"La Sarraz" – Mediencollage von Lutz Dammbeck, Kulturhaus "Nationale Front“, Leipzig, 24. Juni 1984

EP Galerie Schweinebraden

Blick aus dem Galeriefenster, 1975: Auf dem Hof Materialien (Gips, Steine), mit denen Guyar Gylasch (Budapest) seinen Ausstellungsbeitrag vorbereitet, Foto: Archiv Jürgen Schweinebraden (Fotograf unbekannt)Im Atelier von Robert Rehfeldt (links) zusammen mit Bert Gerresheim (Düsseldorf), 1976, Foto: Archiv Jürgen Schweinebraden (Fotograf unbekannt) (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2012Ausstellung von Gerhard Klampäckel (Karl-Marx-Stadt), 1978: Manfred Butzmann und Jürgen Schweinebraden, Foto: Archiv Jürgen Schweinebraden (Fotograf unbekannt)  Jürgen Schweinebraden in der Galerie vor einer Arbeit von Terk (Steffen Kuhnert), Mitglied der Künstlergruppe „Lücke“ aus Dresden, 1979, Foto: Archiv Jürgen Schweinebraden (Fotograf unbekannt)Videoperformance „Achtung Aufnahme“, 1980: Michael Freudenberg (links angeschnitten), A.R. Penck, Wolf Kahlen (sitzend), Jürgen Schweinebraden (stehend hinter W. Kahlen), Foto: Archiv Jürgen Schweinebraden (Fotograf unbekannt)Videoperformance „Achtung Aufnahme“ mit Michael Freudenberg am Saxofon, Wolf Kahlen (Mitte) und A.R. Penck (rechts), 1980, Foto: Archiv Jürgen Schweinebraden (Fotograf unbekannt)



Online-Angebot

Jugendopposition in der DDR

Ausgezeichnet mit Grimme Online Award: Wie haben junge Menschen in der DDR mit Mut und Musik gegen Stasi und SED-Diktatur gekämpft? Zeitzeugen berichten. Mit zahlreichen Videos, Fotos und Dokumenten.

Mehr lesen auf jugendopposition.de

Deutschland Archiv

"Deutschland Archiv Online" bietet wissenschaftlich fundierte, allgemein verständliche Beiträge zur gemeinsamen deutschen Nachkriegsgeschichte und ihrer Aufarbeitung, zum deutschen Einigungsprozess im europäischen Kontext sowie zur Erinnerungs- und Gedenkkultur.

Mehr lesen

Dossier

Ostzeit

Die Fotografen der Agentur Ostkreuz erzählen in ihren Bildern Geschichten aus einem vergangenen Land – authentisch und ungeschönt. Sie zeigen den Alltag, die Arbeit und die Menschen hinter der DDR.

Mehr lesen

Dossier

Stasi

Alles wissen, alles kontrollieren, Menschen manipulieren. Aus der Arbeitsweise der DDR-Geheimpolizei "Stasi" ist auch viel zu lernen über die Mechanismen von Diktaturen der Gegenwart: Wirklichkeit wird geschönt, Kritik unterdrückt, Oppositionelle werden verfolgt und gebrochen. Dieses Dossier der bpb beleuchtet zahlreiche Aspekte des Stasi-Wirkens mit Hilfe von Analysen, Filmen, MfS-Dokumenten sowie Interviews mit Opfern und Tätern.

Mehr lesen