Dsa Bild zeigt ein Hinweisschild an einem abgesperrten Düsseldorfer Spielplatz mit der Aufschrift "gesund bleiben". Wegen der Verbreitung des Corona-Virus sind Bürgerinnen und Bürger bis auf weiteres aufgefordert Sozialkontakte zu meiden.

9.7.2020

Die Corona-Krise und ihre Folgen

Ausgewählte Links aus der Sicherheitspolitischen Presseschau

Links vom 17.06.2020

"Wohin mit dem Geld?"

Welche Beschaffungen sind mit Blick auf 10 Milliarden Euro aus dem Konjunkturprogramm der Bundesregierung sinnvoll für die Bundeswehr, fragt Björn Müller in der Tageszeitung. "Um Deutschlands Wirtschaft durch die Corona-Pandemie zu päppeln, hat die Große Koalition ein 130-Milliarden-Konjunkturpaket beschlossen. Das Militär spielt im Konjunkturpaket allerdings nur eine überschaubare Rolle. Für Digitalisierungsvorhaben Verwaltung, Sicherheitsprojekte und neue Rüstungsprojekte sind zusammen 10 Milliarden Euro vorgesehen. Wie viel davon auf Rüstungsvorhaben der Bundeswehr entfällt, ist noch unklar, ergibt eine Anfrage beim Verteidigungsministerium. Was sich unter 'Sicherheitsprojekten' verbirgt, ebenso. Das Verteidigungsministerium sagt dazu nichts." (Tageszeitung vom 17.06.2020) https://kurz.bpb.de/oy5

"Coronavirus contact-tracing apps could pose major privacy risk, Amnesty warns"

Amnesty International hat sich die Corona-Apps verschiedener Länder näher angesehen und warnt, dass die Programme in einigen Fällen Bürgerrechte verletzen könnten. "Amnesty International reviewed software from 11 countries, including Algeria, Bahrain, France, Iceland, Israel, Kuwait, Lebanon, Norway, Qatar, Tunisia and the United Arab Emirates. Bahrain’s 'BeAware Bahrain' and Kuwait’s 'Shlonik' included the most invasive features, with both apps collecting live or 'near-live' tracking data. (…) Other applications, such as those in Austria, Germany, Ireland, and Switzerland, use a decentralised model of Bluetooth contact tracing. Privacy advocates have contended that this is a better solution, as information is stored locally on the device, rather than sent to a separate database." (The Independent vom 16.06.2020) https://kurz.bpb.de/oy6


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen