Meine Merkliste

Chronik: 30. Januar – 12. Februar 2015

Russland-Analysen Memorial (16.12.2021) Von der Redaktion: Frohes Fest! Dokumentation: Friedensnobelpreisrede von Dmitrij Muratow dekoder: Memorial Dokumentation: Anträge der Staatsanwaltschaften Interview: Irina Scherbakowa Interview: Swetlana Gannuschkina Kommentar: Die Büchse der Pandora Dokumentation: Der Menschenrechtsrat ist besorgt Dokumentation: Kommentar von Wladimir Putin zu Memorial Kommentar: Wendejahre Kommentar: Angriff des Kreml auf Memorial Kommentar: "Der Westen" als Gefahr für Russlands innere Sicherheit Kommentar: Déjà-vu Kommentar: Memorial als geschichtswissenschaftlicher Akteur Kommentar: Ein Refugium der Freiheit wird zerstört Kommentar: Die Instrumente des Europarats Kommentar: Memorial im Nordkaukasus Kommentar: Einsatz für Religions- und Gewissensfreiheit Kommentar: Ist das russische "Ausländische-Agenten"-Gesetz reformierbar? dekoder: Schlag gegen Deutschland Notizen aus Moskau: Memorial und die Hoffnung Dokumentation: Fokus Memorial der Zeitschrift OSTEUROPA Dokumentation: Stellungnahmen zur drohenden Auflösung von Memorial Chronik: Covid-19-Chronik, 16. November – 03. Dezember 2021 Chronik: 15. November – 03. Dezember 2021 Erdgashandel (24.11.2021) Analyse: Der deutsch-russische Erdgashandel. Chronik: Covid-19-Chronik, 01. – 13. November 2021 Chronik: 01. – 12. November 2021 Sozialverantwortung und Klima in der Landwirtschaft (10.11.2021) Analyse: Landwirtschaftliche Betriebe in Russland für unternehmerische Sozialverantwortung Analyse: Wird die russische Landwirtschaft vom Klimawandel profitieren? Chronik: Covid-19-Chronik, 11. – 31. Oktober 2021 Chronik: 11. – 29. Oktober 2021 Duma- und Regionalwahlen (01.10.2021) Analyse: Die Dumawahlen 2021 und das zunehmend hegemonial-autoritäre Regime in Russland Analyse: Alexej Nawalnyj, "Smart Voting" und die Wahlen zur russischen Staatsduma 2021 Kommentar: Wahlen in der "Protestregion" Chabarowsk in Online- und sozialen Medien dekoder: Die Evolution der Duma Notizen aus Moskau: Wird (all)es nach den Wahlen wieder besser? Chronik: Covid-19-Chronik, 13. – 26. September 2021 Chronik: 13. – 26. September 2021 Wirtschaftliche Schocks (24.06.2021) Analyse: Die Wirtschaft der "Festung Russland" Analyse: Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in der Corona-Krise  Chronik: Covid-19-Chronik, 03. – 30. Mai 2021 Chronik: 17. Mai – 10. Juni 2021 Arktis (31.07.2021) Editorial: Sommerpause, на дачу Analyse: Arktische Visionen: Die sowjetische Expansion nach Norden Analyse: Russlands Arktis-Strategie bis 2035 – Große Pläne und ihre Grenzen Analyse: Der russische Vorsitz im Arktischen Rat: Prioritäten und Implikationen für den Hohen Norden Russlands Kommentar: Russlands arktischer Balanceakt Dokumentation: Russland und die Arktis: Eine Auswahl aktueller Publikationen Chronik: Covid-19-Chronik, 14. Juni – 17. Juli 2021 Chronik: 16. Juni – 18. Juli 2021 Duma-Wahlen/Repressionen (08.06.2021) Kommentar: Duma-Wahlen 2021 Kommentar: Informationskriege, Oppositionskoordination und die Dumawahl im Jahr 2021 Kommentar: Wird das Putin-Regime überleben? Kommentar: Vorbereitung auf die Parlamentswahlen 2021 Kommentar: Elektronische Stimmabgabe Kommentar: Bedingungen der Wahlbeobachtung Kommentar: Die wirtschaftlichen Folgen autoritärer Politik Kommentar: Michail Mischustin als ambitionierter "Systemadministrator" des Putinismus Kommentar: Bürger:innen und der starke Mann: Erwachen, soziale Klassen und sozialer Niedergang in Russlands Autokratie Kommentar: Fear and Loathing in Russia: Repressionen als Herrschaftsinstrument des Kremls Kommentar: Ausländische-Agenten-Gesetz vor der Duma-Wahl 2021 ausgeweitet Kommentar: Schrumpfende Freiräume für Russlands Medien Kommentar: Russland drosselte Twitter, um Inhalte zu zensieren dekoder: "Hätten wir eine andere Wahl gehabt? Nein." Dokumentation: Repressive Gesetze, die von Wladimir Putin am 30. Dezember 2020 unterzeichnet wurden Dokumentation: April-Chronik der Repressionen: Der Journalist Ilja Asar hat Buch geführt Umfragen: "Haben Sie Angst vor…?" Umfrageergebnisse des Lewada-Zentrums Dokumentation: Hat der Protest einen Anführer? Wie stehen die Protestierenden zu Nawalnyj? Dokumentation: Russische Online-Zeitung Meduza kämpft ums Überleben Dokumentation: Amnesty International: Die Polizei identifiziert friedliche Demonstrierende mit Gesichtserkennungstechnologie Dokumentation: Human Rights Watch: Der Fall des Menschenrechtsanwalts Iwan Pawlow und neue repressive Gesetze Dokumentation: Stellungnahmen zum Beschluss der russischen Generalstaatsanwaltschaft, deutsche Nichtregierungsorganisationen als in Russland unerwünschte Organisationen zu erklären Chronik: 3. – 14. Mai 2021 Atomenergie / Die Botschaft des Präsidenten (14.05.2021) Analyse: Zum 35. Jahrestag von Tschernobyl Analyse: Russische Reaktoren und russischer Atommüll Analyse: Putins Botschaft an die Föderalversammlung dekoder: Warum Putin dem Volk nichts mehr zu sagen hat Chronik: Covid-19-Chronik, 12. April – 02. Mai 2021 Chronik: 13. April – 01. Mai 2021 60 Jahre Gagarin: Raumfahrt / Das russische Strafvollzugssystem (19.04.2021) dekoder: Juri Gagarin dekoder: Raumfahrtprogramm der UdSSR Analyse: Russland im Weltraum: Die 2020er Jahre Analyse: Russlands internationale Raumfahrtstrategie Analyse: Das Strafvollzugssystem der Russischen Föderation Chronik: Covid-19-Chronik, 15. März – 11. April 2021 Chronik: 17. März – 09. April 2021 Übersterblichkeit (27.03.2021) Analyse: Die Übersterblichkeit macht den wahren Opferzoll deutlich Analyse: Russlands Geografie und die Ausbreitung von Covid-19 Analyse: Die Pandemie in Russlands Föderationssubjekten: Gründe für die unterschiedliche Mortalität dekoder: "Die russische Propaganda hat sich selbst besiegt" Chronik: Covid-19-Chronik, 1. – 14. März 2021 Chronik: 1. – 10. März 2021 Stadtentwicklung/Deutsch-russische Wirtschaftsbeziehungen (09.03.2021) Analyse: Ausdehnung des Moskauer Wohnraumsanierungsprogramms Analyse: Urbaner Aktivismus in Russland dekoder: Das Moskau-Experiment Dokumentation: "Entwicklung der Deutsch-Russischen Wirtschaftsbeziehungen" Dokumentation: Stellungnahme: "Entwicklung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen" Dokumentation: Stellungnahme: "Entwicklung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen" Dokumentation: Stellungnahme: "Entwicklung der Deutsch-Russischen Wirtschaftsbeziehungen" Chronik: Covid-19-Chronik, 15. – 28. Februar 2021 Chronik: 16. – 27. Februar 2021 Digitale Diplomatie (19.02.2021) Analyse: Russlands digitale Diplomatie Analyse: Mittel und Zweck von Public Diplomacy Kommentar: Zusammenarbeit chinesischer und russischer Medien dekoder: "Schau mich gefälligst an!" Chronik: Covid-19-Chronik, 1. – 14. Februar 2021 Chronik: 1. – 14. Februar 2021 Söldner im Dienst von Russland / Elite-Ranking 2020 / Proteste nach Nawalnyjs Rückkehr (08.02.2021) Söldner im Dienst autoritärer Staaten Analyse: Russische PMCs im Nahen Osten und Afrika Kommentar: Die "Wagner-Affäre" in Belarus und ihre Folgen Kommentar: Geopolitik, Waffen, Erdöl: Was Russlands Präsenz in Venezuela bedingt Karte: Söldner im Dienst von Russland Ranking: Das Elite-Ranking der "Nesawisimaja gaseta" Ranking: Die politische Elite im Jahre 2020: Regierungswechsel, Covid-19-Pandemie und Verfassungsreform dekoder: Russlandweite Proteste – wie nervös macht Nawalny den Kreml? dekoder: Nawalnys Schlusswort: "Einen einsperren, um Millionen einzuschüchtern" Notizen aus Moskau: Von 2011 zu 2021. Zehn Jahre danach. Chronik: Covid-19-Chronik, 11. – 31. Januar 2021 Chronik: 11. – 31. Januar 2021 Visadialog zwischen der EU und Russland (21.01.2021) Analyse: Die Visumpflicht in den EU-Russland Beziehungen Analyse: Perspektiven des Visa-Dialogs zwischen der EU und Russland Kommentar: Visafreiheit für russische Jugendliche Kommentar: Illegale Passportisierungspolitik im Donbas Kommentar: Mit Visafreiheit Brücken in Krisenzeiten schlagen dekoder: Arbeitsmigration in Russland Chronik: Covid-19-Chronik, 30. November 2020 – 10. Januar 2021 Chronik: 3. Dezember 2020 – 9. Januar 2021 Die deutsch-russischen Beziehungen nach den Wahlen (15.10.2021) Analyse: Die Bundestagswahl und die deutsch-russischen Beziehungen Analyse: Chancen für eine neue Russlandpolitik nach der Bundestagswahl Kommentar: Die deutsche Russlandpolitik und das russische Gesetz über "ausländische Agenten" Dokumentation: Ausgewählte Publikationen über die deutsch-russischen Beziehungen Dokumentation: Vorschläge und Empfehlungen zu den EU-Russland-Beziehungen dekoder: Novaya Gazeta dekoder: Muratows Krawatte und der Friedensnobelpreis Chronik: Covid-19-Chronik, 27. September – 09. Oktober 2021 Chronik: 28. September – 08. Oktober 2021 30 Jahre Zerfall der Sowjetunion – Generationen (20.09.2021) Kommentar: Nur ein Menschenleben lang Kommentar: Staatenlosigkeit nach dem Zusammenbruch der UdSSR Kommentar: Der Generationenaspekt beim Zusammenbruch der Sowjetunion Kommentar: Dreißig Jahre Transformation des russischen Hochschulwesens Kommentar: Die Jugend und die Generationen im postsowjetischen Russland: Kommentar: Unternehmerinnen in Russland Notizen aus Moskau: 30 Jahre umsonst? dekoder: Das Licht einer enttäuschten Hoffnung dekoder: Misstrauen auf allen Ebenen Chronik: Covid-19-Chronik, 02. August – 12. September 2021 Chronik: 05. – 12. September 2021 Aufmarsch an der Grenze der Ukraine Von der Redaktion: Aufmarsch an der Grenze der Ukraine Kommentar: Die Minsker Vereinbarungen als Chance? Kommentar: (Keine neuen) Erkenntnisse gewonnen Kommentar: Alles auf Status. Russlands riskantes Kriegsspiel mit (in) Europa Kommentar: Russlands Motive Kommentar: Die Gründe für Russlands Vorschläge Kommentar: Würde Putin vom eigenen Volk für eine Invasion in die Ukraine abgestraft werden? Kommentar: Kriegsoptimismus im Russland-Ukraine-Konflikt: Grund zum Pessimismus? Kommentar: Desinformation: ein hoch aktuelles Konzept aus dem letzten Jahrhundert Kommentar: Die Russland-Ukraine Krise: Wo steht Deutschland? Kommentar: Russlands Passportisierung des Donbas: Von einer eingeschränkten zu einer vollwertigen Staatsbürgerschaft? Kommentar: Die OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine: Wunsch und Wirklichkeit Umfragen: Meinungsumfragen zu den Spannungen zwischen Russland und der Ukraine Chronik: 01. – 20. Februar 2022 Politische Rhetorik des Präsidenten und der Staatsduma Editorial: Politische Rhetorik des Präsidenten und der Staatsduma Kommentar: Die sozialen Sorgen der Bevölkerung in der politischen Rhetorik Kommentar: Das Verhältnis zwischen dem Zentrum und den Regionen in der Rhetorik des russischen Präsidenten und der Staatsduma Kommentar: Nationalitätenpolitik: Russländische Nation versus russisches Volk? Kommentar: Russland entdeckt die Energiewende: Ein Sonderweg zur Dekarbonisierung? Kommentar: Die Ukraine in der Rhetorik russischer Präsidenten und der Staatsduma Chronik: 17. Januar 2022 – 29. Januar 2022 Wirtschaftsbeziehungen im Fernen Osten Analyse: Die Bedeutung des russischen Fernen Ostens für die Asien- und Pazifik-Politik Russlands Chronik: Covid-19-Chronik, 06. – 24. Dezember 2021 Chronik: 06. Dezember 2021 – 15. Januar 2022

Chronik: 30. Januar – 12. Februar 2015

/ 6 Minuten zu lesen

Aktuelle Ereignisse aus Russland: Die Chronik vom 30. Januar bis zum 12. Februar 2015.

30.01.2015 Der Südliche Wehrbezirk führt im Bezirk Krasnodar Manöver der Luftstreitkräfte durch. Wenige Tage zuvor hatte die Führung des Südlichen Wehrbezirks die Absicht erklärt, die Zahl der Luftwaffenmanöver des Bezirks im Jahr 2015 um 30 % zu erhöhen.
30.01.2015 Bei einer außerplanmäßigen Sitzung des russischen Sicherheitsrates wird die Verschlechterung der Situation in der Ostukraine erörtert.
30.01.2015 Die russische Staatsanwaltschaft führt im Moskauer Büro von »Transparency International Russland« eine Überprüfung durch. Die NGO hat der Staatsanwaltschaft innerhalb von drei Tagen eine große Anzahl von Dokumenten vorzulegen. Da dies in Russisch geschehen muss, muss die NGO rund 500 Seiten Übersetzungen anfertigen lassen.
30.01.2015 Die NGO»Institut zur Entwicklung der Presse – Sibirien« wird in das vom Justizministerium geführte Register der »ausländische Agenten-NGOs« eingetragen. Das Register umfasst mittlerweile 38 NGOs.
30.–31.01.2015 In der Bibliothek des»Instituts für wissenschaftliche Informationen für Gesellschaftswissenschaften« (INION) in Moskau kommt es zu einem Großbrand. Die Bibliothek umfasst etwa 14 Mio. Bücher in vielen Sprachen. Nach Angaben der russischen Akademie der Wissenschaften, zu der das INION gehört, wurden dabei rund 20 % des Archivbestands vernichtet. Auch das Deutsche Historische Institut in Moskau, das im INION untergebracht ist, wird in Mitleidenschaft gezogen.
31.01.2015 Das russische Katastrophenschutzministerium organisiert einen zwölften Konvoi mit humanitären Hilfsgütern in die Ostukraine. Die 170 Fahrzeuge transportieren nach Angaben des Ministeriums 1,5 Tonnen Hilfsgüter, darunter Lebensmittel, Medikamente, Baumaterial und Treibstoff nach Luhansk und Makijwka.
31.01.– 1.2.2015 In Minsk kommen Vertreter der Ukraine, Russlands, der OSZE und der Separatisten zusammen, umüber die Umsetzung der Minsker Vereinbarung zur Regulierung des Konfliktes in der Ostukraine zu verhandeln. Die Verhandlungen verlaufen ergebnislos. In der Ostukraine beginnen die Separatisten unterdessen eine Militäroffensive.
1.2.2015 Russland führt auf Weizen einen Exportzoll in Höhe von 15 % und von mindestens 35 € je Tonne ein, um den innerrussischen Weizenmarkt zu stabilisieren. Die Regelung soll bis Mitte 2015 gelten.
1.2.2015 In der sibirischen Universitätsstadt Tomsk demonstrieren ca. 800 Personen gegen die bevorstehende Schließung des lokalen Fernsehsenders »TV-2«.
1.2.2015 Präsident Wladimir Putin empfängt den orthodoxen Patriarchen Kirill und gratuliert ihm zum sechsten Jahrestag seiner Inthronisierung als Oberhaupt der Russischen Orthodoxen Kirche.
2.2.2015 Ministerpräsident Dmitrij Medwedew gibt bekannt, dass Russland die Einfuhr bestimmter Erzeugnisse des Maschinenbaus, darunter Bau- und Bergbaumaschinen und -anlagen untersagt. Damit soll die Initiative zum »Importersatz« ausländischer Waren befördert werden.
3.2.2015 Präsident Wladimir Putin führt den Vorsitz einer Beratung zu Wirtschaftsfragen. Putin zufolge erfordert die Umsetzung des Antikrisenplans zusätzliche Mittel aus dem Nationalen Wohlstandsfonds. Der Minister für regionale Entwicklung Alexej Uljukajew erklärt, dass zusätzliche 525 Mrd. Rubel (ca. 6,9 Mrd. €) aus dem Fond bereitgestellt werden, die in erster Linie in den Bau der Baikal–Amur-Magistrale und der Transsib fließen sollen.
3.2.2015 Ein Schiedsgericht in St. Petersburg verurteilt das polnische Konsulat in St. Petersburg zu Mietzahlungen (plus Gerichtskosten) in Höhe von 74 Mio. Rubel (ca. 100.000 €). Sollte das Konsulat die Rechnung nicht begleichen, müsse es die Räumlichkeiten im Stadtzentrum verlassen. Das Verfahren ist eine Reaktionauf analoge Urteile in Polen gegen russische Vertretungen.
4.2.2015 Präsident Wladimir Putin erörtert mit Mitgliedern der russischen Regierung Fragen der staatlichen Politik in den Bereichen Soziales und Wirtschaft. Neben der Finanzierung des Baus einer Brücke auf die Krim wird die Frage der Einstellung einiger Regionalzugverbindungen in den Regionen besprochen. Putin fordert die sofortige Wiederherstellung aller Regionalzugverbindungen. Die russische Eisenbahn erklärt, die Situation schnellstmöglich beheben zu wollen.
5.2.2015 In der Republik Baschkortostan werden 31 Personen festgenommen, denen Mitgliedschaft in der Terror-Organisation»Hizb ut-Tachrir al-Islami« vorgeworfen wird.
5.2.2015 Präsident Wladimir Putin erörtert mit den Mitgliedern des russischen Sicherheitsrates die Situation in der Ostukraine.
6.2.2015 Das russische Justizministerium trägt die Murmansker NGO »Zentrum für sozial-psychologische Hilfe und rechtliche Unterstützung der Opfer von Diskriminierung und Homophobie« sowie die Wahlrechtsorganisation »Golos« in Samara in das Register der »ausländischen Agenten-NGOs« ein.
6.2.2015 Energieminister Alexander Nowak gibt auf dem Jugendforum»Expedition Arktis« bekannt, dass der Anteil an Öl- und Gaseinnahmen am russischen Haushalt bis 2035 von aktuell 52 % auf 45–47 % sinken werde. Das sei in der Energiestrategie bis 2035 vorgesehen.
6.–7.2.2015 Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande treffen zu Gesprächen mit Präsident Putin im Kreml ein. Im Zentrum steht ein Plan zur Umsetzung der Minsker Vereinbarung zur Regulierung des Konfliktes in der Ostukraine, der Plan soll im Rahmen einer Telefonkonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten veröffentlicht werden. Am Vortag hatten die deutsche Bundeskanzlerin und der französische Präsident in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko gesprochen.
7.2.2015 Präsident Wladimir Putin empfängt in Sotschi den kirgisischen Präsidenten Almasbek Atambajew. Im Zentrum stehen die bilateralen Beziehungen und der Beitritt Kirgistans zur Eurasischen Wirtschaftsunion.
7.2.2015 Präsident Putin besucht gemeinsam mit seinen Amtskollegen Almasbek Atambajew (Kirgistan) und Aljaxandr Lukaschenka (Belarus) sowie mit Ministerpräsident Dmitrij Medwedew, Sportminister Vitalij Mutko und Vertretern des Internationalen Olympischen Komitees zum Jahrestag der Eröffnung der OlympischenWinterspiele in Sotschi eine Eiskunstlaufveranstaltung.
7.–8.2.2015 Außenminister Sergej Lawrow kommt im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz zu bilateralen Gesprächen mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, dem iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif, der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini und US-Außenminister John Kerry zusammen. Letzteren warnt Lawrow vor unvorhersehbaren Folgen im Falle von Waffenlieferungen an die Ukraine. Bei einem Treffen mit dem NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erklärt Lawrow, dass die NATO durch die Verstärkung der »östlichen Flanke« eine Konfrontation provoziere und das euro-atlantische Sicherheitssystem untergrabe.
8.2.2015 Das russische Katastrophenschutzministerium organisiert den dreizehnten Hilfskonvoi für die Ostukraine. Er besteht aus etwa 100 Fahrzeugen und transportiert ca. 1,1 Tonnen Hilfsgüter nach Donezk, darunter Lebensmittel und Baumaterial.
8.2.2015 Die Präsidenten Wladimir Putin, François Hollande, Petro Poroschenko und Bundeskanzlerin Angela Merkel vereinbaren in einem Telefonat weitere Schritte zur Regulierung des Konfliktes in der Ostukraine.
8.2.2015 Präsident Putin trifft in Sotschi mit seinem belorussischen Amtskollegen Lukaschenka zusammen. Neben der vertieften Integration stehen die geplanten Treffen zur Regulierung des Konfliktes in der Ostukraine im Zentrum des Gesprächs.
8.2.2015 Das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung veröffentlicht eine Liste von 199 »systemrelevanten« Unternehmen, die eine Unterstützung zur Krisenbewältigung erhalten können. Diese Unternehmen entsprechen etwa 70 % des BIP und 20 % der Beschäftigten in Russland.
9.2.2015 Präsident Wladimir Putin gibt der ägyptischen Zeitung »Al Ahram« ein Interview. Darin benennt er als Bedingung für eine Stabilisierung der Situation in der Ostukraine eine rasche Einstellung der Kampfhandlungen. Die Krise werde so lange andauern, wie sich die Ukrainer nicht untereinander verständigen würden.
9.2.2015 Präsident Wladimir Putin trifft zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Ägypten ein.
9.2.2015 Ein Moskauer Bezirksgericht verlängert die Untersuchungshaft gegen Jewgenij Petrin bis April. Petrin, ein Mitarbeiter des Moskauer Patriarchats, wird Spionage und Verrat von Geheimnissen an die USA vorgeworfen. Das Verfahren ist Verschlusssache. Petrin ist eigenen Angaben zufolge verdeckt agierender Hauptmann des FSB.
9.2.2015 Im Bezirk Krasnojarsk findet außerplanmäßig eine Übung zur Einsatzbereitschaft der strategischen Raketenstreitkräfte der Uschursker Raketendivision statt, an der etwa 3.000 Soldaten teilnehmen.
9.–10.2.2015 In Berlin kommen Vertreter der Außenminister Russlands, der Ukraine, Frankreichs und Deutschlands zusammen, um ein Treffen auf Ebene der Staats- und Regierungschefs zur Regulierung des Konfliktes in der Ostukraine vorzubereiten.
10.2.2015 Die 2014 gegründete Küstenverteidigungsbrigade der russischen Schwarzmeerflotte auf der Krim hält ein Manöver ab, an dem etwa 600 Soldaten teilnehmen. Die Pazifikflotte startet am gleichen Tag eine überraschende Überprüfung der Kampfbereitschaft, an der ca. 2.500 Soldaten und mehr als 300 Einheiten an Militärtechnik, darunter mehrere Atom-U-Boote, teilnehmen.
10.2.2015 Präsident Wladimir Putin trifft in Ägypten mit seinem Amtskollegen Abdel Fattah el-Sisi zusammen. Im Zentrum stehen internationale Fragen wie der Kampf gegen den Terrorismus sowie die bilateralen Beziehungen und die Kooperation im Atom-, Rüstungs- und Agrarsektor.
10.–11.2.2015 In Minsk beginnt ein Treffen der»Kontaktgruppe« zur Regulierung des Konfliktes in der Ostukraine mit Vertretern, Russlands, der Ukraine, der Separatisten und der OSZE.
10.–11.2.2015 US-Präsident Barack Obama und Präsident Wladimir Putin erörtern die Situation in der Ostukraine und die Möglichkeiten zur Regulierung der Krise telefonisch.
11.2.2015 Ministerpräsident Dmitrij Medwedew erteilt die Anweisung, 500 Mrd. Rubel (ca. 6,7 Mrd. €) aus dem Reservefonds zur Deckung des Haushalts 2015 einzusetzen.
11.–12.2.2015 Die Staats- und Regierungschefs Russlands, der Ukraine, Frankreichs und Deutschlands verhandeln auf einem Gipfeltreffen in Minsküber die Regulierung des Konfliktes in der Ostukraine. Nach Gesprächen, die sich bis zum Morgen des 12.2. hinziehen, einigt man sich auf ein 13-Punkte-Papier zur Beendigung der Kampfhandlungen und Normalisierung der Verhältnisse in der Region, das von der Kontaktgruppe unterzeichnet wird, in deren Rahmen Vertreter der OSZE, der Ukraine und der Separatisten miteinander sprechen. Das 13-Punkte-Papier wird begleitet von einer Erklärung der Präsidenten, die auf bessere Zusammenarbeit in Europa zielt.
12.2.2015 Die russische Regierung beschließt, 15 russische Regionen mit Transferzahlungen in Höhe von 7,7 Mrd. Rubel (ca. 103 Mio. €) zu unterstützen. Die Mittel sind für Sozialleistungen und Renten vorgesehen.

Sie können die gesamte Chronik seit 1964 auch auf http://www.laender-analysen.de/russland/ unter dem Link »Chronik« lesen.

Fussnoten