Meine Merkliste

Die Übernahme.

Die Übernahme. Wie Ostdeutschland Teil der Bundesrepublik wurde

von Ilko-Sascha Kowalczuk

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Der Mauerfall vor 30 Jahren ist Geschichte – doch gehört damit auch die Teilung Deutschlands der Vergangenheit an? Junge Leute kennen die DDR nur noch aus Geschichtsbüchern, viele Ältere hingegen tun sich bis heute schwer, den vielfach tiefen Bruch in ihren Biografien zu verarbeiten und zugleich in einer Gesellschaft zu bestehen, deren Zukunft zunehmend unsicher zu sein scheint. Gesellschaftliche Veränderungen, insbesondere so umfassende und so singuläre wie die dem Osten Deutschlands abverlangte, erzeugen Erwartungen an Wohlstand, Anerkennung, Aufstieg, Trost, Perspektiven.

Wie wirkt es sich aus, wenn solche Hoffnungen wieder und wieder enttäuscht wurden? Welche Folgen zeitigen die unzähligen, teils notwendigen, teils überstrapazierten Heraus-Forderungen an Menschen, die über Jahrzehnte in einer Diktatur sozialisiert wurden? Welche Soll-und- Haben-Bilanzen finden sich in den Biografien einer Gesellschaft, die sich mit persönlichen, gesellschaftlichen und globalen Umbrüchen konfrontiert sieht? Ilko-Sascha Kowalczuk verbindet in seinem langen Essay das gesellschaftliche Teleobjektiv mit dem Weitwinkel, verknüpft persönliche Erfahrungen mit Fakten des Umbruchs und legt so die Wurzeln der vielfältigen Verwerfungen in Ostdeutschland frei.

Produktinformation

Bestellnummer:

10517

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Ilko-Sascha Kowalczuk

Ausgabe:

Bd. 10517

Seiten:

320

Erscheinungsdatum:

17.08.2020

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Artikel

Zeitenwende. Ist der Osten ausdiskutiert?

Ein Lesepaket mit Beiträgen aus der Serie "Zeitenwende" der Berliner Zeitung. Namhafte Autorinnen und Autoren beleuchten über 30 Jahre nach der Vereinigung Aspekte der Transformation.

Deutschland Archiv

Ossi? Wessi? Geht's noch?

Drei Denkanstöße von Antonie Rietzschel, Christian Bangel und Johannes Nichelmann: Bald 32 Jahre ist die Deutsche Einheit alt und 33 Jahre die Mauer verschwunden. Aber auch die im Kopf?

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Deutsche Einheit

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Das vereinte Deutschland wird zu einem eigenen Kapitel in den Geschichtsbüchern. Der gesellschaftliche Aushandlungsprozess über die Frage, wie dieses Kapitel zu schreiben ist und von wem, hat im…

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Video Dauer
Interview

Wer wir sind – Die Erfahrung ostdeutsch zu sein

2018 diskutierten die Schriftstellerin Jana Hensel und der Soziologe Wolfgang Engler im Studio von Zeitzeugen-TV (Berlin) über das „ Ostdeutschsein“. Dieser Film ist ein Konzentrat daraus.