Meine Merkliste Geteilte Merkliste

... über Holocaustforschung und -vermittlung in den USA und Europa

... über Holocaustforschung und -vermittlung in den USA und Europa Sarah Cushman, Direktorin der Holocaust Educational Foundation of Northwestern University, USA

von: cine plus Production Service GmbH

Die Entwicklung der größten Holocaust bezogenen Fachkonferenz, sowie die Chancen und Schwierigkeiten der Holocaust Education schildert Sarah Cushman im Interview.

Inhalt

1989 initiierte die Holocaust Educational Foundation of Northwestern University die erste "Lessons & Legacies"-Konferenz. Seitdem findet diese regelmäßig statt - 2019 erstmals in Europa. In München. Ziel sei die Förderung der akademischen Holocaustforschung, erklärt Sarah Cushman, die Direktorin der Holocaust Educational Foundation. Gerade weil sich die Forschung zu Nationalsozialismus und Holocaust international und interdisziplinär aufstelle, brauche es die Vernetzung der Forschenden. Dafür biete "Lessons & Legacies" eine Plattform. Darüber hinaus umreißt Cushman die Herausforderungen vor denen die Holocaustvermittlung in den USA und anderswo steht.

Mehr Informationen

  • Produktion: 06.11.2019

  • Spieldauer: 5 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: cine plus Production Service GmbH für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.