Fahnen der EU-Mitgliedsländer wehen am Eingang zum Europaparlament in Strassburg

22.3.2019

M 04.03 Aktionsformen

Jetzt seid ihr gefragt: Hier können sich Schülerinnen und Schüler über verschiedene Aktionsformen informieren und sich für eigene Projekte inspirieren lassen.

Wer andere auf ein politisches Thema oder eine Wahl aufmerksam machen möchte, muss manchmal kreativ sein. Um EU-Bürger/innen auf die Europawahl 2019 aufmerksam zu machen, kann man zum Beispiel …
  • … Flyer erstellen: Was spricht gegen den guten, alten Flyer? Wer gerne kreativ ist und zeichnen, fotografieren oder Grafiken erstellen möchte, der braucht dazu nur noch ein paar Informationen (Wann genau findet die Wahl statt?) und vielleicht einen interessanten Spruch (Warum sollte man überhaupt wählen gehen?) sowie ein Kopiergerät oder günstigen Copyshop. Danach müsst ihr euch überlegen, wann und wo ihr eure Flyer verteilen möchtet.
  • … eine #Twitter-Kampagne starten: Twitter ist ein Mikroblogging-Dienst, bei dem ihr Beiträge mit einer Länge von maximal 140 Zeichen veröffentlichen könnt. Die Beiträge müssen also kurz und präzise sein. Diese Aktionsform eignet sich daher gut dazu, andere Aktionen wie Diskussionen oder Flashmobs online zu dokumentieren und zu kommentieren. Denkt euch ein eigenes #Hashtag (Schlagwort) aus, damit eure Beiträge miteinander in Verbindung gebracht werden können. Mehr Informationen über Twitter-Staffeln und Twitter-Walls findet ihr hier.
  • … einen Podcast erstellen: Ein Audiopodcast ist eine Tondatei, die im Internet bereitgestellt wird und die sich Hörer/innen dort herunterladen können. Um einen Podcast zu erstellen, muss man sich zunächst auf ein Thema (z. B. was macht eigentlich das Europäische Parlament?) einigen und dann ein Drehbuch schreiben. Bedenkt dabei, dass der gesprochene Text leicht verständlich sein muss. Anschließend werden die Sprechrollen verteilt, bevor der Podcast aufgenommen werden kann. Mithilfe von Auphonic könnt ihr euren Podcast gegebenenfalls optimieren und danach z. B. bei Soundcloud ins Internet hochladen.
  • … eine Plakatekampagne durchführen: Wenn es um Plakate geht, sind der Fantasie (fast) keine Grenzen gesetzt. Sie können im Rahmen eines Kunstprojektes gezeichnet oder gemalt werden sowie mit Fotografien oder als Grafiken gestaltet werden. Meistens verbinden Plakate Wort und Schrift, um den Betrachterinnen und Betrachtern eine besondere Perspektive auf ein Thema aufzuzeigen. Um eurer Kampagne eine gewisse Einheitlichkeit zu verleihen, könnt ihr euch entweder auf ein bestimmtes Thema (z. B. Wie profitieren wir von der EU?) oder auf eine bestimmte Optik (Farben, Schriftform und -größe usw.) einigen. Hier könnt ihr euch zur Inspiration einige Plakate der Aktion Diesmal wähle ich! ansehen.