Dsa Bild zeigt ein Hinweisschild an einem abgesperrten Düsseldorfer Spielplatz mit der Aufschrift "gesund bleiben". Wegen der Verbreitung des Corona-Virus sind Bürgerinnen und Bürger bis auf weiteres aufgefordert Sozialkontakte zu meiden.

1.12.2021

Die Corona-Krise und ihre Folgen

Ausgewählte Links aus der Sicherheitspolitischen Presseschau

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie stellt die Welt vor gewaltige Aufgaben und macht den Ausnahme- zum Normalzustand. Ausgangsbeschränkungen und -Sperren, Grenzkontrollen, Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur: Viele Staaten kämpfen im Innern mit zahlreichen Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Virus und die Folgen der Krise. Aber auch international verändert das Virus vieles grundlegend und verschärft die Situation in armen, von Sanktionen betroffenen, stark bevölkerten oder von Kriegen gezeichneten Ländern zusätzlich. Wie wird der "Notstands-Staat" (Gumbrecht) die Gesellschaft verändern? Welche politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen wird die Corona-Krise haben? Finden Sie hier gebündelt ausgewählte Artikel aus der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Sie können die Sicherheitspolitische Presseschau hier als Newsletter abonnieren.

3D-Modell des SARS-CoV-2.3D-Modell des SARS-CoV-2. (© picture-alliance, Hollandse Hoogte)

Links vom 31.11.2021

"Krisen-Generalist"

Peter Carstens stellt Generalmajor Carsten Breuer vor, der die Leitung des Corona-Krisenstabes der voraussichtlich nächsten Bundesregierung übernehmen soll: "Breuer hat als Chef des Kommandos Territoriale Aufgaben seit Frühjahr 2020 Bundeswehreinsätze in der Pandemie geleitet, in mehr als 7000 Fällen hatten Länder und Kommunen um Amtshilfe gebeten. (…) Dass Breuer nicht nur das Krisenmanagement beherrscht, sondern auch konzeptionelles Denken schätzt, beweist seine Laufbahn. Neben Verwendungen in der Truppe als Kommandeur, zuletzt bei der Panzergrenadierbrigade 37 in Sachsen oder Operationschef in Kabul, war er mehrfach im Verteidigungsministerium, unter anderem bei der Erarbeitung des 'Weißbuchs'."
(Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.11.2021)
https://kurz.bpb.de/uai
Links vom 26.11.2021

"Luftwaffe startet mit Corona-Hilfsflügen"

Die Luftwaffe beginne damit, Corona-Patientinnen und -Patienten innerhalb Deutschlands zu verlegen, meldet die Frankfurter Rundschau. "Das ist eine neue Stufe in der Corona-Amtshilfe. (…) Im Rahmen des sogenannten Kleeblatt-Systems sollen Covid-19-Patienten auch bundesweit verteilt werden können, wenn in einzelnen Regionen der Kollaps von Krankenhäusern droht." (Frankfurter Rundschau vom 26.11.2021) https://kurz.bpb.de/u9u
Links vom 25.11.2021

"Luftwaffe hält zwei Flugzeuge bereit für Verlegung von Intensivpatienten"

Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland zufolge halte die Luftwaffe in Köln zwei Flugzeuge bereit, falls Corona-Patientinnen und -Patienten in andere Krankenhäuser verlegt werden müssten. "Schnelle Transportkapazitäten sollen bereitgehalten werden, um Intensivpatienten bei einer regionalen Überlastung von Krankenhäusern in Regionen mit freien Kapazitäten fliegen zu können."
(RedaktionsNetzwerk Deutschland vom 25.11.2021)
https://kurz.bpb.de/u9d


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen