Meine Merkliste

Vernetzte Welten – Die technische Infrastruktur der Globalisierung

teamGLOBAL Globalisierung Was ist Globalisierung? Ökonomie Handel mit Waren und Dienstleistungen Handel mit Devisen, Aktien und Krediten Direktinvestitionen Modulare Produktionsprozesse Wanderung von Arbeitskräften Ökologie Wasser Energie Kultur Identität und Kultur in einer globalisierten Welt Kultur und Markt Sprache und Identität Zeitsouveränität Vernetzte Welten Personenverkehr Güterverkehr Telefon und Internet Faire Globalisierung Globale Ungleichheiten Millenium-Entwicklungsziele Global Governance Bruttoinlandsglück Workshopthemen Energie und Klima Globalisierung essen Bruttoinlandsglück Märkte und Vertrauen Weltinnenpolitik Migration und Integration Globalisierung und Identität Leben im Datenmeer Biodiversität Methodenbausteine Energie und Klima Warm-ups Methodenset KLIMA WANDELN! Simulation: Kyoto II Zeitstrahl: Energie und Klima Lesereise: Klimazitate Recherche: Global News Impuls: EU-Klimapaket Globalisierung essen Warm-up: Virtuelles Wasser Lesereise: Esskultur in Zahlen Zeitstrahl: Esskultur Warm-up: Klimabilanz Senkblei-Übung: Globale Küche Impuls: Esskompetenz Bruttoinlandsglück Bruttoinlandsglück Warm-up: In die Karten geschaut Warm-up: Die Krise in Zahlen Warm-up: tG-Geschäftsklimaindex Verlauf der Krise 2000-2020 Lesereise: GELD Speed Debating Märkte und Vertrauen Impuls: Märkte und Vertrauen Lesereise: Märkte und Vertrauen Dilemmaspiel: Das XY-Spiel Simulation: World Trading Game Weltinnenpolitik Simulation: Kyoto II Gedankenexperiment: Global Elections Lesereise: Geschichte der Menschheit Systemische Übung: Wald Systemische Übung: Treibhausgasreduktion Global Governance News Warm-up: Mensch 2200 Szenario-Übung: Mensch 2200 Impuls: Global Governance Impuls: Globale Klimapolitik Migration und Integration Warm-up: Der Maurer Global News: Migration Pro/Contra: Ist das Boot Europa voll? Impuls: Migration Globalisierung und Identität Warm-up: Meet&Greet Warm-up: Wer bin ich? Warm-up: Seltsame Schleife Rechercheübung: Lifestyle Rechercheübung: Vorbilder Impuls: Identitätsbildung Leben im Datenmeer Quiz: 1, 2 oder 3 Warm-up: Datenmeer-Bingo Lesereise: Internet Diskussionsformate Lesereisen Planspiele Wertekommission Senkblei-Übungen Elektromüll Szenariowerkstatt Denken in Alternativen Warm-up: Zukunftsblüten Warm-ups Amöbenrennen Zeitstrahlen Globales Bewusstsein Aktivitäten 2005-2012 UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" Didaktik-Dialog Partizipation Bildung für nachhaltige Entwicklung Lateinamerika Arbeiten mit Szenarien Systemisches Denken Zukunft lernen Peer Group Learning teamGLOBAL unterwegs Was macht eigentlich... ? Links Ökonomie Globale Vernetzung Kultur der Globalisierung Ökologie / Nachhaltigkeit Faire Globalisierung Globale Szenarien Newsletter Jugendkongress 2010 Downloads und Streams Film Globalisierung-Raps Radio Onda Latina Postkarten Plakate Lateinamerika-Quiz Stimmen zum Kongress Redaktion Kontakt Redaktion

Vernetzte Welten – Die technische Infrastruktur der Globalisierung

Sascha Meinert, Michael Stollt

/ 2 Minuten zu lesen

Ohne den technischen Fortschritt in den Bereichen Kommunikation und Transport wäre der seit den 1970er Jahren zu verzeichnende Globalisierungsschub nicht möglich gewesen. Ähnlich wie die Eisenbahn im 19. Jahrhundert die Voraussetzung für die Versorgung von Menschen und Wirtschaft aus weiten Entfernungen ermöglichte, und auf diese Weise Urbanisierung, Massenproduktion und internationale Gütermärkte forcierte, spiegeln modulare Produktionsprozesse, transnational agierende Unternehmen und der alltägliche Fluss von Devisen und Kapital die Möglichkeiten der heutigen Zeit wider. Mit den drastisch gesunkenen Kosten im Personenverkehr und Gütertransport, mit der Ausbreitung von Internet, E-Mail, preisgünstigen internationalen Telefondiensten, Mobiltelefonen und elektronischen Konferenzen ist die Welt immer enger zusammengerückt.

Von jedem Standort in der Welt mit einem Internetanschluss ist jetzt der Zugriff auf ein riesiges und rasch wachsendes Volumen von Informationen möglich, die alle Bereiche, von der Wissenschaft bis zum Trivialen, abdecken. Ein Fünfzehnjähriger hat heute im Prinzip über das Internet Zugang zu mehr und besseren Informationen, als ein hoher Regierungsbeamter in den 1980er Jahren. Ideen können über das Internet mühelos verbreitet und diskutiert werden. Die Auswirkungen der Technologien der Globalisierung machen den beispiellosen Charakter des gegenwärtigen Prozesses im Vergleich zu ähnlichen Phasen der Internationalisierung in der Vergangenheit aus. Die natürlichen Grenzen von Zeit und Raum spielen in vielen Bereichen eine immer geringere Rolle. Die Auswirkungen der globalen Netze gehen dabei weit über den Bereich der Wirtschaft hinaus. Die gleiche Technologie, die die rasche Globalisierung der Wirtschaft ermöglichte, ist auch von Regierungen, Organisationen und Einzelpersonen genutzt worden.

Interner Link: Personenverkehr

Mit der Ausweitung des Schienen-, Straßen-, See- und Luftverkehrs hat sich auch der grenzüberschreitende Personenverkehr stark erhöht. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf den Tourismus in den Zielländern, sondern auch auf die internationale Wirtschaftstätigkeit, den Austausch der Kulturen sowie auf die internationale Migration. Insbesondere der internationale Flugverkehr und die Globalisierung bedingen einander und verstärken sich gegenseitig.

Interner Link: Güterverkehr

Der globale Güterverkehr ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich angestiegen. Ermöglicht wurde dies nicht zuletzt durch drastisch gesunkene Transportkosten sowohl für die Luftfracht als auch für den Handel auf dem Seeweg. Vor allem die moderne Containerschifffahrt hat sich auf diese Weise zu einem Symbol der ökonomischen Globalisierung entwickelt und stellt sowohl ein Ergebnis als auch eine wichtige treibende Kraft der Globalisierung dar.

Interner Link: Telefonie und Internet

Die Möglichkeiten weltweiter günstiger Internet- und Telefonverbindungen lassen das "Überschreiten" staatlicher wie kontinentaler Grenzen immer selbstverständlicher erscheinen. Zweifelsohne verändern die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien die Welt in der wir leben. Von seiner Bedeutung her ist dieser Wandel mit der industriellen Revolution im 18. und 19. Jahrhundert vergleichbar.

Globalisierung lernen! Hier geht es zu unseren Interner Link: Workshopangeboten und Interner Link: Methodenbausteinen zum Thema "Vernetzte Welten – Leben im Datenmeer".

Fussnoten

Sascha Meinert ist Leiter des Instituts für prospektive Analysen e.V. (IPA) in Berlin, das den Einsatz von Scenario Building als Beteiligungsinstrument für gesellschaftspolitische Zukunftsfragen fördert. Daneben ist er als politischer Bildner, Autor, und Referent sowie als Berater für Organisationen und Netzwerke zivilgesellschaftlichen Engagements tätig.

Michael Stollt ist Referent am Institut für prospektive Analysen e.V. und wissenschaftlicher Mitarbeiter am European Trade Union Institute in Brüssel. Seit 2004 konzipiert und begleitet er innovative Bildungsprojekte, zu denen Netzwerk-, Dialog-, Planspiel- sowie Szenarioprojekte zu europäischen und globalen Themen gehören.