Zuflucht Gesucht

counter
1.9.2017 | Von:
Katharina Reinhold

Ali aus Afghanistan: Arbeitsblatt

Warum ist Ali mit seiner Familie aus Afghanistan geflohen? Was sind seine Sorgen und Ängste, seit er in Europa ist? Warum macht ihm die neue Sprache zu schaffen? Im Arbeitsblatt finden sich Hintergrundinformationen zu Alis Heimatland Afghanistan sowie Aufgaben und Diskussionsfragen zu Alis Flucht und seiner Ankunft in Europa.

PDF-Icon Download "Ali aus Afghanistan: Arbeitsblatt" als pdf-Datei
Download "Ali aus Afghanistan: Arbeitsblatt" als odt-Datei

Im Film erzählt der Junge Ali, dass er mit seiner Oma aus seiner Heimat Afghanistan geflohen ist, weil dort Krieg war. Er kam in ein neues Land in Europa. Es war für ihn am Anfang nicht leicht, sich dort einzuleben und wohlzufühlen. Seine Eltern mussten in Afghanistan bleiben und er vermisst sie sehr. Ali kann sehr gut zeichnen und er mag Fußball. Er erzählt, wie er Freunde gefunden hat, wann er glücklich ist und was sein größter Wunsch ist.

i

Gut zu wissen, bevor du den Film anschaust

Afghanistan ist ein Land in Zentralasien. Dort leben etwa 31 Millionen Menschen. Die Hauptstadt heißt Kabul. Die meisten Menschen gehören islamischen Religionsgemeinschaften an. Ein großer Teil des Landes besteht aus Gebirge. Im Sommer ist es dort sehr heiß und im Winter sehr kalt. In den letzten Jahrzehnten hat das Land sehr unter Kriegen und Terror gelitten. Inzwischen ist der Krieg beendet, aber die Lage ist in vielen Landesteilen noch nicht sicher geworden. Es gibt weiterhin häufig Anschläge von gewalttätigen Gruppen, bei denen Menschen sterben. Afghanistan ist eines der ärmsten Länder der Welt.

Noch mehr über das Land kannst du hier erfahren: www.hanisauland.de/spezial/flucht-fluechtlinge/flucht-kapitel-2-fluechtlinge-herkunftslaender.html

Europa ist der Erdteil, zu dem auch Deutschland gehört. In Europa gibt es 47 verschiedene Staaten, in denen insgesamt mehr als 700 Millionen Menschen leben. Für viele Menschen aus Ländern, in denen Armut oder Krieg herrschen, erscheint Europa als ein Ort, in dem man sicher und zufrieden leben kann und wo die Menschen ziemlich reich sind. Daher ist Europa ein Ziel für viele Flüchtlinge, die ihr Land verlassen, um Gefahren, Krieg, Not und Hunger zu entkommen.

Mehr über Europa kannst du hier erfahren: www.hanisauland.de/lexikon/e/europa.html

1. Den Film sehen und verstehen

Schau dir nun den Anfang des Films an.

Ali in Afghanistan (0:00 - 0:51 min.)
Filmausschnitt (0:00 - 0:51 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Beschreibe, wie es Ali als Kind in Afghanistan mit seiner Familie erging. Wie beschreibt er das Leben der Menschen dort? Nenne die Gefahren, die es in dem Land gab.

Filmausschnitt Ali aus Afghanistan1 (© 2013 Mosaic Films / SWR)

Filmausschnitt: Ali aus Afghanistan2 (© 2013 Mosaic Films / SWR)

Die Flucht und Sorgen (0:51 - 1:44 min.)
Filmausschnitt (0:51 - 1:44 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Beschreibe, wie und mit wem Ali nach Europa gekommen ist. Warum konnte nicht die ganze Familie mitkommen? Gib wieder, worüber Ali sich Sorgen macht und wie es ihm nachts geht.

In der Schule (1:45 - 2:17 min.)
Filmausschnitt (1:45 - 2:17 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Stelle dar, wie es Ali am Anfang in der neuen Schule ergeht. Was bedeutet es für ihn, dass er die Sprache noch nicht kann? Was tut er?

Alis Bilder (2:18 - 2:39 min.)
Filmausschnitt (2:18 - 2:39 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Gib wieder, was Ali besonders gut kann und was er mag. Beschreibe in eigenen Worten, was Ali zeichnet. Wie gefallen dir die Bilder? Beurteile, ob die Bilder etwas darüber sagen, wie sich Ali gerade fühlt.
Filmausschnitt: Ali aus Afghanistan3 (© 2013 Mosaic Films / SWR)

Filmausschnitt: Ali aus Afghanistan4 (© 2013 Mosaic Films / SWR)

Filmausschnitt: Ali aus Afghanistan5 (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Alis Familie (2:38 - 3:24 min.)
Filmausschnitt (2:38 - 3:24 min.) (© 2013 Mosaic Films / SWR)


Als Ali schon viereinhalb Jahre in dem neuen Land lebt, kann er das erste Mal mit seinem Vater und seiner Mutter sprechen. Beschreibe, wie es ihm geht und was sein größter Wunsch ist.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-SA 4.0 - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Katharina Reinhold für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-SA 4.0 und des/der Autors/-in teilen.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Online-Angebot

HanisauLand.de

HanisauLand ist das Land der Hasen, Nilpferde und Wildsauen und zugleich Handlungsort eines bpb-Projektes: Hier erfahren Kinder, wie das Zusammenleben in einer Demokratie funktioniert. Comicgeschichten, ein großes Politiklexikon mit Fragemöglichkeit und viele weitere Angebote helfen Politik zu verstehen.

Mehr lesen auf hanisauland.de

HanisauLand.de

Spezial: Menschen auf der Flucht

Weltweit sind 2015 ungefähr 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Etwa die Hälfte aller Flüchtlinge sind unter 18 Jahre alt. Sie wollen Kriegen und Konflikten in ihren Heimatländern entkommen. Eine Flucht ist oft gefährlich, sie kann lange dauern. Meistens wissen die Flüchtlinge nicht, wo ihr Ziel sein wird. Die Spezial-Seite stellt die Flüchtlingsthematik für Kinder dar.

Mehr lesen auf hanisauland.de

Welchen Beitrag leistet pädagogische Filmarbeit zur interkulturellen Verständigung und zur Inklusion von geflüchteten Kindern und Jugendlichen? Das Dossier auf kinofenster.de bietet Hintergrundtexte zur filmischen Vermittlung von Fluchterfahrung sowie zum Umgang mit Traumata in der Filmarbeit und stellt verschiedene praktische Filmprojekte vor.

Mehr lesen auf kinofenster.de