Meine Merkliste Geteilte Merkliste

"Die Kreidezeit ist vorbei"

Digitale Inklusion Was ist (Digitale) Inklusion? "nachrichtenleicht": Nachrichten in einfacher Sprache Wie inklusiv ist die politische Bildung zur Bundestagswahl im Netz? Programmieren leicht gemacht Barrierefreie Lern-Apps Barrierearmes Gaming: Fenster zur Welt Digitale Inklusion in der Bildung – Beispiel Bremen Unterstützte Kommunikation in der Praxis Wörterbuch für Leichte Sprache Kleines 3x3 der Digitalen Inklusion Sensibilisieren für Barrieren: "Wheelmap macht Schule" Fortsetzung: Fünf Tipps für ein barrierefreies Webdesign Fünf Tipps für ein barrierefreies Webdesign Unsere 10 wichtigsten Beobachtungen zur (digitalen) Inklusion Digitale Inklusion – auf Augenhöhe "Die Kreidezeit ist vorbei" (Digitale) Inklusion Inklusiv lehren – Stand der Dinge in Schule und Weiterbildung Digitale Inklusion – digitale Exklusion: Teilhabe in einer digitalen Gesellschaft "Allen Menschen gegenüber erstmal offen auftreten" "Die wissen überhaupt nicht, was Inklusion ist"

"Die Kreidezeit ist vorbei"

Redaktion

Lernbegleiter statt Lehrer, Smartboards statt Kreidetafeln und selbstbestimmtes Lernen statt Lernen nach Lehrplan. Die Oberschule Lernhaus im Campus im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck entwickelte als Teil des Campus für lebenslanges Lernen erst ihr innovatives Konzept und dann das Schulgebäude. Wie digitale Inklusion dort aussieht, ab welchem Alter der Einsatz digitaler Medien sinnvoll ist und was noch zu tun ist, verrät Janine Girth vom Europäischen Institut für Innovation e. V., dem medienpädagogischen Projektpartner des Campus, im Interview.

"Die Kreidezeit ist vorbei"

Interview

"Die Kreidezeit ist vorbei"

Lernbegleiter statt Lehrer, Smartboards statt Kreidetafeln und selbstbestimmtes Lernen statt Lernen nach Lehrplan. Die Oberschule Lernhaus im Campus im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck entwickelte erst ihr innovatives Konzept und dann das Schulgebäude.

Für die Redaktion schreiben: Oliver Baumann, Jördis Dörner, Kirsten Mieves.