Förderung

Bildungseinrichtungen

Katholische Erwachsenenbildung Hannover

Das persönliche und das gesellschaftliche Leben stellen immer neue, aktuelle und komplexere Anforderungen. Das Berufsleben verlangt sich ständig aktualisierende Kompetenzen. Politische Zusammenhänge erscheinen immer unübersichtlicher und erfordern schnelle Entscheidungen. Menschen suchen Perspektiven und Orientierung in existenziellen, ethischen und religiösen Fragen. Die Katholische Erwachsenenbildung Hannover (KEB) möchte mit ihren Angeboten zum kompetenten und selbstverantwortlichen Handeln befähigen. Die KEB Hannover ist seit über fünfzig Jahren an unterschiedlichen Orten und in Einrichtungen in der Landeshauptstadt sowie zentral im Tagungshaus St. Clemens in Hannover präsent, darüber hinaus in den Regionen Celle, Hameln, Schaumburg und im Weserbergland. Die KEB versteht sich als Bildungspartnerin von Einrichtungen, Verbänden und Institutionen innerhalb und außerhalb der Katholischen Kirche. Die KEB entwickelt passgenaue und an den Anforderungen und Bedarfen der KooperationspartnerInnen orientierte Bildungsangebote. Sie werden laufend weiterentwickelt, evaluiert und aktualisiert. Die KEB ist ein nach dem Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetz (NEBG) anerkannter und zertifizierter Träger der Erwachsenenbildung.


Die Katholische Erwachsenenbildung Hannover ist Unterträger von AKSB – Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Tätig in:

  • Bundesweit

Themen:

  • Antisemitismus
  • Dialog der Religionen
  • Integration
  • Migration
  • Partizipation

Kontakt:

Adresse:
Clemensstraße 1
30169 Hannover


Telefon:
0511/16405-40

Fax:
0511/16405-55


E-Mail:
hannover@keb-net.de



Webseite:

www.keb-hannover.de