Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Big Data

Medienpolitik Medienpolitik und Medienrecht Grundlagen: Medienpolitik Rundfunk- und Medienrecht Europäische Medienpolitik Interaktive Grafik: Medienpolitik Medien, Meinungsvielfalt und Meinungsmacht Meinungsbildung und Kontrolle der Medien Unabhängigkeit und Staatsferne - ein Mythos? Migration, Integration und Medien Inszenierung von Protest Medien und Inklusion Die Transformation des DDR-Fernsehens 1989 Veränderungen in Gesellschaft und Medien Internet der Dinge Medien und Gesellschaft im Wandel Bürgerbeteiligung im Kontext des Internets Leitmedium Fernsehen? Besser Fernsehen – mit dem Internet? Aspekte von Berichterstattung und Information Bildungsauftrag und Informationspflicht der Medien Medienwandel und Journalismus Gewalttaten in den Medien Katastrophen und ihre Bilder Debatte 2012: öffentlich-rechtlicher Rundfunk im digitalen Zeitalter Einführung in die Debatte Standpunkt: C. Albert Standpunkt: R. Amlung Standpunkt: J. Beermann Standpunkt: C. Grewenig Standpunkt: L. Marmor Standpunkt: T. Schmid Grafiken Quizze Quiz - Medienpolitik I Quiz – Medienpolitik II Redaktion

Big Data


Als Big Data (große Datensammlungen) werden die Verfügbarkeit der ständig wachsenden, großen Datenmengen im Internet und ihre Verwertbarkeit bezeichnet. Big Data wird einerseits als Chance gewertet, um z. B. durch Datenauswertung medizinische Behandlungen zu verbessern oder in der Geschäftswelt Datenmengen für spezifische Kundenansprache zu nutzen (Werbung, Marktforschung). Andererseits zeigen beispielsweise die Überwachungsprogramme der Geheimdienste, wie große Datenmengen nicht nur zum Schutz, sondern auch zur Überwachung von Bürgern missbraucht werden können (z. B. Sammlung privater Daten, Erstellung von Bewegungsprofilen aus Verbindungsdaten).

Weitere Informationen:

Fussnoten