Meine Merkliste

Panafrikanische und regionale Zusammenschlüsse

Panafrikanische und regionale Zusammenschlüsse

In den späten 1960er Jahren gab es in verschiedenen Staaten Afrikas Anstrengungen einer grenzüberschreitenden Kooperation; einmal, um die von den Kolonialmächten übernommene Grenzziehung zu mildern und zum anderen, um neokoloniale Abhängigkeiten zu beenden. Die Bestrebungen einer regionalen Integration erreichten in den 1990er Jahren eine neue Intensität. Auf überregionaler Ebene entwickeln die Staaten in der Afrikanischen Union und durch ihre NEPAD-Initiative gemeinsame Strategien im Streben nach wirtschaftlichem Aufschwung und politischer Stabilität.

Prinzipien, Ziele und Institutionen der Afrikanischen Union

Mit der Gründung der Afrikanischen Union (AU) unternimmt Afrika nach dem Scheitern der Organisation Afrikanischer Einheit (OAE) einen erneuten Anlauf, die Einheit und Entwicklung des Kontinents zu…

Siegmar Schmidt

/ 18 Minuten zu lesen

Politische Entwicklung nach der Unabhängigkeit - Regionale Kooperation und Integration

Anfang der Sechzigerjahre starteten die Maghrebländer in die politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit. Die Kolonialmächte hatten eine brauchbare Verkehrsinfrastruktur hinterlassen, die neu…

Konrad Schliephake / Isabelle Werenfels / Hanspeter Mattes / Sonja Hegasy / Britta Frede / Steffen Erdle / Steffen Wippel

/ 42 Minuten zu lesen

Glossar

Das Glossar erläutert Organisationen wie etwa Gruppe der 77, NEPAD - New Partnership for Africa's Development und OPEC - Organization of the Petroleum Exporting Countries.

/ 1 Minute zu lesen