Meine Merkliste

ND-Titelblatt vom 29. Juli 1973

Weltfestspiele 1973 Einführung Video-Interviews mit Zeitzeugen I Der Umgang mit der DDR war nicht fair Wir haben unser Leben am Staat vorbei gelebt Neugierde auf eine "fremde Welt" Der Bessere hat gewonnen Keiner will die DDR wiederhaben, aber keiner will ohne Vergangenheit sein Hinterher war alles beim Alten Lieber Kneipen in Westberlin als Weltfestspiele in der DDR Das Erlebnis einer DDR, die nicht so muffig war "Wie hälst du es mit den Freiheitsrechten?" Einfach mal die andere Seite der Stadt kennen lernen Es war ganz sicher Woodstock Der Wunsch nach Offenheit kann ansteckend sein Video-Interviews mit Zeitzeugen II Erwartet wurde eine klare Niederlage Urlaub von der DDR Ostalgie als Standard-Sehnsucht Mich hat die neue Zeit geküsst Heutzutage ist die kulturelle Vielfalt überall Die Weltfestspiele als Satire Wie ein Rausch und die Flachtrommel mit dabei Dem SED-Mann gingen die FDJler von der Stange Freiheiten des Alltags Das Thema ist immer Kapitalismus und Sozialismus gewesen Die Weltfestspiele damals und heute Chronik Das Jahr 1973 Weltfestspiele in Zahlen und Fakten Hinter den Kulissen des X. Festivals ND-Titelblatt vom 29. Juli 1973

ND-Titelblatt vom 29. Juli 1973 Die Zeitung des SED-Zentralkomitees begrüßt die Weltjugend

/ 1 Minute zu lesen

"Machtvolles Bekenntnis der Weltjugend": Mit großen Lettern begrüßte die ehemalige Parteizeitung "Neues Deutschland" die Eröffnung der Weltfestspiele. Winkende Spitzengenossen zieren das Titelfoto aus dem Stadionrund.

Faksimile der Titelseite "Neues Deutschland" vom 29.07.2003 (Klick auf das Bild öffnet die PDF-Datei).

Das "Neue Deutschland" (ND) war das Organ des Zentralkommittees der SED. Die auflagenstärkste Tageszeitung der DDR erschien erstmals am 23. April 1946 in Berlin. Dank eines treuen Leserstamms in Ostdeutschland überdauerte das ND die Wende und wirbt heute mit dem Slogan "unabhängig, kritisch, links" um neue Leserschichten. Die Titelseite vom 29. Juli 1973 gibt einen Eindruck von der Bedeutung der Weltfestspiele. Neben einem enthusiastischen Bericht von den Feierlichkeiten bei der Eröffnung findet sich auch eine Grußbotschaft des damaligen Generalsekretärs des Zentralkomitees (ZK) der sowjetischen KPdSU, Leonid Breschnew, auf dem Titel. Ungewöhnlich für heutige Zeitungsleser muten die Stimmungskommentare an, die den Absätzen der Rede des WBDJ-Vorsitzenden in Klammern angehängt sind: "Stürmischer Beifall, Sprechchöre" oder "Lang anhaltender Beifall, Ovationen".

Fussnoten