Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Legislative

Legislative

Der Begriff Legislative kommt aus der lateinischen Sprache.
Er ist aus zwei lateinischen Wörtern zusammengesetzt.
Diese bedeuten "Gesetz" und "tragen".
Die Legislative macht die Interner Link: Gesetze.

In allen Interner Link: demokratischen Interner Link: Staaten gibt es Interner Link: Gewaltenteilung.
Das bedeutet, dass die Gewalt in dem Staat aufgeteilt ist.
< Es bestimmt dann nicht nur ein Mensch oder eine kleine Gruppe von Menschen in dem Staat.
Auch die Interner Link: Bundesrepublik Deutschland ist ein Staat mit Gewaltenteilung.

Es gibt drei Gewalten. Die Legislative ist eine von drei Gewalten.
Die anderen zwei Gewalten sind die Interner Link: Judikative und die Interner Link: Exekutive.

Zur Legislative gehören die Einrichtungen, die Gesetze machen.
Das sind zum Beispiel der Interner Link: Bundestag, der Interner Link: Bundesrat und die Interner Link: Landtage.
Gesetzte sind Regeln. Nur wenn es Regeln gibt, können darüber Richter entscheiden.

Andere Namen für die Legislative sind Gesetzgeber oder gesetzgebende Gewalt.

Bundestag (© bpb)

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb (Hrsg.): einfach POLITIK: Lexikon. Autor/inn/en: D.Meyer, T.Schüller-Ruhl, R.Vock u.a./ Redaktion (verantw.): Wolfram Hilpert (bpb). Bonn: 2022. Lizenz: CC BY-SA 4.0 //

Fussnoten