Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

1.12.2020

Covid-19-Chronik: 9. bis 22. November 2020

Die Ereignisse vom 9. bis zum 22. November 2020 in der Covid-19-Chronik.

Datum Neue Covid-19-Fälle / Gesamtzahl / Todesfälle* Ereignis
9.11.2020 8.687 / 469.018 / 8.565 Präsident Wolodymyr Selenskyj und der Leiter des Präsidialamtes Andrij Jermak sind positiv auf Covid-19 getestet worden. Sie begeben sich in Quarantäne und versprechen, ihre Verpflichtungen auch aus der Quarantäne heraus weiter zu erfüllen.
Wegen der dramatisch angestiegenen Zahl von Covid-19-Erkrankten kündigt der leitende Sanitätsarzt Wiktor Ljaschko den Übergang zur zweiten Phase der Covid-19-Pandemie an. Demzufolge werden frühzeitig planbare Operationen und Hospitalisationen in ukrainischen Krankenhäusern nicht mehr stattfinden. Ab jetzt werden ausschließlich Notfälle und Covid-19-Patient*innen in Krankenhäusern behandelt.
Die Belegungsrate von Krankenhausbetten mit Covid-19-Patient*innen beträgt ukraineweit 62,4 Prozent. Die höchste Auslastung ist in den Regionen Poltawa – 92,5 Prozent, Riwne – 82,9 Prozent und Tschernihiw – 73,8 Prozent zu beobachten. In Kyjiw werden 62,4 Prozent der Betten für die Behandlung von Covid-19-Erkrankten benötigt, gibt das ukrainische Gesundheitsministerium bekannt.
10.11.2020 10.179 / 479.197 / 8.756 Der ukrainische Verteidigungsminister, Andrij Taran, wurde positiv auf Covid-19 getestet, informiert das Verteidigungsministerium. Darüber hinaus hat sich der ukrainische Finanzminister, Serhij Martschenko, mit dem Coronavirus infiziert.
Der Minister für die Wiedereingliederung der temporär besetzten Gebiete, Oleksij Resnikow, berichtet über die Bereitschaft der Ukraine, aufgrund der Covid-19-Pandemie humanitäre Lager nahe der Verwaltungsgrenze zur von Russland annektierten Krim zu errichten.
11.11.2020 10.611 / 489.808 / 8.947 Der Parlamentschef, Dmytro Rasumkow, ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Wie die anderen an Coronavirus erkrankten Beamten wird er Fernarbeit von zu Hause leisten.
Premierminister Denys Schmyhal warnt davor, dass Krankenhäuser ohne die geplante Verschärfung der Quarantänemaßnahmen durch eine "Wochenend-Quarantäne" in einem Monat überhaupt keine Patient*innen mit Covid-19 mehr werden aufnehmen können.
12.11.2020 11.057 / 500.865 / 9.145 Erstmals werden mehr als 11.000 neue Covid-19-Erkrankungen an einem Tag diagnostiziert. Zugleich überschreitet die Gesamtzahl der Erkrankten seit dem Beginn der Pandemie eine halbe Million und die Anzahl der Opfer 9.000 Fälle.
Der Parlamentschef, Dmytro Rasumkow, und sein Stellvertreter, Ruslan Stefantschuk, sind positiv auf Covid-19 getestet worden.
Laut einem UN-Bericht könnte die Ukraine die größte Rezession seit zehn Jahren erleben und mehr als 9 Millionen Menschen in Armut zurücklassen. Der UN zufolge haben seit Beginn der Covid-19-Pandemie mehr als 80 Prozent der Haushalte Einkommenseinbußen zu beklagen und in mehr als 40 Prozent der Familien hat mindestens ein Familienmitglied seinen Arbeitsplatz verloren.
13.11.2020 11.787 / 512.652 / 9.317 Die "Wochenend-Quarantäne" tritt vorerst bis zum 30 November 2020 in Kraft. Damit ist ab heute von Samstags 0:00 Uhr bis Montags 0:00 Uhr unter anderem Essen und Trinken in Bars, Restaurants und Cafés verboten. Einkaufszentren, Sporthallen, Schwimmbäder und weitere Einrichtungen bleiben geschlossen. Am Wochenende dürfen nur Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, öffentliche Verkehrsmittel, Tankstellen (ohne Lebensmittel-Shops) und Unternehmen, die Finanz- und Renovierungsdienstleistungen anbieten, arbeiten.
Der Pressedienst der Zentralen Wahlkommission versichert, dass die von der ukrainischen Regierung eingeführte "Wochenend-Quarantäne" keinen Einfluss auf die Stichwahlen der Kommunalwahlen am 15. und 22. November haben werde. Die Stichwahlen finden unter Einhaltung aller notwendigen Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen statt.
Gegen die in Kraft tretende "Wochenend-Quarantäne" wegen der Covid-19-Pandemie äußern sich folgende ukrainische Städte und Regionen: Tscherkasy, Ternopil, Schytomyr, Tschernihiw, Luzk, Lwiw, Odesa, Mykolajiw, Kramatorsk, Slawjansk, Mukatschewo. Für eine entsprechende Petition an die Regierung wurden mehr als 26.000 Unterschriften gesammelt. Somit muss sich Präsident Wolodymyr Selenskyj mit der Petition befassen.
14.11.2020 12.524 / 525.176 / 9.508 Die an einem Tag diagnostizierte Anzahl von neuen Covid-19-Erkrankten überschreitet erstmals seit dem Beginn der Pandemie 12.000 Fälle.
Gesundheitsminister Maksym Stepanow ist positiv auf Covid-19 getestet worden.
15.11.2020 10.681 / 535.857 / 9.603 Bereits am ersten Tag der Wochenend-Quarantäne erhielt die Polizei 1.029 Meldungen über Verstöße gegen Covid-19-Quarantänebeschränkungen. Die meisten Verstöße wurden in den Regionen Lwiw (390), Dnipropetrowsk (209), Tscherkasy (128), in der Stadt Kyjiw (121) und Ternopil (74) verzeichnet.
16.11.2020 9.832 / 545.689 / 9.697 Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba gibt bekannt, dass im Falle der Einführung einer strengen Quarantäne wegen der Covid-19-Pandemie die Landesgrenzen wieder geschlossen werden. Das hält er aber in naher Zukunft für unwahrscheinlich.
17.11.2020 11.968 / 557.657 / 9.856 Premierminister Denys Schmyhal warnt vor möglichen Konsequenzen bei Nichteinhaltung der Quarantäneeinschränkungen am Wochenende. In diesem Fall werde die Ukraine in drei Wochen täglich 20.000 Fälle von Covid-19 verzeichnen und keine freien Plätze mehr in Krankenhäusern haben.
Ein Beschluss zur Abschaffung der Wochenend-Quarantäne wegen der Covid-19-Pandemie findet in der Werchowna Rada keine ausreichende Unterstützung. Lediglich 149 von notwendigen 226 Abgeordneten stimmen für die Abschaffung.
18.11.2020 12.496 / 570.153 / 10.112 Die Anzahl der an Covid-19 verstorbenen Personen überschreitet 10.000 Fälle seit dem Beginn der Pandemie in der Ukraine.
19.11.2020 13.357 / 583.510 / 10.369 Die Anzahl der neu diagnostizierten Covid-19-Fälle an einem Tag überschreitet erstmals 13.000 Fälle.
Laut einer Modellierungsstudie der Kyiv School of Economics kann sich im Falle des Scheiterns der Wochenend-Quarantäne die Anzahl der Todesfälle wegen der Covid-19-Pandemie bis zum Ende des Jahres auf bis zu 33.000 verdreifachen.
20.11.2020 14.575 / 598.085 / 10.598 Erstmals werden mehr als 14.000 neue Covid-19-Fälle an einem Tag diagnostiziert.
Gesundheitsminister Maksym Stepanow teilt mit, dass ein vollständiger Lockdown in der Ukraine eingeführt werden kann, sollte es täglich 30.000 neu diagnostizierte Covid-19-Fälle geben.
21.11.2020 14.580 / 612.665 / 10.813 Die Gesamtzahl der registrierten Covid-19-Fälle überschreitet 600.000 seit dem Beginn der Pandemie in der Ukraine.
Zum 21. November sind ukraineweit 52 Prozent der für Covid-19-Patient*innen vorgesehenen Betten belegt. Die höchste Bettenbelegung ist in den Regionen Poltawa (73,9 Prozent) und Tscherkasy (70,2 Prozent) zu konstatieren.
22.11.2020 12.079 / 624.744 / 10.951 Nach der Gesamtzahl der diagnostizierten Covid-19-Fälle belegt die Ukraine den 8. Platz in Europa (nach Frankreich, Russland, Spanien, Großbritannien, Italien, Deutschland und Polen).
Zusammengestellt von Ina Lankovich

Quelle*: Ukrainska Pravda

Gemeinsam herausgegeben werden die Ukraine-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Ukraine