Weltfestspiele 1973

25.7.2003 | Von:
Carsten Schröder

Hinter den Kulissen des X. Festivals

Das Programm für über 300.000 Teilnehmende

Die bundesdeutschen Delegierten nahmen zusammen mit 25.646 ausländischen Gästen und ca. 333.000 offiziellen Teilnehmern aus der DDR am Festival teil. [27] Dieses ging über neun Tage, an denen insgesamt 1 500 Veranstaltungen stattfanden. Die Spannweite reichte von Seminaren und Freundschaftstreffen im kleinen Kreis bis zu Massenmeetings mit 20.000 Teilnehmern oder Demonstrationen und Auftakt- bzw. Schlusskundgebungen, an denen alle Besucher partizipieren sollten. Das Programm bot eine breite Palette an Musik-, Gedenk-, Freizeit- und politischen Veranstaltungen. [28] Jeder Tag stand unter einer anderen politischen Losung. Von den neun Tagen waren vier der Solidarität mit sozialistischen Organisationen in sozialistischen und kapitalistischen Ländern gewidmet (z.B. Vietnam, Südafrika). Jeweils ein Tag war für den internationalen Entspannungsprozess und die Selbstdarstellung der DDR eingeplant. Der erste und letzte Tag war für die Auftakt- und Abschlussveranstaltung vorgesehen.

Am jeweiligen Motto des Tages orientierten sich die "Zentrale Veranstaltung des Tages" und die Konferenzen und Seminare. Stand ein bestimmtes Land oder eine geographische Region im Vordergrund, so wurde ein "Massenmeeting" mit den zum Land zugehörigen Delegierten angeboten. Die politischen Programmpunkte wurden begleitet von landestypischen Kulturveranstaltungen, wie Festen oder Musikkonzerten. Neben den täglich wechselnden Programmpunkten gab es die "Ständigen Einrichtungen und kulturellen Veranstaltungen". Klubs und Begegnungszentren waren bestimmten Interessengruppen oder politischen Themen gewidmet.

Fußnoten

27.
Die Weltfestspiele wurden von 330.000 "organisierten Teilnehmern" besucht, die aus dem Auswahlverfahren hervorgingen, hinzu kam die offizielle Delegation der DDR mit einer Stärke von 3.000 FDJlern und eine ungezählt Menge von inoffiziellen Teilnehmern. Insgesamt kamen 25.646 ausländische Gäste in die DDR, darunter waren 19.136 Festivaldelegierte, die mehr als 1700 nationale und internationale Organisationen repräsentierten. 6.250 Delegierte waren aus sozialistischen -, 6.500 aus kapitalistischen Ländern, 1.400 kamen aus Lateinamerika, 4.800 aus Asien, Afrika und Australien. SAPMO-BArch, DY30/vorl.SED/18052, Hauptergebnisse der X. Weltfestspiele, (von Siegfried Lorenz ohne Datum), o.Bl.
28.
"Programm der X. Weltfestspiele", in: Junge Welt, 29.07. 1973, S.3.