Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Geflüchtete und Helfende mit einem digitalen Angebot zusammenbringen

Digitale Bildung und Geflüchtete Zwischen Ausnahmezustand und Integration Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler und die "neue (digitale) Lernkultur" Digitale Wege zur Integration Digitale Bildung und Geflüchtete MY-WelcomeGuide – Willkommen in Deutschland Digitale Angebote für Geflüchtete Filmplattform: Vom Aufbrechen und Ankommen Workshop: Digitale Bildung mit und für Geflüchtete 1. Tag #DiBiGe16: Ergebnisse aus den Projektvorstellungen 2. Tag #DiBiGe16: Ergebnisse aus den Sessions Digitale Bildungsangebote für das Ankommen DaZ-Handbuch für ehrenamtliche Sprachbegleiter Digitale politische Bildung für Geflüchtete Wegweiser für Flüchtlinge – Übersichtsplattform der ARD Kindgerechte Geschichten für Erstleser Orientierungshilfe bei praktischen Fragen: die "Ankommen"-App Erste Orientierung für das Zusammenleben in Deutschland: Refugee Guide ZUM-Willkommen: Offenes Portal für Deutschunterricht mit Geflüchteten Asylplus: Eine Perspektive durch kostenfreie Lernangebote schaffen "Flüchtlinge beim Deutschlernen begleiten" – Webinarreihe des Goethe-Instituts Geflüchtete und Helfende mit einem digitalen Angebot zusammenbringen Zugang zu freier Bildung im Netz – integration.oncampus.de Tradierte Strukturen brechen, digitale Wege nutzen Deutsch lernen mit Schnitzel und Dolmades Über Naturwissenschaften zur deutschen Sprache Interview: "Digitale Medien haben eine Eisbrecher-Funktion"

Geflüchtete und Helfende mit einem digitalen Angebot zusammenbringen

Redaktion

/ 1 Minute zu lesen

Welche digitalen Angebote brauchen Geflüchtete, Helfende und Verwaltungen wirklich? Und wie sieht ein Angebot aus, das sie erreicht? Das herauszufinden ist Ziel des Projekts "Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden" des Archivs der Jugendkulturen. Im Interview berichtet Rahman Satti über die Vorgehensweise und erste Ergebnisse.

Digitale Angebote für Geflüchtete und Helfende

Interview mit Rahman Satti

Digitale Angebote für Geflüchtete und Helfende

Welche digitalen Angebote brauchen Geflüchtete, Helfende, Verwaltungen wirklich? Und wie sieht ein Angebot aus, das sie erreicht? Das herauszufinden, ist Ziel des Projekts „Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden“ des Archivs für Jugendkulturen e. V. Im Rahmen einer Bedarfsanalyse befragte das Team um Abdel Rahman Satti, Digitalstrategist des Projekts, die Zielgruppen. Im Anschluss soll gemeinsam mit ihnen ein solches Angebot entwickelt werden. Im Interview berichtet er über die…

Für einen schnellen Überblick:

Min 00:45 Was ist das Projekt "Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden"?
Min 02:24 Was ist das Besondere an Ihrem Projekt?
Min 02:48 Wie wurde das Projekt bisher umgesetzt?
Min 06:07 Was sind die wichtigsten Erkenntnisse aus der Befragung?
Min 07:29 Was wünschen Sie sich für die Zukunft des Projekts?

Über das Projekt

Das Externer Link: Archiv der Jugendkulturen e. V. ist ein Informations- und Kompetenzzentrum für Jugendkulturen. Seit 1998 sammelt, erforscht und vermittelt es Kenntnisse zu Jugendkulturen. Hierzu betreibt es eine Bibliothek und macht Bildungsangebote. Das Projekt Externer Link: "Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden" wird von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.

Für die Redaktion schreiben: Oliver Baumann, Jördis Dörner, Kirsten Mieves.