Meine Merkliste

Tschernobyl

Am 26. April 1986 explodierte der vierte Reaktor des Atomkraftwerks Tschernobyl - ein Super-GAU. Die Folgen für Bevölkerung, Umwelt und Politik sind bis heute spürbar. Tschernobyl selbst ist mittlerweile Erinnerungsort, politisches Argument und Symbol zugleich.

Erscheinungsdatum:

Das Unsichtbare sichtbar machen?

Bilder von Katastrophen sind allgegenwärtig - sie schaffen einen Zugang zum Abstrakten, begrenzen aber auch unsere Wahrnehmung. Bei atomaren Katastrophen wie Tschernobyl ist das Eigentliche, die…

Daniel Bürkner

/ 7 Minuten zu lesen

Auswirkungen der Katastrophe von Tschernobyl auf Deutschland

Jodtabletten für die Kinder, vernichtete Gemüseernten und Angst vor radioaktivem Niederschlag: Auch in Deutschland ist Tschernobyl 1986 Thema. In beiden deutschen Staaten versuchten die Regierungen…

Melanie Arndt

/ 9 Minuten zu lesen

Tschernobyl: Facetten eines Erinnerungsortes

Was ist Tschernobyl? Der Super-GAU im sowjetischen Atomkraftwerk hat unterschiedliche Erinnerungsorte hervorgebracht. Ist Tschernobyl der zerstörte Reaktor? Die verlassene Sperrzone? Oder doch das…

Karena Kalmbach

/ 10 Minuten zu lesen

Die Katastrophe in Bildern

Bildergalerie

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl

Vom Unfall im AKW 'Tschernobyl Wladimir Iljitsch Lenin' sind nicht viele Bilder überliefert. Das liegt auch an der offiziellen Bildpolitik der UdSSR.

Bildergalerie

Der Super-GAU und seine Folgen

Die Atomkatastrophe von Tschernobyl vertrahlte weite Landstriche der Ukraine und Weißrusslands radioaktiv. Ihre Folgen für Umwelt und Politik aber waren in ganz Europa spürbar.

Bildergalerie

Tschernobyl in der Gegenwart

Mehr als 30 Jahre liegt die Atomkatastrophe von Tschernobyl zurück. Welchen Einfluss hat der Unfall in der jüngsten Gegenwart?

Publikationen zum Thema