Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Kindgerechte Geschichten für Erstleser

Digitale Bildung und Geflüchtete Zwischen Ausnahmezustand und Integration Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler und die "neue (digitale) Lernkultur" Digitale Wege zur Integration Digitale Bildung und Geflüchtete MY-WelcomeGuide – Willkommen in Deutschland Digitale Angebote für Geflüchtete Filmplattform: Vom Aufbrechen und Ankommen Workshop: Digitale Bildung mit und für Geflüchtete 1. Tag #DiBiGe16: Ergebnisse aus den Projektvorstellungen 2. Tag #DiBiGe16: Ergebnisse aus den Sessions Digitale Bildungsangebote für das Ankommen DaZ-Handbuch für ehrenamtliche Sprachbegleiter Digitale politische Bildung für Geflüchtete Wegweiser für Flüchtlinge – Übersichtsplattform der ARD Kindgerechte Geschichten für Erstleser Orientierungshilfe bei praktischen Fragen: die "Ankommen"-App Erste Orientierung für das Zusammenleben in Deutschland: Refugee Guide ZUM-Willkommen: Offenes Portal für Deutschunterricht mit Geflüchteten Asylplus: Eine Perspektive durch kostenfreie Lernangebote schaffen "Flüchtlinge beim Deutschlernen begleiten" – Webinarreihe des Goethe-Instituts Geflüchtete und Helfende mit einem digitalen Angebot zusammenbringen Zugang zu freier Bildung im Netz – integration.oncampus.de Tradierte Strukturen brechen, digitale Wege nutzen Deutsch lernen mit Schnitzel und Dolmades Über Naturwissenschaften zur deutschen Sprache Interview: "Digitale Medien haben eine Eisbrecher-Funktion"

Kindgerechte Geschichten für Erstleser

Redaktion

/ 2 Minuten zu lesen

Viele geflüchtete Kinder lernen Deutsch als zweite Sprache und sind gleichzeitig Leseanfänger. Gängige Lehrbücher sind für sie oft nicht geeignet. Das kostenlose Leseprogramm Amira ist speziell für Kinder im Grundschulalter gemacht und bietet Erstlesegeschichten in acht Sprachen an.

Screenshot von der Amira-Website (© Quelle: Externer Link: amira-lesen.de)

40 Geschichten sind bei Externer Link: Amira als virtuelle Bücher zum Deutschlernen online verfügbar und können von Kindern selbst oder gemeinsam mit Erwachsenen gelesen werden. Die Bücher lassen sich direkt online durchblättern oder gedruckt für 1,95 Euro pro Heft bestellen. Sie sind so geschrieben, dass sie Erstleserinnen und Erstlesern möglichst keine sprachlichen Verständnisprobleme machen. Dabei helfen auch die kindgerechten Illustrationen.

Die Geschichten werden auf Deutsch, Türkisch, Russisch, Italienisch, Arabisch, Englisch, Polnisch und Farsi angeboten und sind zusätzlich zum Anhören verfügbar. Es kann jederzeit zwischen den verschiedenen Sprachen gewechselt werden, entweder um die Sprachen zu vergleichen oder falls es Verständnisprobleme gibt. Zusätzlich gibt es zu jeder Geschichte Spiele wie Quiz, Suchbilder oder Wortmemorys, die allein oder mit mehreren Spielerinnen und Spielern gespielt werden können, inhaltlich an die Geschichte angepasst sind und zum Austausch anregen sollen.

In einer Methodenkartei können Eltern, Lehrende oder Lesepaten methodische Anregungen zu den einzelnen Geschichten und dazugehörigen Spielen finden. Zusätzlich können über die Website Lesetaschen für jede einzelne Geschichte abgerufen werden. Sie enthalten Dokumente und Anregungen, wie ohne PC mit den Heften gearbeitet werden kann.

Die Bücher sind kein Unterrichtswerk zum grundständigen Sprachenlernen, sondern sollen dazu genutzt werden, das Textverständnis zu verbessern, sich mit der deutschen Sprache zu beschäftigen und bereits Erlerntes zu vertiefen.

Die Hefte können sowohl privat als auch zu Hause, in Schulen, Bibliotheken und auf Veranstaltungen uneingeschränkt genutzt werden. Die Texte und Illustrationen sind allerdings urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert, reproduziert oder in eigenen Materialien verwendet werden. Die Programme sind derzeit noch nicht für die Nutzung auf dem Smartphone optimiert, daher wird eine Nutzung über den Browser am PC oder über größere Tablets empfohlen.


Links: Externer Link: www.amira-lesen.de

Zielgruppe: Geflüchtete im Grundschulalter Lehrende/Helfende Eltern

Inhalt: 
 Kurzgeschichten Mini-Spiele

Alter Lernende: Grundschulalter

Sprachen: Türkisch
 Russisch 
Italienisch 
Arabisch 
Englisch
 Deutsch Polnisch Farsi

Finanzierung: Öffentliche Förderung Gefördert von: 
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Förderprogramm „Ein Netz für Kinder“; 
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anbieter: Elisabeth Simons

Für die Redaktion schreiben: Oliver Baumann, Jördis Dörner, Kirsten Mieves.