Abdelkratie.

ABDELKRATIE

Abdelkarim heißt Euch herzlich willkommen in der ABDELKRATIE!

"Deutsche Demokratie so abfeiern, als wär's die Demokratie eines Landes, das ich sehr geil finde? Kein Problem." Von diesem Spirit geleitet, setzt sich der Comedian Abdelkarim im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in zehn Folgen mit den Grundlagen der Demokratie auseinander. Was ist Meinungsfreiheit? Wozu brauchen wir Menschenrechte? Was versteht man genau unter Rechtsstaat? Und ist bei uns wirklich alles Gold, was glänzt?

Ab dem 23. Mai 2020 gibt es hier und auf YouTube (www.abdelkratie.de) jeden Samstag um 12 Uhr eine Runde politische Bildung – aber ohne Hausaufgaben und Klausuren und mit nur ganz wenig Besserwisserei.


i

Über Abdelkarim

Der Duisburger Comedian Abdelkarim weiß nicht, ob er sich nun als marokkanischer Deutscher oder als deutscher Marokkaner fühlen soll und vielleicht ist das auch egal. Schließlich geht es um andere Werte und für die steht er ein. Sein Arbeitsspektrum reicht vom klassischen Kabarett bis zum preisgekrönten TV-Format "Endlich Klartext!", in dem er Spitzenpolitiker/-innen mit realen Bürgerproblemen konfrontiert.

Seine Themen und Zielgruppen sind ebenso divers wie die Demokratie. Darum war der Bundeszentrale für politische Bildung klar: Wir gehen mit ihm in die ABDELKRATIE.

Videos

ABDELKRATIE – Was euch erwartet!

Ab sofort erwartet euch jeden Samstag um 12:00 Uhr ein neues, lustiges und gleichzeitig lehrreiches Video rund um Demokratie, Eure Rechte und Politik. Also abonnieren und Glocke aktivieren, um nichts zu verpassen!

Jetzt ansehen

Darum kommt JETZT die Abdelkratie!

Es geht los! Wer, wie, was und warum erklärt Euch Abdelkarim in diesem Video.

Jetzt ansehen

DEMOKRATIE – Wer entscheidet, wie es läuft?

Video-Reihe "Abdelkratie"

Nach Artikel 20, Absatz 1 des Grundgesetzes ist die Bundesrepublik Deutschland eine Demokratie. In dieser Staatsform übt das Volk die Herrschaftsgewalt aus. Was heißt das eigentlich und warum ist das so wichtig? In diesem Video bekommt Ihr eine Antwort!

Jetzt ansehen

WAHLEN UND PARTEIEN – Wer darf regieren?

Video-Reihe "Abdelkratie"

Endlich darf ich wählen. Aber was soll das überhaupt? Und wie genau funktioniert das eigentlich? - Hier erfährst du wie Du Dich am besten für die nächsten Wahlen vorbereitest und warum es wichtig ist, eine Entscheidung zu treffen.

Jetzt ansehen

Hintergrundinfos

Demokratie

Hintergrundinfos

Demokratie

Hier findest Du Hintergrundinfos zum ABDELKRATIE-Video "Demokratie".

Mehr lesen

Wahlen und Parteien Teaserbild.

Hintergrundinfos

Wahlen und Parteien

Hier findest Du Hintergrundinformationen zum ABDELKRATIE-Video "Wahlen und Parteien".

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Demokratie fluter 48

Demokratie

Das Leben in demokratischen Verhältnissen geht oft einfach seinen Gang, doch ein Übermaß an blind...

Coverbild Demokratie (Heft 332)

Demokratie

2500 Jahre Geschichte zeigen: Demokratie ist nicht selbstverständlich, aber flexibel für veränder...

Zum Shop

Junges Politik-Lexikon

Demokratie

Der Begriff kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Herrschaft des Volkes". In Deutschland gibt es diese Staatsform seit 1949, zuvor gab es sie bereits einmal von 1918 bis 1933. Demokratie heißt: Alle Bürger und Bürgerinnen haben die gleichen Rechte und...

Mehr lesen

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

kinofenster.de

Film des Monats: The Big Short

Mit The Big Short hat Regisseur Adam McKay Michael Lewis' gleichnamiges Sachbuch über die Finanzkrise 2007/08 verfilmt. Ein paar Außenseiter sehen den Zusammenbruch des US-amerikanischen Bankenwesens voraus und spekulieren an der Börse auf den Crash. So profitieren einige Wenige von der Bankenkrise, während Millionen von Amerikanerinnen und Amerikanern ihre Häuser und Ersparnisse verlieren. Mithilfe von Stars wie Christian Bale, Ryan Gosling und Brad Pitt sowie einer humorvollen, ausgefeilten Filmsprache gelingt es dem Film, die komplexen Hintergründe der Finanzkrise anschaulich zu erklären.

Mehr lesen auf kinofenster.de