Meine Merkliste

Bündnis C - Christen für Deutschland

Baden-Württemberg 2021 GRÜNE CDU AfD SPD FDP DIE LINKE ÖDP PIRATEN Die PARTEI FREIE WÄHLER MENSCHLICHE WELT Bündnis C DKP dieBasis DiB Eine für Alle – Partei KlimalisteBW Die Humanisten Gesundheitsforschung W2020 Volt Redaktion

Bündnis C - Christen für Deutschland

Prof. Dr. Thomas Bräuninger Prof. Dr. Marc Debus

/ 2 Minuten zu lesen

Gründungsjahr Landesverband
2015*
Mitgliederzahl in Baden-Württemberg
380*
Landesvorsitz
Jürgen Graalfs*
Wahlergebnis 2016
0,0 Prozent
*nach Angaben der Partei

Die Partei "Bündnis C - Christen für Deutschland" (Bündnis C) entstand 2015 aus dem Zusammenschluss der beiden christlich-fundamentalistisch ausgerichteten Parteien "Partei Bibeltreuer Christen" (PBC) und "AUF – Partei für Arbeit, Umwelt und Familie – Christen für Deutschland" (AUF). Die Partei fordert eine Politik nach christlichen Grundsätzen. Ihrem Programm liegt nach eigener Aussage das biblische Menschenbild und die christliche Ethik zugrunde. Entsprechend bildet die Familien- und Sozialpolitik einen thematischen Schwerpunkt. Bündnis C fordert eine Stärkung traditioneller Familienformen, "Gender Mainstreaming" wird als Zwangsmaßnahme und Indoktrination abgelehnt. Zur Landtagswahl 2016 stellte Bündnis C nur in einem Wahlkreis einen Kandidaten auf. Bei der Bundestagswahl 2017 konnte die Partei nur mit Kandidaten in vier Direktwahlkreisen antreten. In Parlamenten auf Landes- und Bundesebene ist Bündnis C nicht vertreten.

Die Grundlage des Wahlprogramms von Bündnis C bildet ein "biblisch fundierter Ansatz". Auf dieser Grundlage sollen Alternativen zu kapitalistischen wie sozialistischen Ansätzen zur Strukturierung von Wirtschaft und Gesellschaft entwickelt werden. Das Konzept der Brüderlichkeit soll zu einem fairen und effektiven Miteinander führen, das Wirtschaft und Gesellschaft reformieren könne. Zentral für Bündnis C ist die Stärkung der Familie. Arbeitszeiten sollen familiengerecht gestaltet werden. Die Sozialpolitik soll weitgehend durch Familienverbände und Genossenschaften gestaltet werden. Bündnis C lehnt eine Subventionierung von Kindertagesstätten ab. Die Partei tritt für ein Abtreibungsverbot ein und lehnt Sterbehilfe wie auch Leihmutterschaften strikt ab. Ebenso werden gleichgeschlechtliche Ehen von der Partei abgelehnt.

Fussnoten

Thomas Bräuninger ist Professor für Politikwissenschaft und Political Economy an der Universität Mannheim. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in der Wahl- und Parteienforschung sowie der Regierungsforschung.

Marc Debus ist Professor für Politikwissenschaft und Vergleichende Regierungslehre an der Universität Mannheim. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in der vergleichenden Sicht politischer Systeme, insbesondere in den Bereichen Koalitions-theorien, politische Parteien und Parteienwettbewerb, politische Institutionen, Gesetzgebung sowie Wahl- und Demokratieforschung.