Basilius-Kathedrale

9.3.2021

Chronik: Covid-19-Chronik, 15. – 28. Februar 2021

Die Ereignisse vom 15. bis 28. Februar 2021 in der Covid-19-Chronik.

Datum Covid-19-Fälle in Russland (Zahlen der Johns-Hopkins-Universität)* Ereignis
15.02.2021 4.040.505 Die russische Verbraucherschutzbehörde "Rospotrebnadsor" stellt ein Testsystem zum Nachweis der im Dezember in Großbritannien erstmals aufgetretenen Covid-19-Mutation N501Y vor.
15.02.2021 4.040.505 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 14.207 Fälle auf insgesamt 4.086.090 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 80.520 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.818 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
16.02.2021 4.053.535 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 13.233 Fälle auf insgesamt 4.099.323 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 80.979 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.409 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
16.02.2021 4.053.535 Der russische Ministerpräsident Michail Mischustin ordnet die Bereitstellung von rund 50 Milliarden Rubel (etwa 553,7 Millionen Euro) aus dem staatlichen Reservefonds für das Jahr 2021 zur Zahlung an Mitarbeitende medizinischer und anderer Organisationen an, die im Bereich der Pandemiebekämpfung arbeiten. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin drei Milliarden Rubel (etwa 33 Millionen Euro) für monatliche Sonderzahlungen an medizinisches Personal, das mit an Covid-19 erkrankten Patient:innen in Kontakt steht, bereitstellen lässt.
16.02.2021 4.053.535 Russland verlängert die Aussetzung des Flugverkehrs mit Großbritannien bis zum 16. März 2021. Der Flugverkehr war am 22. Dezember 2020 wegen der zunächst in Großbritannien aufgetretenen ansteckenderen Coronavirus-Mutation "B 1.1.7" ausgesetzt worden.
17.02.2021 4.066.164 Die Regionalregierung des Autonomen Kreises der Tschuktschen lockert die aufgrund der Coronavirus-Pandemie geltenden Beschränkungen für bereits Geimpfte oder von Covid-19 genesene Personen. So soll dieser Personenkreis wieder Veranstaltungen besuchen dürfen. Bisher haben 991 Personen die erforderliche zweite Impfung erhalten, 524 Personen haben eine Erkrankung überstanden.
17.02.2021 4.066.164 Das israelische Verteidigungsministerium gibt bekannt, dass heute die von Russland gespendeten 1.000 Dosen des in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoffs "Sputnik V" geliefert werden. Diese sollen medizinischem Personal im Gazastreifen zugutekommen.
17.02.2021 4.066.164 In der autonomen Republik Krim wird das Verbot der Öffnung von Ausstellungen aufgehoben und die mögliche Auslastung der Kinos ab dem 01. März 2021 erhöht. Dies gab Natalija Penkowskaja, Leiterin der Regionalabteilung der russischen Verbraucherschutzbehörde "Rospotrebnadsor" auf der Krim, bekannt. Begründet wird dies mit den seit vier Wochen sinkenden Infektionszahlen.
17.02.2021 4.066.164 Usbekistan lässt den in Russland entwickelten Covid-19-Impstoff "Sputnik V" zu. Russland soll im Laufe des Jahres eine Million Dosen des Impfstoffs liefern. Außerdem plant Usbekistan den Abschluss eines Vertrages zur Lieferung des zweiten in Russland entwickelten Impfstoffs "EpiVakKorona".
17.02.2021 4.066.164 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 12.828 Fälle auf insgesamt 4.112.151 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 81.446 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.282 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
18.02.2021 4.079.407 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 13.447 Fälle auf insgesamt 4.125.598 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 81.926 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.950 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
18.02.2021 4.079.407 In zehn Moskauer Polikliniken beginnen klinische Studien zum vom Gamaleja-Institut entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik light". Dies teilte der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin mit. Das besondere an "Sputnik light" ist, dass der Impfstoff seine Wirksamkeit bereits nach der ersten Impfung entfaltet. Die Immunität ist allerdings nur kürzer gegeben als mit dem klassischen Impfstoff. "Sputnik light" soll vor allem in Corona-Hotspots eingesetzt werden, in denen es auf die Herstellung einer schnellen Immunität der Bevölkerung ankommt.
19.02.2021 4.092.649 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 13.433 Fälle auf insgesamt 4.139.031 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 82.396 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.972 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
19.02.2021 4.092.649 San Marino lässt den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu.
20.02.2021 4.105.424 Der russische Ministerpräsident Michail Mischustin gibt bekannt, dass der vom Tschumakow-Zentrum entwickelte Covid-19-Impfstoff "CoviVak" in Russland registriert wurde. Geplant ist, ab Mitte März 2021 die ersten Dosen der Zivilbevölkerung zur Verfügung zu stellen. Die dritte Phase der zur Zulassung notwendigen klinischen Studie wird parallel dazu durchgeführt.
20.02.2021 4.105.424 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 12.953 Fälle auf insgesamt 4.151.984 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 82.876 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.623 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
20.02.2021 4.105.424 In Ghana wird der in Russland entwickelte Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zugelassen. Ghana ist damit das fünfte Land auf dem afrikanischen Kontinent, in dem "Sputnik V" zugelassen wurde.
21.02.2021 4.117.992 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 12.742 Fälle auf insgesamt 4.164.726 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 83.293 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.602 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
22.02.2021 4.130.447 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 12.604 Fälle auf insgesamt 4.177.300 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 83.630 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.723 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
22.02.2021 4.130.447 Syrien lässt den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu.
23.02.2021 4.142.126 Kirgistan lässt den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu.
23.02.2021 4.142.126 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.823 Fälle auf insgesamt 4.189.123 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 84.047 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.198 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
24.02.2021 4.153.735 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.749 Fälle auf insgesamt 4.200.902 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 84.430 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.417 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
24.02.2021 4.153.735 Ägypten und Honduras lassen den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu.
25.02.2021 4.164.802 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.198 Fälle auf insgesamt 4.212.100 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 84.876 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.406 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
25.02.2021 4.164.802 Guatemala lässt den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu.
25.02.2021 4.164.802 Georgien öffnet seine Grenzen für russische Tourist:innen am 01. März 2021. Bei Einreise müssen ein negativer Covid-19-Test oder der Nachweis einer erfolgten Impfung vorliegen. Georgien hatte aufgrund der Coronavirus-Pandemie im März 2020 die Grenzen geschlossen.
26.02.2021 4.175.757 Vietnam lässt den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu. Der vietnamesische Gesundheitsminister Nguyen Thanh Long teilte mit, das Land stehe in Verhandlungen mit Russland über die Lieferung von 60 Millionen Dosen des Vakzins.
26.02.2021 4.175.757 Mitarbeitende der russischen Botschaft im nordkoreanischen Pjöngjang sind mit Hilfe einer Draisine nach Russland zurückgekehrt. Nordkorea hatte zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus bereits vor einem Jahr seine Grenzen geschlossen und den Passagierverkehr eingestellt. Die letzten Diplomat:innen hatten per Fahrzeugkonvoi nach China im August 2020 das Land verlassen können.
26.02.2021 4.175.757 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.086 Fälle auf insgesamt 4.223.186 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 85.304 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.336 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
26.02.2021 4.175.757 Die Republik Moldau lässt den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu.
27.02.2021 4.187.166 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.534 Fälle auf insgesamt 4.234.720 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 85.743 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.825 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
27.02.2021 4.187.166 In Moskau beginnen die klinischen Tests des vom Gamaleja-Institut entwickelten Covid-19-Impfstoffs "Sputnik light" an freiwilligen Testpersonen. Dies gab die stellvertretende Moskauer Bürgermeisterin Anastasija Rakowa bekannt. "Sputnik light" soll bereits nach einer Impfung wirksam sein, die Immunität bleibe aber nur vier bis fünf Monate wirksam.
28.02.2021 4.198.400 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.359 Fälle auf insgesamt 4.246.079 angestiegen. Offiziell gibt es seit Beginn der Pandemie 86.122 Todesfälle. Den höchsten Zuwachs verzeichnet Moskau mit 1.737 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden.
28.02.2021 4.198.400 Tschechien lässt als drittes Land in der EU den in Russland entwickelten Covid-19-Impfstoff "Sputnik V" zu. Dies gab der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš bekannt.

*Quelle: Johns-Hopkins-Universität, Stand 28.02.2021; die Zahlen der Infizierten in den einzelnen Chronikmeldungen stammen aus Meldungen russischer Medien.
Zusammengestellt von Alena Schwarz

Gemeinsam herausgegeben werden die Russland-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Russland

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net