Meine Merkliste

Verfolgung und Widerstand

Nationalsozialismus Untergang der Republik Vom Kaiserreich zur Republik 1918/19 Kampf um die Republik 1919-1923 Zwischen Festigung und Gefährdung 1924-1929 NS-Bewegung: Hintergründe NS-Bewegung: Aufbau Zerstörung der Demokratie NS-Bewegung: Ursachen Erste Widerstände NS-Staat Machteroberung "Volksgemeinschaft" Beseitigung des Rechtsstaates Ausbau des Führerstaates Wirtschaft und Gesellschaft Verfolgung und Widerstand Massenmord und Holocaust Shoah und Antisemitismus Ein Tag in meinem Leben Gegenwehr von Verfolgten Studentenopposition Widerstand im Alltag Der 20. Juli 1944 Stille Helden Kommunen und Verfolgung Militärischer Widerstand Literatur und Presse Überblick Werke und Autoren Krieg, Flucht und Vertreibung Weg in den Krieg Kriegsverlauf Kriegsende Kriegsziele der Alliierten Erinnerungen an den Luftkrieg Die Vertreibung der Deutschen Durch den Bombenhagel zum Bunker Deutschland nach 1945 Nachkriegsalltag Besatzung Infrastruktur und Gesellschaft Bestrafung der Schuldigen Entnazifizierung und Erziehung Essay: Soviel Anfang war nie Deutsche Teilung im Kalten Krieg Der Beginn der Bipolarität Deutschland der Sieger Weg in den Kalten Krieg Ursachen des Kalten Krieges Das geteilte Berlin Doppelte Staatsgründung Geschichte und Erinnerung Video-Interview: Aleida Assmann Video-Interview: Raul Hilberg Forschungskontroversen Der 20. Juli 1944 Die Deutschen und ihr "Drittes Reich" Erinnerung an Vertreibung Erinnerungsboom in der Kritik Holocaust in Israel und Deutschland Deutsch-polnische Vergangenheit Deutschlandbild in Frankreich Integrierte Geschichte Wiedervereinigung und NS-Vergangenheit Zwei deutsche Diktaturen? Erinnerung in BRD und DDR Regieren nach Auschwitz Redaktion

Verfolgung und Widerstand

Es war der größte Zivilisationsbruch in der Geschichte: Das nationalsozialistische Regime tötete Millionen europäischer Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle und andere Bevölkerungsgruppen. Mit den Konzentrationslagern wurde der Massenmord industrialisiert. Aber es gab auch Widerstand gegen die Verbrechen der Nazis. Er reichte vom bloßen Versuch, im KZ ein Stück der eigenen Kultur zu erhalten, bis zu gewaltsamen Anschlägen gegen die Führung.

Massenmord und Holocaust

Mit Kriegsausbruch radikalisiert sich die Gewalt. Tausende kranke und behinderte Menschen werden ermordet, und die Deportation und Tötung der Juden Europas wird auf der Wannsee-Konferenz koordiniert.…

Michael Wildt

/ 22 Minuten zu lesen

Shoa und Antisemitismus

Die kalt geplante und industriell betriebene Ermordung der europäischen Juden ist der größte Zivilisationsbruch der Geschichte. Der Antisemitismus weist auf eine lange Tradition in Deutschland und…

Deutsche Geschichten

/ 21 Minuten zu lesen

Ein Tag in meinem Leben

Am 27. Januar 2012 hielt Marcel Reich-Ranicki eine Rede zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Doch nicht als Historiker sprach er, sondern als ein Zeitzeuge: als Überlebender des…

Marcel Reich-Ranicki

/ 11 Minuten zu lesen

Selbstbehauptung und Gegenwehr von Verfolgten

Trotz der Todesgefahr oder Todesgewissheit leisteten selbst KZ-Häftlinge Widerstand: Sie wahrten die eigenen religiösen Feiertage, verbargen andere Häftlinge oder versuchten Nachrichten aus den…

Prof. Dr. Wolfgang Benz

/ 6 Minuten zu lesen

Jugend- und Studentenopposition

Jugendlicher Widerstand kam vor allem aus kirchlichen oder politischen Gruppen. Die katholischen oder kommunistischen Jugendverbände wehrten sich gegen ihre Zwangsauflösung in der Hitlerjugend.…

Prof. Dr. Wolfgang Benz

/ 13 Minuten zu lesen

Verweigerung im Alltag und Widerstand im Krieg

Seit 1934 erlaubte das "Gesetz gegen heimtückische Angriffe auf Partei und Staat und zum Schutz der Parteiuniformen" der NS-Justiz jegliche Systemkritik mit harten Strafen zu ahnden. Dennoch regte…

Prof. Dr. Wolfgang Benz

/ 11 Minuten zu lesen

Der militärische Widerstand

Das missglückte Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 ist heute der wohl bekannteste Widerstand gegen den Nationalsozialismus aus dem Militär. Mit einer Bombe hofften Claus Graf Stauffenberg und…

Prof. Dr. Wolfgang Benz

/ 9 Minuten zu lesen

Stille Helden

Auch während der Zeit des Nationalsozialismus gab es Handlungsalternativen. Sie waren zwar riskant, verlangten aber nicht von vornherein todesbereiten Widerstand. Welche Möglichkeiten hatten Helfer…

Beate Kosmala

/ 16 Minuten zu lesen

Kommunen und NS-Verfolgungspolitik

Lange Zeit wurde die Rolle der Kommunen bei der Verfolgungspolitik unterschätzt. Dabei führten die Rathäuser nicht nur Weisungen aus, sondern gingen immer wieder über zentrale Vorgaben hinaus.

Rüdiger Fleiter

/ 15 Minuten zu lesen

Auf dem Weg zum 20. Juli 1944

Bereits 1938, nachdem die Forderung Hitlers nach dem Sudetenland zur außenpolitischen Krise geführt hatte, gab es erste konkrete Umsturzpläne der militärischen Opposition. Doch erst die Schrecken…

Gerd R. Ueberschär

/ 22 Minuten zu lesen

Literatur und Presse

Vertreibung, Exil und Ausbürgerung: Zu keiner anderen Zeit in der deutschen Geschichte war die Literatur in einem solchen Maße politischen Repressionen ausgesetzt wie zwischen 1933 und 1945.

J.W. Aust, Thomas Aust

/ 28 Minuten zu lesen

Literatur im Nationalsozialismus: Überblick Werke und Autoren

Viele der nichtfaschistischen, in Deutschland verbliebenen Schriftsteller waren nicht bereit, sich auf die verordnete literarische Linie des Regimes festlegen zu lassen. Ihnen blieb nur der Weg in die…

J.W. Aust, Thomas Aust

/ 10 Minuten zu lesen

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
7,00 €

"So war der deutsche Landser..."

7,00 €

Das Bild einer angeblich "sauberen" Wehrmacht ist in öffentlichen Debatten und in der Populärkultur bis heute präsent. Ihre Rolle im Vernichtungskrieg und beim Holocaust wurde erst spät…

Zweiter Weltkrieg

Der Weg in den Krieg

Nachdem Hitler das öffentliche und private Leben "gleichgeschaltet" hatte, begann er, Militär, Wirtschaft und Gesellschaft auf den kommenden Krieg vorzubereiten. Sukzessive Verletzungen des…

Zweiter Weltkrieg

Krieg und Holocaust

Der Kern des Nationalsozialismus zeigte sich im Völkermord an den europäischen Juden. Die systematische, von Staats wegen organisierte und seit 1941 fabrikmäßig betriebene Tötung von sechs…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Fußball auf dem Appellplatz

Fußball im KZ? In fast allen Konzentrationslagern der Nazis wurde Sporttreiben und Wettkämpfe organisiert, so auch in Dachau. Bei einem Besuch der KZ-Gedenkstätte wird über diese Sportgeschichte…

Hintergrund aktuell

Vor 75 Jahren: Befreiung des KZ Buchenwald

Am 11. April 1945 erreichten US-amerikanische Truppen das Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar. Es ist bis heute ein Symbol für die Terrorherrschaft des Nationalsozialismus und bleibt zugleich…