Ein Kohlerevier in Deutschland

Umweltthemen in Bildern

Ein Kohlerevier in Deutschland.Das Segelboot Polski Hak wirkt erstaunlich klein vor einem riesigen Gletscher, der ins Meer abbricht.Luftaufnahme eines Schaufelladers, der schiebt graues Gestein über ein Feld einer Phosphor-Mine, das an ein grün schimmerndes Gewässer angrenzt. Auf dem Feld sind bereits mehrere Furchen zu sehen, die durch das Zusammenschieben entstanden sind.Ein per Feuer gerodetes Waldstück grenzt an ein intaktes Waldstück im Amazonas-Regenwald.Luftaufnahme der größten Ölsandförderanlage der Welt in Fort McMurray, Alberta (Kanada).Gelbe Schauffellader stehen auf einer überirdischen Mine.Vertrockente Reisanbau-Terassen in Malaysia.Unterwasseraufnahme von ausgeblichenen Korallen aufgrund der Erwärmung des Meeres.Teilweise ins Meer gespülte Gräber eines Friedhofs in Majuro (Marschall Inseln) aufgrund des steigenden MeeresspiegelsLuftaufnahme der mit dichtem Wald bewucherten Ruinen der radioaktiv verseuchten Stadt Prypjat nahe des früheren Atomkraftwerks Tschernobyl auf dem heutigen Gebiet der Ukraine.Luftaufnahme einer Kobaltmine in Katanga, Demokratische Republik Kongo.



APuZ 11/2020

Natur- und Artenschutz

Biodiversität ist die Voraussetzung dafür, dass die Natur dauerhaft jene Leistungen erbringen kann, auf die der Mensch angewiesen ist. Der ohnehin schon alarmierende Biodiversitätsverlust schreitet heute jedoch bis zu hundertmal schneller voran als im Durchschnitt der vergangenen zehn Millionen Jahre.

Mehr lesen

Dossier

Bioethik

Wann beginnt das Leben? Was genau ist die Würde des Menschen? Gibt es ein Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende? Und welchen moralischen Status haben Tiere? Die Bioethik setzt sich mit grundsätzlichen Fragen des Seins auseinander. Sie liefert Antworten für die politischen Entscheidungen der Gegenwart. Aber wirft auch neue Fragen und Probleme auf.

Mehr lesen

Dossier

Anthropozän

Der Mensch ist zum bestimmenden Faktor für das globale Ökosystem geworden und hat die Erde grundlegend verändert. "Anthropozän", das aus dem Altgriechischen übersetzt so viel wie "das menschlich gemachte Neue" bedeutet, ist der Vorschlag von Wissenschaftlern für die Benennung eines neuen Erdzeitalters.

Mehr lesen

APuZ 47-48/2019

Klimadiskurse

Durch Fridays for Future erfährt das seit Jahrzehnten bekannte Problem des menschengemachten Klimawandels eine bisher unerreichte Politisierung. Mit neuem Nachdruck wird diskutiert, wie sich die Reduktion klimaschädlicher CO2-Emissionen effektiv umsetzen lässt. Zugleich wird die Klimadebatte selbst kritisch reflektiert.

Mehr lesen