Meine Merkliste

Chronik: 7. bis 27. Februar 2014

Russland-Analysen Memorial (16.12.2021) Von der Redaktion: Frohes Fest! Dokumentation: Friedensnobelpreisrede von Dmitrij Muratow dekoder: Memorial Dokumentation: Anträge der Staatsanwaltschaften Interview: Irina Scherbakowa Interview: Swetlana Gannuschkina Kommentar: Die Büchse der Pandora Dokumentation: Der Menschenrechtsrat ist besorgt Dokumentation: Kommentar von Wladimir Putin zu Memorial Kommentar: Wendejahre Kommentar: Angriff des Kreml auf Memorial Kommentar: "Der Westen" als Gefahr für Russlands innere Sicherheit Kommentar: Déjà-vu Kommentar: Memorial als geschichtswissenschaftlicher Akteur Kommentar: Ein Refugium der Freiheit wird zerstört Kommentar: Die Instrumente des Europarats Kommentar: Memorial im Nordkaukasus Kommentar: Einsatz für Religions- und Gewissensfreiheit Kommentar: Ist das russische "Ausländische-Agenten"-Gesetz reformierbar? dekoder: Schlag gegen Deutschland Notizen aus Moskau: Memorial und die Hoffnung Dokumentation: Fokus Memorial der Zeitschrift OSTEUROPA Dokumentation: Stellungnahmen zur drohenden Auflösung von Memorial Chronik: Covid-19-Chronik, 16. November – 03. Dezember 2021 Chronik: 15. November – 03. Dezember 2021 Erdgashandel (24.11.2021) Analyse: Der deutsch-russische Erdgashandel. Chronik: Covid-19-Chronik, 01. – 13. November 2021 Chronik: 01. – 12. November 2021 Sozialverantwortung und Klima in der Landwirtschaft (10.11.2021) Analyse: Landwirtschaftliche Betriebe in Russland für unternehmerische Sozialverantwortung Analyse: Wird die russische Landwirtschaft vom Klimawandel profitieren? Chronik: Covid-19-Chronik, 11. – 31. Oktober 2021 Chronik: 11. – 29. Oktober 2021 Duma- und Regionalwahlen (01.10.2021) Analyse: Die Dumawahlen 2021 und das zunehmend hegemonial-autoritäre Regime in Russland Analyse: Alexej Nawalnyj, "Smart Voting" und die Wahlen zur russischen Staatsduma 2021 Kommentar: Wahlen in der "Protestregion" Chabarowsk in Online- und sozialen Medien dekoder: Die Evolution der Duma Notizen aus Moskau: Wird (all)es nach den Wahlen wieder besser? Chronik: Covid-19-Chronik, 13. – 26. September 2021 Chronik: 13. – 26. September 2021 Wirtschaftliche Schocks (24.06.2021) Analyse: Die Wirtschaft der "Festung Russland" Analyse: Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in der Corona-Krise  Chronik: Covid-19-Chronik, 03. – 30. Mai 2021 Chronik: 17. Mai – 10. Juni 2021 Arktis (31.07.2021) Editorial: Sommerpause, на дачу Analyse: Arktische Visionen: Die sowjetische Expansion nach Norden Analyse: Russlands Arktis-Strategie bis 2035 – Große Pläne und ihre Grenzen Analyse: Der russische Vorsitz im Arktischen Rat: Prioritäten und Implikationen für den Hohen Norden Russlands Kommentar: Russlands arktischer Balanceakt Dokumentation: Russland und die Arktis: Eine Auswahl aktueller Publikationen Chronik: Covid-19-Chronik, 14. Juni – 17. Juli 2021 Chronik: 16. Juni – 18. Juli 2021 Duma-Wahlen/Repressionen (08.06.2021) Kommentar: Duma-Wahlen 2021 Kommentar: Informationskriege, Oppositionskoordination und die Dumawahl im Jahr 2021 Kommentar: Wird das Putin-Regime überleben? Kommentar: Vorbereitung auf die Parlamentswahlen 2021 Kommentar: Elektronische Stimmabgabe Kommentar: Bedingungen der Wahlbeobachtung Kommentar: Die wirtschaftlichen Folgen autoritärer Politik Kommentar: Michail Mischustin als ambitionierter "Systemadministrator" des Putinismus Kommentar: Bürger:innen und der starke Mann: Erwachen, soziale Klassen und sozialer Niedergang in Russlands Autokratie Kommentar: Fear and Loathing in Russia: Repressionen als Herrschaftsinstrument des Kremls Kommentar: Ausländische-Agenten-Gesetz vor der Duma-Wahl 2021 ausgeweitet Kommentar: Schrumpfende Freiräume für Russlands Medien Kommentar: Russland drosselte Twitter, um Inhalte zu zensieren dekoder: "Hätten wir eine andere Wahl gehabt? Nein." Dokumentation: Repressive Gesetze, die von Wladimir Putin am 30. Dezember 2020 unterzeichnet wurden Dokumentation: April-Chronik der Repressionen: Der Journalist Ilja Asar hat Buch geführt Umfragen: "Haben Sie Angst vor…?" Umfrageergebnisse des Lewada-Zentrums Dokumentation: Hat der Protest einen Anführer? Wie stehen die Protestierenden zu Nawalnyj? Dokumentation: Russische Online-Zeitung Meduza kämpft ums Überleben Dokumentation: Amnesty International: Die Polizei identifiziert friedliche Demonstrierende mit Gesichtserkennungstechnologie Dokumentation: Human Rights Watch: Der Fall des Menschenrechtsanwalts Iwan Pawlow und neue repressive Gesetze Dokumentation: Stellungnahmen zum Beschluss der russischen Generalstaatsanwaltschaft, deutsche Nichtregierungsorganisationen als in Russland unerwünschte Organisationen zu erklären Chronik: 3. – 14. Mai 2021 Atomenergie / Die Botschaft des Präsidenten (14.05.2021) Analyse: Zum 35. Jahrestag von Tschernobyl Analyse: Russische Reaktoren und russischer Atommüll Analyse: Putins Botschaft an die Föderalversammlung dekoder: Warum Putin dem Volk nichts mehr zu sagen hat Chronik: Covid-19-Chronik, 12. April – 02. Mai 2021 Chronik: 13. April – 01. Mai 2021 60 Jahre Gagarin: Raumfahrt / Das russische Strafvollzugssystem (19.04.2021) dekoder: Juri Gagarin dekoder: Raumfahrtprogramm der UdSSR Analyse: Russland im Weltraum: Die 2020er Jahre Analyse: Russlands internationale Raumfahrtstrategie Analyse: Das Strafvollzugssystem der Russischen Föderation Chronik: Covid-19-Chronik, 15. März – 11. April 2021 Chronik: 17. März – 09. April 2021 Übersterblichkeit (27.03.2021) Analyse: Die Übersterblichkeit macht den wahren Opferzoll deutlich Analyse: Russlands Geografie und die Ausbreitung von Covid-19 Analyse: Die Pandemie in Russlands Föderationssubjekten: Gründe für die unterschiedliche Mortalität dekoder: "Die russische Propaganda hat sich selbst besiegt" Chronik: Covid-19-Chronik, 1. – 14. März 2021 Chronik: 1. – 10. März 2021 Stadtentwicklung/Deutsch-russische Wirtschaftsbeziehungen (09.03.2021) Analyse: Ausdehnung des Moskauer Wohnraumsanierungsprogramms Analyse: Urbaner Aktivismus in Russland dekoder: Das Moskau-Experiment Dokumentation: "Entwicklung der Deutsch-Russischen Wirtschaftsbeziehungen" Dokumentation: Stellungnahme: "Entwicklung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen" Dokumentation: Stellungnahme: "Entwicklung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen" Dokumentation: Stellungnahme: "Entwicklung der Deutsch-Russischen Wirtschaftsbeziehungen" Chronik: Covid-19-Chronik, 15. – 28. Februar 2021 Chronik: 16. – 27. Februar 2021 Digitale Diplomatie (19.02.2021) Analyse: Russlands digitale Diplomatie Analyse: Mittel und Zweck von Public Diplomacy Kommentar: Zusammenarbeit chinesischer und russischer Medien dekoder: "Schau mich gefälligst an!" Chronik: Covid-19-Chronik, 1. – 14. Februar 2021 Chronik: 1. – 14. Februar 2021 Söldner im Dienst von Russland / Elite-Ranking 2020 / Proteste nach Nawalnyjs Rückkehr (08.02.2021) Söldner im Dienst autoritärer Staaten Analyse: Russische PMCs im Nahen Osten und Afrika Kommentar: Die "Wagner-Affäre" in Belarus und ihre Folgen Kommentar: Geopolitik, Waffen, Erdöl: Was Russlands Präsenz in Venezuela bedingt Karte: Söldner im Dienst von Russland Ranking: Das Elite-Ranking der "Nesawisimaja gaseta" Ranking: Die politische Elite im Jahre 2020: Regierungswechsel, Covid-19-Pandemie und Verfassungsreform dekoder: Russlandweite Proteste – wie nervös macht Nawalny den Kreml? dekoder: Nawalnys Schlusswort: "Einen einsperren, um Millionen einzuschüchtern" Notizen aus Moskau: Von 2011 zu 2021. Zehn Jahre danach. Chronik: Covid-19-Chronik, 11. – 31. Januar 2021 Chronik: 11. – 31. Januar 2021 Visadialog zwischen der EU und Russland (21.01.2021) Analyse: Die Visumpflicht in den EU-Russland Beziehungen Analyse: Perspektiven des Visa-Dialogs zwischen der EU und Russland Kommentar: Visafreiheit für russische Jugendliche Kommentar: Illegale Passportisierungspolitik im Donbas Kommentar: Mit Visafreiheit Brücken in Krisenzeiten schlagen dekoder: Arbeitsmigration in Russland Chronik: Covid-19-Chronik, 30. November 2020 – 10. Januar 2021 Chronik: 3. Dezember 2020 – 9. Januar 2021 Die deutsch-russischen Beziehungen nach den Wahlen (15.10.2021) Analyse: Die Bundestagswahl und die deutsch-russischen Beziehungen Analyse: Chancen für eine neue Russlandpolitik nach der Bundestagswahl Kommentar: Die deutsche Russlandpolitik und das russische Gesetz über "ausländische Agenten" Dokumentation: Ausgewählte Publikationen über die deutsch-russischen Beziehungen Dokumentation: Vorschläge und Empfehlungen zu den EU-Russland-Beziehungen dekoder: Novaya Gazeta dekoder: Muratows Krawatte und der Friedensnobelpreis Chronik: Covid-19-Chronik, 27. September – 09. Oktober 2021 Chronik: 28. September – 08. Oktober 2021 30 Jahre Zerfall der Sowjetunion – Generationen (20.09.2021) Kommentar: Nur ein Menschenleben lang Kommentar: Staatenlosigkeit nach dem Zusammenbruch der UdSSR Kommentar: Der Generationenaspekt beim Zusammenbruch der Sowjetunion Kommentar: Dreißig Jahre Transformation des russischen Hochschulwesens Kommentar: Die Jugend und die Generationen im postsowjetischen Russland: Kommentar: Unternehmerinnen in Russland Notizen aus Moskau: 30 Jahre umsonst? dekoder: Das Licht einer enttäuschten Hoffnung dekoder: Misstrauen auf allen Ebenen Chronik: Covid-19-Chronik, 02. August – 12. September 2021 Chronik: 05. – 12. September 2021 Aufmarsch an der Grenze der Ukraine Von der Redaktion: Aufmarsch an der Grenze der Ukraine Kommentar: Die Minsker Vereinbarungen als Chance? Kommentar: (Keine neuen) Erkenntnisse gewonnen Kommentar: Alles auf Status. Russlands riskantes Kriegsspiel mit (in) Europa Kommentar: Russlands Motive Kommentar: Die Gründe für Russlands Vorschläge Kommentar: Würde Putin vom eigenen Volk für eine Invasion in die Ukraine abgestraft werden? Kommentar: Kriegsoptimismus im Russland-Ukraine-Konflikt: Grund zum Pessimismus? Kommentar: Desinformation: ein hoch aktuelles Konzept aus dem letzten Jahrhundert Kommentar: Die Russland-Ukraine Krise: Wo steht Deutschland? Kommentar: Russlands Passportisierung des Donbas: Von einer eingeschränkten zu einer vollwertigen Staatsbürgerschaft? Kommentar: Die OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine: Wunsch und Wirklichkeit Umfragen: Meinungsumfragen zu den Spannungen zwischen Russland und der Ukraine Chronik: 01. – 20. Februar 2022 Politische Rhetorik des Präsidenten und der Staatsduma Editorial: Politische Rhetorik des Präsidenten und der Staatsduma Kommentar: Die sozialen Sorgen der Bevölkerung in der politischen Rhetorik Kommentar: Das Verhältnis zwischen dem Zentrum und den Regionen in der Rhetorik des russischen Präsidenten und der Staatsduma Kommentar: Nationalitätenpolitik: Russländische Nation versus russisches Volk? Kommentar: Russland entdeckt die Energiewende: Ein Sonderweg zur Dekarbonisierung? Kommentar: Die Ukraine in der Rhetorik russischer Präsidenten und der Staatsduma Chronik: 17. Januar 2022 – 29. Januar 2022 Wirtschaftsbeziehungen im Fernen Osten Analyse: Die Bedeutung des russischen Fernen Ostens für die Asien- und Pazifik-Politik Russlands Chronik: Covid-19-Chronik, 06. – 24. Dezember 2021 Chronik: 06. Dezember 2021 – 15. Januar 2022

Chronik: 7. bis 27. Februar 2014

/ 8 Minuten zu lesen

Aktuelle Ereignisse aus Russland: Die Chronik vom 7. bis zum 27. Februar 2014.

07.02.2014 Im Olympiastadion in Sotschi werden die Olympischen Winterspiele mit einer feierlichen Zeremonie und nach einer Ansprache von Präsident Wladimir Putin eröffnet. Im Anschluss lädt Putin die Ehrengäste zu einem feierlichen Empfang.
08.02.2014 Bei einer Anti-Terror Operation der Sicherheitskräfte in Machatschkala (Dagestan) werden fünf Untergrundkämpfer getötet. Ein Kämpfer hatte sich zuvor gestellt. Unter den Getöteten soll ein Organisator der Terroranschläge in Wolgograd sein.
08.02.2014 Igor Jegorow, der Sprecher der Strategischen Raketenstreitkräfte (RVSN) gibt bekannt, dass die Zahl der Berufssoldaten der Einheit bis 2018 von 18 auf 30 Tausend erhöht werden soll.
09.02.2014 Ein Unbekannter eröffnet in der zentralen orthodoxen Kirche in Süd-Sachalin das Feuer. Zwei Personen werden getötet, sechs weitere erleiden Schussverletzungen.
10.02.2014 "Trikolor TV" stellt die Satellitenübertragung des unabhängigen Fernsehsenders "Doshd" ein. Die russische Gesellschaft für den Verbraucherschutz klagt gegen mehrere Kabelnetzbetreiber. Michail Fedotow, Vorsitzender des Menschenrechtsrats beim Präsidenten, bezeichnet die Situation um "Doshd"als skandalös.
10.02.2014 Greenpeace Russland teilt mit, dass ein St. Petersburger Gericht alle Kautionszahlungen zurückbezahlt habe. Greenpeace hatte jeweils rund 43.000 Euro Kaution für die Freilassung der "Arctic 30" aus russischer Untersuchungshaft hinterlegt. Im Zuge des Amnestiegesetzes wurden die Verfahren eingestellt.
11.02.2014 Der russische Dienst für den Verbraucherschutz hebt sämtliche Importbeschränkungen gegen litauische Milchprodukte auf. Diese waren am 7. Oktober 2013 überraschend eingeführt worden. Kritiker hatten auf einen Zusammenhang mit dem Gipfeltreffen der östlichen Partnerschaft in Vilnius Ende November, auf dem ein Assoziierungsabkommen mit der Ukraine unterzeichnet werden sollte.
11.02.2014 Die"Kommission für Monumentalkunst" im Moskauer Stadtparlament lehnt einstimmig und "in Anbetracht der gesellschaftlichen Umstände" die Rückkehr des Dzershinskij-Denkmals auf den Moskauer Lubjanka-Platz ab. Felix Dzershinskij hatte 1917 die Geheimpolizei "Tscheka" gegründet, die Vorgängerindes KGB und des heutigen FSB.
12.02.2014 Präsident Wladimir Putin empfängt die russische Regierung in erweitert Zusammensetzung in seiner Residenz bei Moskau. Im Zentrum stehen rechtliche Rahmenbedingungen zur Entwicklung eines russischen Finanzmarktes und die Umsetzung eines Aktionsplans des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung für 2013 – 2018.
12.02.2014 Das russische Sportministerium gibt bekannt, dass alle russischen Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele den Titel "Verdiente Meister des Sports" erhalten. Die Auszeichnung, die 1934 in der Sowjetunion eingeführt wurde, erhält am gleichen Tag die erst 15-jährige Julija Lipnizkaja für ihre Goldmedaille im Eiskunstlauf.
13.02.2014 Ministerpräsident Dmitrij Medwedew unterzeichnet eine Anweisung, die die Adoptionsregelungen erweitert. Demnach wird die Adoption russischer Waisenkinder an gleichgeschlechtliche Partnerschaften auch in Länder untersagt, in denen diese gesetzlich anerkannt ist.
13.02.2014 Präsident Wladimir Putin empfängt Feldmarschall Abd el-Fattah as-Sisi, Ägyptens Verteidigungsminister und Ersten Stellvertretenden Premierminister in seiner Residenz bei Moskau. Vorher hatten Abd el-Fattah as-Sisi und der ägyptische Außenminister Nabil Fahmi Gespräche mit dem russischen Verteidigungsminister Sergej Schojgu über die russisch-ägyptischen Beziehungen geführt.
13.02.2014 Das Dumakomitee für Verfassungsgesetzgebung und Staatsaufbau lehnt eine parlamentarische Untersuchung der Handlungen des ehemaligen Verteidigungsministers Anatolij Serdjukow ab. Gegen Serdjukow wird wegen Vernachlässigung der Dienstpflichten mit großem Schaden ermittelt.
13.02.2014 Präsident Wladimir Putin empfängt den Menschenrechtsbeauftragten Wladimir Lukin und seine mögliche Nachfolgerin Ella Pamfilowa. Pamfilowa erklärt sich bereit, Lukin im Amt zu folgen, sollte sie in der Staatsduma hierzu gewählt werden. Putin wünscht sich Zusammenarbeit und einen kritischen Blickauf die Aktivitäten der Staatsmacht.
13.02.2014 Dmitrij Kiseljow, Vorsitzender der Informationsagentur"Russland Heute", erhält den Orden "Für Verdienste um das Vaterland" IV. Ranges.
14.02.2014 Die russische Staatsduma verabschiedet in dritter Lesung ein Gesetz, dass für die Wahlen zur Staatsduma wieder ein System einführt, das Mehrheits- und Verhältniswahl verbindet. Zur nächsten Dumawahl wird die Hälfte der Abgeordneten als Direktkandidaten gewählt, die bisher reine Verhältniswahl über Parteilisten wird abgeschwächt. Die 5%-Hürde bleibt bestehen.
14.02.2014 Der russische Rechnungshof stellt bei einerÜberprüfung des ersten Bauabschnitts der in Bau befindlichen Schnellstraße Moskau–St. Peterburg Mehrkosten von 6,6 Mrd. Rubel (ca. 135 Mio. €) für 76 Kilometer der Trasse fest.
15.02.2014 Präsident Wladimir Putin besucht das Gruppenspiel der russischen gegen die amerikanische Eishockeymannschaft bei den Olympischen Spielen in Sotschi. Die Russen unterliegen mit 2:3.
17.02.2014 Die Verfahren gegen drei Verdächtige im "Bolotnaja-Fall" werden im Rahmen des Amnestie-Gesetzes eingestellt. Die drei standen zum Teil monatelang unter Hausarrest. Weiterhin werden die Verfahren gegen vier Verdächtige der fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Birjuljowo Mitte Oktober 2013 eingestellt.
18.02.2014 Präsident Wladimir Putin entlässt Generalmajor der Justiz Jurij Aleksejew, den Stellvertretenden Innenminister und Leiter der Strafverfolgungsabteilung des Innenministeriums.
18.02.2014 Präsident Wladimir Putin ernennt per Erlass 40 neue Mitglieder der Gesellschaftskammer der Russischen Föderation.
18.02.2014 Im Moskauer Stadtgericht wird das Strafverfahren gegen Sergej Udalzow, Vorsitzender der"Linken Front", und Leonid Raswosshaew, Aktivist der "Linken Front" eröffnet. Die beiden werden wegen Organisation von Massenunruhen, unter anderem am 6. Mai 2012 auf dem Bolotnaja Platz angeklagt. Beide lehnen die Anklage als absurd ab.
19.02.2014 Der Wechselkurs Rubel–Euro übersteigt erstmals in der Geschichte den Wert von 49:1.
19.02.2014 Das russische Außenministerium verurteilt die Zusammenstöße im Zentrum Kiews, bei denen 28 Personen getötet und mehr als 600 verletzt wurden, und bezeichnet sie als Folge der verbrecherischen Tätigkeit radikaler Oppositionskräfte, die versuchen, gewaltsam die Macht zu übernehmen. Es ruft die Anführer des "Platzes" (Maidan) zu einem Ende des Blutvergießens und einem Dialog mit der legitimen Staatsmacht ohne Drohungen oder irgendein Ultimatum auf. Das Außenministerium erklärt, Russland werde all seinen Einfluss geltend machen, damit in dem befreundeten Bruderstaat und strategischen Partner wieder Frieden und Ruhe hergestellt werden.
19.02.2014 Präsident Wladimir Putin ernennt per Erlass Alexander Solowjow kommissarisch zum Nachfolger von Alexander Wolkow, dem Oberhaupt der Republik Udmurtien, dessen Amtszeit beendet ist.
20.02.2014 Präsident Wladimir Putin entsendet den russischen Menschenrechtsbeauftragten Wladimir Lukin zu den Vermittlungsgesprächen zwischen EU-Außenministern, dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowytsch und der Opposition nach Kiew.
20.02.2014 Präsident Putin lädt Veteranen, aktuelle Würdenträger und zivile Angestellte der russischen Streitkräfte zu einem feierlichen Abend zu Ehren des "Tags der Vaterlandverteidiger" (23. Februar) in den Kreml. Putin lobt den Militärdienst als historischen Grundpfeiler russischer Staatlichkeit.
21.02.2014 Präsident Wladimir Putin beruft kurzfristig eine Sitzung des russischen Sicherheitsrates und seiner ständigen Mitglieder zur Situation in der Ukraine ein.
21.02.2014 Der russische Finanzminister Anton Siluanow teil mit, dass Russland die zugesagten Finanztranchen an die Ukraine in Höhe von 2 Mrd. USD auf Grund der innenpolitischen Lage einfriert.
21.02.2014 Das russische Luftfahrtunternehmen"Aeroflot" wird ab April wieder eine tägliche Verbindung zwischen Moskau und Tiflis (Georgien) aufnehmen.
21.02.2014 Ein Moskauer Stadtgericht verurteilt acht Angeklagte im"Bolotnaja-Fall" zu Haftstrafen von zwei bis vier Jahren. In einem Fall wird die Strafe zur Bewährung ausgesetzt. Vor dem Gericht kommt es zu Solidaritätskundgebungen. Ca. 200 Personen werden festgenommen.
21.02.2014 Die russische Regierung verdoppelt die Quote der ausländischen Studierenden an russischen Hochschulen zum kommenden Studienjahr auf 15.000 Studenten pro Jahr.
22.02.2014 Präsident Putin unterzeichnet ein Gesetz, dass Personen, die zu schweren und besonders schweren Verbrechen verurteilt wurden, verbietet, innerhalb von 10 bzw. 15 Jahren nach Beendigung der Haft für das Amt des Gouverneurs bzw. des Präsidenten zu kandidieren. Die Vorstrafen von Kandidaten, die wegenleichterer Vergehen verurteilt wurden, müssen auf dem Wahlschein angeführt werden, auch wenn sie aufgehoben oder verjährt sind.
22.02.2014 Präsident Wladimir Putin ernennt per Erlass Igor Koschin zum kommissarischen Nachfolger von Igor Fjodorow, dem Oberhaupt im Autonomen Bezirk der Jamal-Nenzen, dessen Amtszeit ausläuft. Koschin war bisher Senator des Bezirks im Föderationsrat.
23.02.2014 Bei einer Gasexplosion in einem Einkaufszentrum in Bijski (Region Altaj) kommen vier Personen ums Leben.
23.02.2014 Die 22. Olympischen Winterspiele in Sotschi werden mit einer feierlichen Abschlusszeremonie beendet. Am Ende der Spiele steht Russland im Medaillenspiegel an erster Stelle.
24.02.2014 Präsident Wladimir Putin empfängt im Kongresszentrum der Olympischen Winterspiele in Sotschi alle russischen Medaillengewinner und überreicht ihnen staatliche Auszeichungen.
24.02.2014 Ein Moskauer Bezirksgericht verurteilt sieben Angeklagte im"Bolotnaja Fall" zu Haftstrafen zwischen 2,5 Jahren und vier Jahren. Eine Angeklagte erhält eine Bewährungsstrafe von drei Jahren und drei Monaten. Die Moskauer Polizei nimmt im Laufe des Tages 420 Personen bei Solidaritätsbekundungen fest, darunter Alexej Nawalnyj. In St. Petersburg versammelnsich ca. 200 Personen, 60 werden festgenommen.
25.02.2014 Leonid Sluzkij, Vorsitzender des Ausschusses für GUS-Angelegenheiten in der Staatsduma, erklärt bei einem Treffen mit Vertretern von gesellschaftlichen und politischen Vereinigungen in Simferopol (Krim) die Bereitschaft der Staatsduma, einen Antrag der Krim zum Beitritt zu Russland zu behandeln. Russland erachte Janukowytsch weiterhin als legitimen Präsidenten der Ukraine und stelle die jüngsten Entscheidungen des ukrainischen Parlaments in Frage. Wladimir Shirinowskij, Vorsitzender der nationalistischen "Liberaldemokratischen Partei Russlands"fordert derweil eine vereinfachte Vergabe der russischen Staatsbürgerschaft an ethnische Russen und Ukrainer. Eine Delegation des russischen Föderationsrates bricht zu einer einwöchigen Dienstreise in die Ukraine auf.
25.02.2014 Präsident Wladimir Putin beruft erneut ein außerplanmäßiges Treffen der ständigen Vertreter des russischen Sicherheitsrates zur Lage in der Ukraine ein.
25.02.2014 Ein Moskauer Bezirksgericht verurteilt Alexej Nawalnyj zu sieben Tagen, den Vorsitzenden der"Volksallianz" in Moskau Nikolaj Ljaskin sowie Ilja Jaschin, Boris Nemzow und Nadeshda Mitjuschkina, alle "Solidarnost", zu zehn Tagen Haft wegen Nichtbefolgung von Polizeianweisungen.
25.02.2014 Die Generalstaatsanwaltschaft teilt mit, dass beim Bau des Kosmodroms"Wostotschnyj" (Region Amur) mehr als 800 Verstöße festgestellt wurden. 70 % der Unregelmäßigkeiten sind Vergehen gegen die Arbeitsgesetze, darunter ausstehende Lohnzahlungen. Vize-Premier Dmitrij Rogosin hatte noch am Vortag erklärt, der Bau des Kosmodroms habe hohe Priorität.
26.02.2014 Präsident Wladimir Putin befiehlt eine überraschende Überprüfung der Kampfbereitschaft der Streitkräfte im westlichen und zentralen Militärbezirk, die bis zum 3. März dauern soll. Verteidigungsminister Sergej Schojgu erklärt, dass die Übung nicht mit der Situation in der Ukraine zusammen hänge.
26.02.2014 Präsident Wladimir Putin ernennt per Erlass Wadim Potomskij zum kommissarischen Nachfolger von Alexander Koslow, dem Oberhaupt im Gebiet Orjol, dessen Amtszeit ausläuft.
26.02.2014 Die Vorsitzende des russischen Föderationsrats Valentina Matwienko erklärt, dass Viktor Janukowytsch weiterhin legitimer Präsident der Ukraine sei, da das Oberste Gericht des Landes die Amtsenthebung noch nicht bestätigt habe. Im Komitee für internationale Fragen des Föderationsrates wird eine Kommission zur Beobachtung derLage in der Ukraine eingerichtet.
26.02.2014 "Gazprom" und das griechische Gasunternehmen DEPA unterzeichnen im Rahmen eines Staatsvertrags ein Abkommen, dass eine Reduzierung des griechischen Gaspreises um 15 % rückwirkend ab dem 1. Juli 2013 und bis 2016 vorsieht.
26.02.2014 Michael McFaul, US-Botschafter in Moskau,übergibt seine Amtsgeschäfte an seine Stellvertreterin Sheila Gwaltney.
26.02.2014 Die russische Staatsduma lehnt einen Antrag der Kommunistischen Partei ab, in dem die Durchführung einer parlamentarischen Untersuchung der Tätigkeiten von Ex-Verteidigungsminister Anatolij Serdjukow gefordert wurde.
27.02.2014 Alexander Bastrykin, Vorsitzender des Strafverfolgungskomitees, gibt auf einer erweiterten Sitzung der Behörde bekannt, dass die im Jahr 2013 vor Gericht gebrachten Korruptionsfälle einen Schaden in Höhe von 13 Mrd. Rubel (ca. 264 Mio. €) angerichtet haben. 2013 seien 31 Terroranschläge und 661 Verbrechen terroristischen Charakters in Russland verübt worden.
27.02.2014 Der Menschenrechtsrat beim russischen Präsidenten sendet Andrej Jurow als Vertreter nach Sewastopol (Krim) um die Entwicklungen vor Ort zu beobachten. Am Vorabend waren dort bei Zusammenstößen zwischen oppositionellen und russlandfreundlichen Gruppierungen vor dem Gebietsparlament zwei Personen ums Leben gekommen, 30 weitere wurden zumTeil schwer verletzt. Pro-Russische Abgeordnete im Parlament wollten eine Abstimmung über ein Referendum zur Angliederung der Krim an Russland initiieren. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen ruft Russland dazu auf, keine Schritte zu ergreifen, die zu einer Eskalation der Situation auf derKrim führen könnten.
27.02.2014 Kampfflugzeuge der russischen Streitkräfte des Westlichen Militärbezirks fliegen kontinuierlich Patrouillen im Luftraum der Grenzregionen. Grundlage ist die von Präsident Putin am Vortag überraschend angeordnete Überprüfung der Kampfbereitschaft.
27.02.2014 Viktor Janukowytsch, seiner Amtsvollmachten enthobener Präsident der Ukraine, bittet den russischen Staat, für seine persönliche Sicherheit zu sorgen. Einer anonymen Quelle zufolge "wurde der Bitte auf russischem Staatsgebiet entsprochen". Janukowytsch sieht sich weiterhin als rechtmäßiges Staatsoberhaupt und bezeichnet die Entscheidungen der Radaals illegitim.

Sie können die gesamte Chronik seit 1964 auch auf Externer Link: http://www.laender-analysen.de/russland/ unter dem Link "Chronik" lesen.

Fussnoten