Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Hessen (HE)

Hessen (HE)

Allg.: Das Interner Link: Bundesland HE mit der Hauptstadt Wiesbaden ist charakterisiert durch eine hoch entwickelte und breit gefächerte Industrie (Chemie-, elektrotechnische Industrie, feinmechanische Industrie, Fahrzeug- und Maschinenbau), insb. im Rhein-Main-Gebiet (Flughafen) und der Industrie- und Dienstleistungsmetropole (Banken, Versicherungen) Frankfurt a. M.

HE liegt in der westlichen Mitte DEUs und hat gemeinsame Grenzen mit den Bundesländern NI (im Norden), TH (im Osten), BY (im Südosten), BW (im Süden), RP (im Westen) und NRW (im Nordwesten).

Die Landesfarben sind rot-weiß.

Die industrielle Entwicklung und v. a. die Folgen des Zweiten Weltkriegs führten besonders in den Metropolen zur Integration vieler (in- und ausländischer) Bevölkerungsgruppen.

Pol.: Das Land HE wurde 1945 in der amerikanischen Besatzungszone durch den Zusammenschluss von HE-Darmstadt und HE-Nassau gebildet. Die Interner Link: Verfassung des Landes vom 1.12.1946 hat nicht nur einen liberalen Grundrechtsteil, sondern verlangt (über das Interner Link: Grundgesetz (GG) hinausgehend) auch eine soziale Gestaltung des Wirtschaftsgeschehens (weitreichender Schutz der Interner Link: Arbeit, Streikrecht, aber Verbot der Interner Link: Aussperrung etc.).

Oberstes Gesetzgebungsorgan ist der hessische Interner Link: Landtag (110 Mitglieder und ggf. Überhangmandate; auf fünf Jahre gewählt). Oberster Vertreter der Interner Link: Exekutive ist der/die Interner Link: Ministerpräsident/Ministerpräsidentin, der/die die Richtlinien der Politik bestimmt und die Interner Link: Minister/Ministerinnen ernennt. Direktdemokratische Mitwirkung über Volksbegehren (Interner Link: Volksabstimmung (Volksbefragung/Volksbegehren)) und Volksentscheid ist verfassungsrechtlich vorgesehen.

HE ist in drei Interner Link: Regierungsbezirke (Darmstadt, Gießen, Kassel) untergliedert.

Hessen (HE)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Video Dauer
Video

Selbstbewusst. Jüdisch.

Immer mehr junge Jüdinnen und Juden treten heute an die Öffentlichkeit: Sie organisieren sich in Verbänden, führen offen politische Debatten und machen so die Vielstimmigkeit jüdischen Lebens…

Video Dauer
Deutschland Archiv

Der Umbau des DDR-Fernsehens

Der frühere Kameramann und letzte Generalintendant des DFF, Michael Albrecht, spricht über die Umgestaltung des DDR-Fernsehens vom Herbst 1989 bis zu seiner Abschaltung Ende 1991.

Video Dauer
Deutschland Archiv

Rundfunkneuordnung nach der Wiedervereinigung

Der DDR-Rundfunk musste nach der Friedlichen Revolution, der ersten demokratischen Volkskammerwahl und der Wiedervereinigung vom Staatssender in eine öffentlich-rechtliche Anstalt umgewandelt werden.

Video Dauer
Deutschland Archiv

Rassismus im Sozialismus

Vier junge Kubanerinnen und Kubaner erzählen ihre Lebensgeschichte vor dem Hintergrund der Träume ihrer Großeltern. Wurden die Ziele der kubanischen Revolution von 1959 erreicht, die auch die…

Video Dauer
Video

Selbstbewusst. Jüdisch.

Immer mehr junge Jüdinnen und Juden treten heute an die Öffentlichkeit, organisieren sich in Verbänden, führen offen politische Debatten. Im Portrait: Ruben Gerczikow, Dalia Grinfeld, Arkadij…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Striche ziehen

Eine weißer Strich über die bunte Mauerseite in West-Berlin. Eine Kunstaktion, die 1986 mit einer folgenschweren Verhaftung enden sollte. Die Vorgeschichte spielt in der Weimarer Punkszene der…