Meine Merkliste Geteilte Merkliste

"Den Schüler mehr in den Mittelpunkt stellen"

Lehrende der Zukunft Editorial: Lehrende der Zukunft – Digitale Bildung zwischen Mensch und Maschine Stimmen der #excitingedu Digital 2021 Digitalkompetenzen von Lehrenden "In Tablet-Klassen kann der Unterricht offener, forschender und projektbezogener gestaltet werden" "Das Medium Mensch muss funktionieren" Von der Medienkompetenz zur Medienkritik Vom Lernen mit zum Lernen über digitale Medien Vom Wissensvermittler zum Moderator "Den Schüler mehr in den Mittelpunkt stellen" Formative Assessment: Bewerten um des Lernens Willen Referendariat mit Stift und Papier Eigene Geräte in der Schule nutzen – BYOD als Konzept für die Lehre der Zukunft Nachgefragt: Was wünschen sich Schüler vom Lehrenden der Zukunft? Erfahrungsbericht: Digitalisierung der Schulen Neue Berufsfelder in der Schule durch digitale Medien Kleines 3x3: Arbeitszeitmodelle für die Lehrenden der Zukunft Hase und Igel 2.0 – Digitale Kompetenz als Wettlauf? Vergessene Schülerpasswörter und andere Herausforderungen

"Den Schüler mehr in den Mittelpunkt stellen"

Birgit Frost

/ 1 Minute zu lesen

Welche Fähigkeiten brauchen Lehrende der Zukunft? Wir haben uns bei Teilnehmenden der Tagung Diggi17 in Köln umgehört und auch gefragt, wie die Lehrerausbildung mit diesem Wandel Schritt halten kann.



Für einen schnellen Überblick:

0:05 Was sind die wichtigsten Fähigkeiten von Lehrenden in zehn Jahren?
1:29 Welche "traditionellen" Lehrerkompetenzen bleiben weiterhin wichtig?
2:43 Wie muss die Ausbildung von Lehrenden angepasst werden?

Hintergrundinformationen zur Umfrage

Die Umfrage wurde auf der Externer Link: Diggi17 im September 2017 in Köln durchgeführt. Die Tagung war Höhepunkt des Themenjahres „Digitalisierung meets LehrerInnenbildung“ des Externer Link: Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln.

Birgit Frost ist seit Oktober 2016 Redakteurin bei der werkstatt.bpb. Sie studierte Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft und Spanische Philologie in Berlin und Amsterdam. Von 2010 bis 2016 war sie Projektreferentin am Goethe-Institut für ein weltweites Webportal im Alumni-Bereich, wo sie schwerpunktmäßig für Online-/E-Mail-Marketing und für Redaktion zu sprachlichen und kulturellen Themen zuständig war.