Meine Merkliste

Dokumentation: Aufruf der Studenten, Alumni und Unterstützer der Europäischen Universität Sankt Petersburg

Russland-Analysen Emigration, Exil, Flucht (16.05.2022) Analyse: "Emigration mit Verantwortung": Die Aktivitäten russischer demokratisch orientierter Migrant:innen und ihre Reaktionen in der EU auf Russlands Krieg gegen die Ukraine Dokumentation: Evakuierung 2022: Wer ist wegen des Krieges in der Ukraine aus Russland emigriert, und warum? Erste Forschungsergebnisse von OK Russians Kommentar: Emigration im Jahr 2022: Schule der Demokratie für russische Geflüchtete Analyse: Brücke zum "anderen Russland" Russische Exilgruppen brauchen neue staatliche und private Förderprogramme Kommentar: Die Schrecken des Krieges und deren demografische Folgen für Russland Notizen aus Moskau: Ausgeschlossen Chronik: 17. – 24. April 2022 Steuerung der öffentlichen Meinung / Sanktionen (21.04.2022) Analyse: Narrative russischer staatlicher Medien über Corona-Impfstoffe im Westen Analyse: Was denken gewöhnliche Russ:innen wirklich über den Krieg in der Ukraine? Analyse: Festung Russland: Völlig verloren im wirtschaftlichen Sanktionskrieg, tiefe Wirtschaftskrise unausweichlich Analyse: Zwischen Katastrophe und harter Bruchlandung Kommentar: Wirtschaftliche Aufarbeitung der Ukraine-Invasion und Reparationen Chronik: 14. – 18. März 2022 Sicherheitspolitik (21.03.2022) Analyse: Sichtbare Entfremdung. Der Blick auf Russland im Sicherheitsradar 2022 Analyse: Die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit in der russischen Außen- und Sicherheitspolitik Analyse: Militärmanöver: Scheinschlachten oder Vorboten des Krieges? Kommentar: Der geplante Krieg dekoder: Russisch-kasachisches Win-win dekoder: Krieg oder Frieden Chronik: 28. Februar – 06. März 2022 Politische Rhetorik des Präsidenten und der Staatsduma (15.02.2022) Editorial: Politische Rhetorik des Präsidenten und der Staatsduma Kommentar: Die sozialen Sorgen der Bevölkerung in der politischen Rhetorik Kommentar: Das Verhältnis zwischen dem Zentrum und den Regionen in der Rhetorik des russischen Präsidenten und der Staatsduma Kommentar: Nationalitätenpolitik: Russländische Nation versus russisches Volk? Kommentar: Russland entdeckt die Energiewende: Ein Sonderweg zur Dekarbonisierung? Kommentar: Die Ukraine in der Rhetorik russischer Präsidenten und der Staatsduma Chronik: 17. Januar 2022 – 29. Januar 2022 Aufmarsch an der Grenze der Ukraine (22.02.2022) Von der Redaktion: Aufmarsch an der Grenze der Ukraine Kommentar: Die Minsker Vereinbarungen als Chance? Kommentar: (Keine neuen) Erkenntnisse gewonnen Kommentar: Alles auf Status. Russlands riskantes Kriegsspiel mit (in) Europa Kommentar: Russlands Motive Kommentar: Die Gründe für Russlands Vorschläge Kommentar: Würde Putin vom eigenen Volk für eine Invasion in die Ukraine abgestraft werden? Kommentar: Kriegsoptimismus im Russland-Ukraine-Konflikt: Grund zum Pessimismus? Kommentar: Desinformation: ein hoch aktuelles Konzept aus dem letzten Jahrhundert Kommentar: Die Russland-Ukraine Krise: Wo steht Deutschland? Kommentar: Russlands Passportisierung des Donbas: Von einer eingeschränkten zu einer vollwertigen Staatsbürgerschaft? Kommentar: Die OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine: Wunsch und Wirklichkeit Umfragen: Meinungsumfragen zu den Spannungen zwischen Russland und der Ukraine Chronik: 01. – 20. Februar 2022 Wirtschaftsbeziehungen im Fernen Osten (24.01.2022) Analyse: Die Bedeutung des russischen Fernen Ostens für die Asien- und Pazifik-Politik Russlands Chronik: Covid-19-Chronik, 06. – 24. Dezember 2021 Chronik: 06. Dezember 2021 – 15. Januar 2022

Dokumentation: Aufruf der Studenten, Alumni und Unterstützer der Europäischen Universität Sankt Petersburg

/ 3 Minuten zu lesen

Die Europäische Universität in Sankt Petersburg steht kurz vor der Schließung. Die Kampagne "Save EUSP" möchte dies verhindern, da die Universität "ein fester Bestandteil St. Petersburgs [...] und [...] ein pulsierendes intellektuelles und kulturelles Zentrum der Stadt" geworden sei.

Unter dem Hashtag "Save EUSP' rufen Studenten, Alumni und Unterstützer der Europäischen Universität in Sankt Petersburg zum Widerstand gegen die Schließung der Einrichtung auf. (© Externer Link: twitter.com)

#SaveEUSP

Am 20. März 2017 hat ein russisches Schiedsgericht der Europäischen Universität in St. Petersburg (EUSP) die Lehrlizenz entzogen.

Wir – Studenten, Alumni und Unterstützer der EUSP– missbilligen ausdrücklich die Entscheidung des Gerichts und die Bewertung der Arbeit der Universität, die die staatliche Behörde für die Bildungsaufsicht ("Rosobrnadsor") vorgenommen hat. Die EUSP ist eine der führenden Universitäten im Bereich der Sozial- und Geisteswissenschaften, die sich einer besseren Zukunft des Landes und der internationalen akademischen Zusammenarbeit verschrieben hat.

Keiner der über 100 angeblichen Verstöße, aufgrund derer die EUSP ihre Lizenz verlor, hält einer kritischen Betrachtung stand. Die meisten sind entkräftet worden, auch in juristischen Verfahren. Dennoch wurden einige wenige minimale und lächerliche Vorwürfe eingesetzt, um die Universität zu schikanieren. Ein Beispiel: "Rosobrnadsor" zufolge verfügt die EUSP-Abteilung für politische Wissenschaft und Soziologie, die in diesen Bereichen in ihrer Produktivität absolut führend ist, einen Anteil von Mitarbeitern, die vorwiegend mit "praktischer" Arbeit befasst sind; dieser Begriff ist nirgendwo in einem offiziellen Dokument definiert. Eine weitere Maßgabe ist, dass eine Bildungseinrichtung über eine Sporthalle verfügen muss (die EUSP mietet eine), ungeachtet des Umstandes, dass die EUSP als Hochschule keinen Sport in ihrem Lehrprogramm hat. Wir nehmen an, dass die Angriffe der Aufsichtsbehörden und die Entscheidung des Gerichts den Zweck verfolgen, die akademische und die Lehrtätigkeit der EUSP zu stören und diese Institution ein für alle Mal zu schließen.

Die EUSP hat sich international den Ruf erworben, exzellente Forschung zu betreiben und aus Russlands klügsten Studenten erfolgreiche Absolventen zu machen. Die EUSP gewährleistet in Russland und dem postsowjetischen Raum hohe globale Standards. Dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft zufolge liegt die EUSP mit ihrer finanziellen Effizienz der Forschungsarbeit russlandweit an der Spitze. Bei den Zitierungen befindet sie sich ebenfalls in der Führungsgruppe. Die Bedeutung ergibt sich aber aus weit mehr, als nur ihrer Effizienz. Die Universität ist ein fester Bestandteil St. Petersburgs geworden und ist ein pulsierendes intellektuelles und kulturelles Zentrum der Stadt. Die EUSP ist nicht nur für ihre Studenten und die Mitarbeiter von großer Bedeutung, sondern auch für die Menschen in St. Petersburg, die regelmäßig zu den Veranstaltungen, öffentlichen Vorträgen und Kursen kommen. Ein Verlust dieser Institution bedeutete den Verlust einer wichtigen und außergewöhnlichen Plattform für einen freien akademischen Austausch in Russland.

Das gegenwärtige Vorgehen staatlicher Behörden gegen die Europäische Universität in St. Petersburg bedeutet eine ernste Bedrohung für unabhängige Bildung und Forschung!

Wir rufen die internationale akademische Gemeinschaft, Studenten, öffentlich aktive Intellektuelle und alle Wohlmeinenden dazu auf, sich solidarisch hinter die Studenten und Alumni der EUSP zu stellen und uns zu helfen unsere Universität zu retten!

Let’s #SaveEUSP!

Studenten, Alumni und Unterstützer der EUSP

Externer Link: Quelle

Petition auf Externer Link: Change.org

Lesetipps

  • Aus für St. Petersburger Europa-Universität? Deutsche Welle, 23. März 2017 http://www.dw.com/de/aus-f%C3%BCr-st-petersburger-europa-universit%C3%A4t/a-38085875?maca=de-newsletter_ostfokus-643-html-newsletter, 29. März 2017

  • EUSP: Situation regarding the suspension of the Educational license of the European University at Saint Petersburg; 12. Dezember 2016; https://eu.spb.ru/en/news/17166-situation-regarding-the-suspension-of-the-educational-license-of-the-european-university-at-saint-petersburg.

  • Sonin, Konstantin: Uniwersitet w bolote. Potschemu moshet sakrytsja Jewropejskij uniwersitet w Peterburge [russ.]; in: Wedomosti, 26. März 2017; http://www.vedomosti.ru/opinion/columns/2017/03/27/682766-universitet; Papierausgabe: Prawila igry. Uniwersitet w bolote, in: Wedomosti, Nr. 4288 v. 27. März2017

Fussnoten