Meine Merkliste Geteilte Merkliste

1918-1938-2018: Beginnt ein autoritäres Jahrhundert?

2018 wurden mehrere einschneidende Ereignisse der jüngeren europäischen Geschichte als Jahrestage mit unterschiedlicher Intensität in Erinnerung gerufen: das Ende des Ersten Weltkriegs (1918), der "Anschluss" des bereits als Kanzlerdiktatur erodierten Österreichs, die Zerschlagung der demokratischen Tschechoslowakei durch das Münchner Abkommen sowie die zunehmende Entrechtung und Diskriminierung von Jüdinnen und Juden im nationalsozialistischen Deutschen Reich, die in den verheerenden Novemberpogromen ihren orchestrierten und gewalttätigen Ausdruck fanden (1938).

Vor dem Hintergrund gegenwärtiger Entwicklungen, die die parlamentarische Demokratie zunehmend infrage stellen, wurden auf der internationalen Konferenz "1918-1938-2018: Beginnt ein autoritäres Jahrhundert?" der Bundeszentrale für politische Bildung und des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Wien verschiedene Aspekte der historischen Ereignisse in unterschiedlichen Längs- und Querschnitten sowie unter wechselnden räumlichen und geopolitischen Perspektivierungen in den Fokus genommen.

Weitere Informationen zur Tagung (in englischer Sprache) finden Sie zusätzlich auch Externer Link: auf der Tagungswebsite.



Erster Tag in Eckartsau

(© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki) (© bpb, Moriz Kopetzki)

Stimmen aus der Tagung

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Postdemokratie revisited

4,50 €

Was kann uns das Konzept der Postdemokratie fast zwei Jahrzehnte nach seiner erstmaligen Formulierung sagen? Um dies zu prüfen, nimmt Colin Crouch die Krisen und Entwicklungen seit 2008 in den Blick.

Schriftenreihe
4,50 €

Drachentanz

4,50 €

Der wirtschaftliche Aufstieg Chinas bewirkte keine Demokratisierung. Im Gegenteil sei seit dem Amtsantritt Xi Jinpings 2013, wie Matthias Naß darlegt, eine Verfestigung autoritärer Strukturen zu…

Video Dauer
Spielfilm

Ein Volkskanzler

Das Gedankenexperiment "Ein Volkskanzler" nimmt die Zuschauer/-innen mit auf eine Reise von der Demokratie in den Autoritarismus. Ganz behutsam, aber mit eindeutigem Ausgang.

Schriftenreihe
4,50 €

Das Licht, das erlosch

4,50 €

Nach dem Zerfall der Sowjetunion schien es, als habe sich das westliche Modell liberaler Demokratien endgültig global durchgesetzt. Ivan Krastev und Stephen Holmes analysieren, warum sich diese…