Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Transgender

Geschlechtliche Vielfalt - trans* Mehr als zwei Geschlechter Geschlechterverhältnisse und die (Un-)Möglichkeit geschlechtlicher Vielfalt Kulturelle Alternativen zur Zweigeschlechterordnung Trans*bewegung in Deutschland Debatte: Sprache und Geschlecht Trans* in Familie und Schule Zur Situation von trans* Kindern und Jugendlichen Film Spezial: Mädchenseele Mädchenseele: Film im Unterricht Perspektiven von Trans*jugendlichen/Videos und Lernmaterialien Arbeitsblatt Familie Handreichung Familie Arbeitsblatt Barrieren - Teil 1 Handreichung Barrieren Teil 1 Arbeitsblatt Barrieren - Teil 2 Handreichung Barrieren - Teil 2 Arbeitsblatt Normen Handreichung Normen Trans* in der Medizin und Recht Medizinische Einordnung von Trans*identität Interview mit Jack Drescher: trans* im ICD-11 Recht auf trans* Die Rechtsstellung von Trans*personen im internationalen Vergleich Die Rechtsstellung von Trans*personen in Deutschland LSBTIQ-Lexikon Redaktion

Transgender

Virginia Prince (1912-2009) prägte den Transgender-Begriff in den 1970er Jahren in den USA. Sie lebte als Frau, ohne ihren "männlichen" Körper operativ verändern zu lassen, und fand ihre Lebensweise weder mit dem Begriff "Transvestit" noch mit dem der "präoperativen Transsexuellen" repräsentiert. Mit der Selbstbezeichnung "Transgenderist" grenzte sie sich von der Pathologisierung durch den medizinisch-psychiatrischen Diskurs ab: “We ain’t broken - so stop trying to fix us!“

Im Laufe der 1990er Jahre wurde der Transgender-Begriff ausgeweitet und wird u.a. verwendet:

  • für andere Weisen von Geschlechtsangleichung bzw. –veränderung, als es das medizinische Transsexualitätsmodell vorsieht;

  • als politischer Begriff für Identitäten und Lebensweisen, die das Zwei-Geschlechter-Modell in Frage stellen;

  • als Oberbegriff für vielfältige Weisen von Trans*.

Die Verwendung als Oberbegriff ist verbreitet, stößt jedoch auch auf Kritik: So lehnen es transsexuelle Menschen z.T. ab, sich unter der Kategorie Transgender subsumieren zu lassen, vor allem wenn sie ihr Identitätsgeschlecht innerhalb einer Zwei-Geschlechter-Struktur verorten und sich klar von geschlechtlicher Uneindeutigkeit unterschieden wissen möchten.

Sauer, Arn (2018): LSBTIQ-Lexikon. Grundständig überarbeitete Lizenzausgabe des Glossars des Netzwerkes Trans*Inter*Sektionalität. Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn.

Fussnoten

Fußnoten

  1. Prince, Virginia (1997): Seventy Years in the Trenches of Gender War, in: Bullough, Bonnie, Bullough, Verne L. & Elias, James (Hrsg.): Gender Blending, New York, S. 469.

  2. In Deutschland (aber auch den USA) ist "Transgender" als Selbstbezeichnung und Sammelbegriff verbreitet: vgl. z.B. TX Köln, Externer Link: http://www.txkoeln.de, TransID Dresden, Externer Link: http://www.trans-id.de, TransSisters Berlin, Externer Link: http://www.transsisters.de, Transgenderradio Berlin, Externer Link: http://www.transgenderradio.info.