Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Redaktion am 13.05.2015

Editorial: Kultur des Teilens

Im "digitalen Zeitalter" erlebt der Gedanke des Teilens eine Renaissance. Neben individuellen Kulturen des Teilens entsteht eine professionalisierte, kommerzielle Sharing-Ökonomie. Welche Folgen hat das für die tägliche Arbeit in der Schule und an außerschulischen Lernorten? Wie lässt sich dort eine "Kultur des Teilens" etablieren, die mehr Teilhabe, Qualität und Innovation ermöglicht?

Kultur des Teilens – SnapshotAnalog wurde schon immer Wissen geteilt. Durch die Digitalisierung erlebt das Teilen eine Renaissance. Lizenz: cc by-sa/3.0/de (bpb)


Fortschritt für alle? Oder zu viele Risiken und Nebenwirkungen?

Eine "Kultur des Teilens" verspricht auf den ersten Blick "mehr für alle". Mehr Wissen, mehr Material, mehr Teilhabe. Aber zu welchen Bedingungen? Wie viel Raum bieten Schulalltag und außerschulische Bildungsarbeit für Experimente und Innovation? Ist Teilen überhaupt möglich, wenn Lernleistungen Einzelner bewertet werden müssen, die Zeit knapp ist und die technische Infrastruktur fehlt?

Es könnte sich lohnen, die Herausforderung anzunehmen: Viele Innovationen und kreative Lösungen entstehen überhaupt erst durch Teamarbeit. Wer Schule als "lernende Institution" versteht, Überlastungen im Kollegium vermeiden möchte, an "Brennpunkten" oder in heterogenen Lernsettings arbeitet, kommt um Erfahrungsaustausch, Feedbackkultur und Arbeitsteilung nicht herum. Digitale Strukturen und Werkzeuge wie Wikis, Public Pads, Debattenportale o.ä. können das Teilen von Ideen und Arbeit erleichtern. Wie das konkret aussehen kann, wollen wir in den kommenden Wochen diskutieren und ausprobieren.

i

Quiz für Einsteiger/-innen

Was wissen Sie über das Teilen? Testen Sie sich selbst – im kleinen 5x3 des Teilens!

Teilen – So geht das!

Auf die digitale Renaissance des Teilens kann und muss der Bildungsbereich reagieren. Was kann er von der Sharing Economy lernen und wo müssen Schulen und andere Lernorte eine "Gegenkultur" des Teilens etablieren, die offen(er), nachhaltig(er), partizipativ(er) ausgerichtet ist? Die Werkstatt befragt Experten und Forscherinnen aus Arbeitssoziologie, Konsum- und Zukunftsforschung. Im Mittelpunkt stehen aber die Lehrenden und Lernenden. Mit ihnen wollen wir diskutieren, welche Rolle das Teilen in ihrem Bildungsalltag spielt und spielen könnte. Wir stellen konkrete Ansätze und entsprechende digitale Werkzeuge für den Bildungsbereich vor. Und wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen, Fragen und Ideen: Diskutieren Sie mit, fragen Sie nach, teilen Sie sich mit! Zum Beispiel über unsere Social Media Kanäle Twitter und Facebook oder Anfang Juni im Experten-Chat zum Thema "Teilen & Urheberrecht".

Nicht nur reden. Auch machen!

Das Thema ist breit, aber eines steht jetzt schon fest: Über das Teilen kann man nicht nur reden, man muss es ausprobieren. Deswegen laden wir Sie ein: ab Mitte Mai zum kollaborativen Online-Brainstorming sowie zum Testen und gemeinsamen Weiterentwickeln des multimedialen Bildungsmaterials Geheimsache Ghettofilm. Darüber hinaus soll Mitte Juni eine kleine Input- und Diskussionsrunde "Bildungssalon: Unterricht teilen" in Berlin stattfinden. Details folgen. Kommen Sie dazu und schrauben Sie gemeinsam mit werkstatt.bpb.de an neuen Bildungsstrategien und -konzepten.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Quiz
Quiz für Einsteiger/-innen: Was wissen Sie über das Teilen?

Der Mensch teilt von Geburt an. Jugendliche teilen ihre Ideen in Sozialen Medien nur mit Gleichaltrigen. Stimmt oder stimmt nicht? Finden Sie es heraus: In unserem "Quiz für Einsteiger"!

Frage 1 / 5
 
Teilen muss man lernen. Oder doch nicht? Welche These vertritt der Verhaltensforscher Michael Tomasello?







Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen