30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Dsa Bild zeigt ein Hinweisschild an einem abgesperrten Düsseldorfer Spielplatz mit der Aufschrift "gesund bleiben". Wegen der Verbreitung des Corona-Virus sind Bürgerinnen und Bürger bis auf weiteres aufgefordert Sozialkontakte zu meiden.

29.10.2020

Die Corona-Krise und ihre Folgen

Ausgewählte Links aus der Sicherheitspolitischen Presseschau

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie stellt die Welt vor gewaltige Aufgaben und macht den Ausnahme- zum Normalzustand. Ausgangsbeschränkungen und -Sperren, Grenzkontrollen, Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur: Viele Staaten kämpfen im Innern mit zahlreichen Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Virus und die Folgen der Krise. Aber auch international verändert das Virus vieles grundlegend und verschärft die Situation in armen, von Sanktionen betroffenen, stark bevölkerten oder von Kriegen gezeichneten Ländern zusätzlich. Wie wird der "Notstands-Staat" (Gumbrecht) die Gesellschaft verändern? Welche politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen wird die Corona-Krise haben? Finden Sie hier gebündelt ausgewählte Artikel aus der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Sie können die Sicherheitspolitische Presseschau hier als Newsletter abonnieren.

3D-Modell des SARS-CoV-2.3D-Modell des SARS-CoV-2. (© picture-alliance, Hollandse Hoogte)

Links vom 28.10.2020

"Xi’s world: Covid has accelerated China’s rise"

Die Corona-Pandemie habe den geopolitischen Aufstieg Chinas beschleunigt, stellt Rana Mitter fest. "Encouraged by its apparent success in controlling the virus, the CCP have begun to develop new ways of thinking about their economic policies, in particular when it comes to challenging the West more explicitly. The party uses the term 'dual circulation', which is a bland-sounding code for China’s unique approach to globalisation. It’s as powerful in its way as 'America First' or Brexit. It signifies that China is aiming to create two linked but distinct systems. One is a nationalist domestic economy that relies on another Mao-era term, zili gengsheng, or 'self-reliance,' linked to the 'Made in China 2025' agenda, which would see much of China’s critical industry brought home. The other is international engagement which expands China’s reach, particularly when it comes to technology."
(The Spectator vom 17.10.2020)
https://kurz.bpb.de/qap

"RKI-Website wurde angegriffen"

Max Hoppenstedt berichtet über die Cyberattacke auf den Internetauftritt des Robert Koch Instituts. "Statt aktueller Informationen über die Corona-Pandemie sahen Besucher der Website des Robert Koch-Instituts (RKI) am Morgen des 22. Oktober lediglich einen weißen Bildschirm mit einer Fehlermeldung. Die Seite war rund zwei Stunden lang offline, verantwortlich dafür war ein Cyberangriff. Das bestätigte das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) auf SPIEGEL-Anfrage. Die Website des Robert Koch-Instituts wird, wie andere digitale Dienste des Bundes, über die Server des IT-Dienstleisters ITZBund betrieben. Die Seite www.rki.de ging nach bisherigen Erkenntnissen aufgrund einer DDoS-Attacke (Distributed Denial of Service) vom Netz."
(Spiegel Online vom 28.10.2020)
https://kurz.bpb.de/qat


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen