Meine Merkliste

Staatsform

Staatsform

S. bezeichnet die Art und Weise, wie die staatliche Herrschaftsordnung aufgebaut ist. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Systematisierungen, u. a. a) nach Aristoteles die klassischen (guten) S. (nach Anzahl der Herrschenden: Interner Link: Monarchie, Aristokratie, Interner Link: Politie) und die gemeinwohlabträglichen (schlechten) S. (Interner Link: Tyrannis, Interner Link: Oligarchie, Ochlokratie), b) die moderne Unterteilung (Monarchie, Aristokratie, Interner Link: Demokratie), c) die Unterteilung nach der rechtlichen Bindung bzw. Beschränkung des Herrschers (Interner Link: Absolutismus, Verfassungsstaat), d) nach dem Interner Link: Staatsoberhaupt (Monarchie, Interner Link: Republik) bzw. e) nach Art der Interner Link: Regierung (Interner Link: Parlamentarisches Regierungssystem, Interner Link: Präsidentielles Regierungssystem), f) nach der Binnengliederung (Interner Link: Einheitsstaat, Interner Link: Bundesstaat) etc.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Nach der Revolution

Vier Wochen nach dem Mauerfall ist die Zukunft der DDR völlig ungewiss. Da treffen am „Zentralen Runden Tisch“ Regierungsvertreter und bisher kriminalisierte Oppositionsgruppen aufeinander. Über…

Video Dauer
Mediathek

Helbra

Eine Geschichte dreier Freunde und ihrer jahrelangen Drogenabhängigkeit in dem kleinen Dorf Helbra im Mansfelder Land. Und eine Geschichte über den Strukturwandel einer vom Bergbau geprägten Gegend.

Schriftenreihe
4,50 €

Demokratie

4,50 €

Wie steht es um die Demokratie? Weithin werden ihr Wertschätzung und Vertrauen entgegengebracht, aber es gibt zugleich laute Rufe nach Reformen ihrer Ausgestaltung. Hans Vorländer schaut auf…