Zuflucht Gesucht

counter
1.9.2017 | Von:
Katharina Reinhold

Hamid aus Eritrea: Arbeitsblatt

Warum ist in Eritrea Krieg ausgebrochen? Und warum konnte Hamids Vater nicht mit nach Europa kommen? Das Arbeitsblatt bietet Hintergrundinformationen zu Hamids Heimatland Eritrea und gibt Anregungen, die Geschichte Hamids im Klassenverband zu diskutieren.

PDF-Icon Download "Hamid aus Eritrea: Arbeitsblatt" als pdf-Datei
Download "Hamid aus Eritrea: Arbeitsblatt" als odt-Datei

Hamid kommt aus dem ostafrikanischen Land Eritrea. Dort gab es Krieg und viele Menschen verließen das Land, so auch Hamid und seine Mutter. Sein Vater durfte nicht gehen, weil er Geheimnisse wusste, die niemand erfahren sollte. Hamid fühlt sich in dem neuen Land zunächst einsam, doch dann findet er Freunde. Als Hamids Vater in Eritrea ums Leben kommt, sind Hamid und seine Mutter sehr traurig. Doch mit der Zeit geht es ihnen besser. Hamids neue Freunde helfen ihm dabei.

1. Bevor du den Film anschaust

Der Junge Hamid erzählt im Film über seine Erinnerungen an sein Heimatland Eritrea:

a) Die Straßen sind staubig und wenn es windig ist, kriegt man den Staub in die Augen.

b) Es gab Krieg mit Äthiopien.

c) Die Straßen sind voller Menschen und sie verkaufen alles Mögliche zum Essen.

d) Als der Krieg anfing, mussten viele Menschen fliehen.

e) Wenn man Lebensmittel auf der Straße verkauft, sind überall Fliegen drauf.

f) In den Bussen kann man nirgendwo sitzen, weil sie so voll sind.

Schau Dir die Bilder an und ordne die Sätze den passenden Bildern zu.
Filmausschnitt: Hamid aus Eritrea1 (© 2013 Mosaic Films / SWR)
Filmausschnitt: Hamid aus Eritrea2 (© 2013 Mosaic Films / SWR)
Filmausschnitt: Hamid aus Eritrea3 (© 2013 Mosaic Films / SWR)
Filmausschnitt: Hamid aus Eritrea4 (© 2013 Mosaic Films / SWR)
Filmausschnitt: Hamid aus Eritrea5 (© 2013 Mosaic Films / SWR)
Filmausschnitt: Hamid aus Eritrea6 (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Besprecht mit eurem Sitznachbarn oder eurer Sitznachbarin folgende Fragen: Stellt euch vor, Hamid würde nach Deutschland umziehen. Was wäre für ihn neu oder anders? Vergleicht die Situationen, die er beschreibt, mit eurem eigenen Leben. Was meint ihr, wie würde es Hamid in der neuen Umgebung ergehen? Schreibt eure Antworten auf.

i

Gut zu wissen

Eritrea liegt im Nordosten von Afrika am Roten Meer. Dort leben etwa 5 Millionen Menschen, die 9 verschiedenen Völkern angehören und verschiedene Sprachen sprechen. Etwa die Hälfte der Eritreer sind Christen, die andere Hälfte Muslime. Eritrea ist eines der ärmsten Länder der Welt. Es gibt lange Dürrezeiten, das ist schlecht für die Landwirtschaft. In Eritrea beherrscht nur eine einzige Partei das politische, wirtschaftliche und kulturelle Leben. Andere Meinungen werden nicht erlaubt, Regierungsgegner werden hart bestraft. Man kann also sagen, dass es eine Diktatur ist.

Hier kannst du noch mehr über das Land erfahren:

www.hanisauland.de/spezial/flucht-fluechtlinge/flucht-kapitel-2-fluechtlinge-herkunftslaender.html

www.afrika-junior.de/inhalt/kontinent/eritrea.html

www.afrika-junior.de/inhalt/kontinent/eritrea/die-geschichte-von-eritrea.html

2. Den Film sehen und verstehen

Schau dir nun den Anfang des Films an. Beantworte dabei folgende Fragen:

Hamid in Eritrea (0:00 - 1:49 min.)
Filmausschnitt (0:00 - 1:49 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Warum verlassen Hamid und seine Mutter ihr Heimatland Eritrea? Warum kann der Vater nicht mitkommen?

Flucht und Neubeginn (1:50 - 2:37 min.)
Filmausschnitt (1:50 - 2:37 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Welche Schwierigkeiten hat Hamid am Anfang in dem neuen Land?

Hamid ist traurig (2:38 - 3:14 min.)
Filmausschnitt (2:38 - 3:14 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Was macht Hamid und seine Mutter so traurig? Woran merkt man, dass Hamid sehr traurig ist?

Es wird besser (3:14 - 4:20 min.)
Filmausschnitt (3:14 - 4:20 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Wer oder was hilft Hamid dabei, dass er sich besser fühlt?

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-SA 4.0 - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Katharina Reinhold für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-SA 4.0 und des/der Autors/-in teilen.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Online-Angebot

HanisauLand.de

HanisauLand ist das Land der Hasen, Nilpferde und Wildsauen und zugleich Handlungsort eines bpb-Projektes: Hier erfahren Kinder, wie das Zusammenleben in einer Demokratie funktioniert. Comicgeschichten, ein großes Politiklexikon mit Fragemöglichkeit und viele weitere Angebote helfen Politik zu verstehen.

Mehr lesen auf hanisauland.de

HanisauLand.de

Spezial: Menschen auf der Flucht

Weltweit sind 2015 ungefähr 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Etwa die Hälfte aller Flüchtlinge sind unter 18 Jahre alt. Sie wollen Kriegen und Konflikten in ihren Heimatländern entkommen. Eine Flucht ist oft gefährlich, sie kann lange dauern. Meistens wissen die Flüchtlinge nicht, wo ihr Ziel sein wird. Die Spezial-Seite stellt die Flüchtlingsthematik für Kinder dar.

Mehr lesen auf hanisauland.de

Welchen Beitrag leistet pädagogische Filmarbeit zur interkulturellen Verständigung und zur Inklusion von geflüchteten Kindern und Jugendlichen? Das Dossier auf kinofenster.de bietet Hintergrundtexte zur filmischen Vermittlung von Fluchterfahrung sowie zum Umgang mit Traumata in der Filmarbeit und stellt verschiedene praktische Filmprojekte vor.

Mehr lesen auf kinofenster.de