieg Deutschland zwischen Revolution und Versailles 1918/19

von Andreas Platthaus

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Ein Krieg nach dem Krieg: Im Winter 1918/19 schwiegen zwar formal die Waffen, aber das bedeutete keineswegs Frieden. In vielen Teilen Deutschlands brachen sich extreme politische Spannungen und soziale Not in bürgerkriegsähnlichen Unruhen Bahn. Überdies grassierte weltweit mit der Spanischen Grippe eine der schwersten Pandemien der Menschheit.

Im Januar 1919 begannen unter diesen Vorzeichen in Paris die Verhandlungen über den Umgang mit den besiegten Deutschen und die politische Neuordnung in- und außerhalb Europas. Verzweifeltes, auch verbohrtes Ringen auf deutscher Seite um verlorenes Terrain, im Wort- wie im übertragenen Sinne, stieß auf eine keinesfalls stabile Allianz der Siegerstaaten, deren Agieren durch Härte, Rache, Vergeltung, Eigeninteresse, aber auch das Bemühen um eine künftige Weltordnung geprägt war. Andreas Platthaus stellt die Monate zwischen November 1918 und der Verabschiedung des Versailler Vertrags 1919 als eine Zeit der zumeist gewaltsamen und insbesondere für Deutschland nachhaltig fortwirkenden Weichenstellungen vor.

Produktinformation

Bestellnummer:

10283

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Andreas Platthaus

Ausgabe:

Bd. 10283

Seiten:

448

Erscheinungsdatum:

13.03.2019

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
7,00 €

Auf Messers Schneide

7,00 €

Hätte es anders enden können? Das Deutsche Reich verlor den Ersten Weltkrieg, aber auch viele andere an diesem globalen Krieg Beteiligte erlitten fürchterliche Verluste. Warum kam es nicht früher…

Schriftenreihe
4,50 €

1918. Die Welt im Fieber

4,50 €

Die Spanische Grippe wütete von 1918 bis 1920: einerseits in Europa, das durch den Ersten Weltkrieg gezeichnet war, aber durch heimkehrende Soldaten gab es weltweit hohe Todesraten. Laura Spinney…

Schriftenreihe
1,50 €

Weltkrieg und Revolution 1914-1918/19

1,50 €

Der Erste Weltkrieg hat die staatliche Ordnung Europas grundlegend verändert. Die Folgen waren für Deutschland bedeutend: Frieden von Versailles, Weimarer Republik und der spätere finanzpolitische…

Schriftenreihe
4,50 €

Zerborstene Zeit

4,50 €

Kriege und Extreme, Abgründe und Widersprüche prägen die deutsche Geschichte zwischen 1918 und 1945. Michael Wildt verbindet Quellen, Themen und Blickwinkel zu einem facettenreichen Bild der Zeit.

Schriftenreihe
4,50 €

Ich will doch nur frei sein

4,50 €

Filimon Mebrhatom schildert die grausamen Bedingungen auf den von Schleppern kontrollierten Fluchtrouten durch die Sahara und in nordafrikanischen Flüchtlingslagern.

Hintergrund aktuell

Vor 20 Jahren: Ende des Bürgerkriegs in Angola

Im Februar 2002 leitete die Tötung des Rebellen-Anführers Jonas Savimbi das Ende des Bürgerkriegs in Angola ein. Der Konflikt forderte bis zu eine halbe Millionen Tote.