Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Jugendkriminalität: Aktuelle Entwicklung und Ausstieg

Jugendkriminalität: Aktuelle Entwicklung und Ausstieg

Die Zahlen sind eindeutig: Jugendkriminalität ist rückläufig. Zugleich gibt es jugendliche Intensivtäterinnen und Intensivtäter, die für Angst und Gewalt sorgen - an der Schule, im Stadtteil. Diese Täter bestimmen meist die öffentliche Diskussion über Jugendkriminalität. Zu Recht? Der Kriminologe und Rechtswissenschaftler Wolfgang Heinz liefert Zahlen und Fakten zum Thema. Im Gespräch berichten der Jugendrichter Stephan Kuperion und der Soziologe Jost Reinecke über ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und Forderungen. Aus der Praxis mit benachteiligten Jugendlichen erzählt in einem Audio-Beitrag Susanne Korbmacher. Die Lehrerin hat 1991 in München den Verein "Ghettokids" gegründet. Auch Ibrahim Ismail kennt die Arbeit mit Jugendlichen gut, insbesondere mit Intensivtätern. Im Interview erklärt er, was kriminellen Jugendlichen beim Ausstieg hilft.

"Mehr Konsequenz, nicht mehr Härte"

Stephan Kuperion ist Jugendrichter am Amtsgericht Berlin-Tiergarten. Seit über 15 Jahren urteilt er über junge Kriminelle. Jost Reinecke forscht zur Entwicklung von Jugendkriminalität. Der…

Jost Reinecke, Stephan Kuperion

/ 10 Minuten zu lesen

Jugendkriminalität - Zahlen und Fakten

Jugendliche Kriminelle scheinen brutaler geworden zu sein. Kommt es zu gewalttätigen Übergriffen, wird meist rasch die Forderung nach einem härteren Durchgreifen gegenüber den Tätern laut – in…

Wolfgang Heinz

/ 18 Minuten zu lesen



Infografiken: Jugendkriminalität in Deutschland

(bpb, Wolfgang Heinz - Konstanzer Inventar Kriminalitätsentwicklung) Lizenz: cc by-nd/3.0/de (bpb, Wolfgang Heinz - Konstanzer Inventar Kriminalitätsentwicklung) Lizenz: cc by-nd/3.0/de (bpb, Wolfgang Heinz - Konstanzer Inventar Kriminalitätsentwicklung) Lizenz: cc by-nd/3.0/de (bpb, Wolfgang Heinz - Konstanzer Inventar Kriminalitätsentwicklung) Lizenz: cc by-nd/3.0/de (bpb, Wolfgang Heinz - Konstanzer Inventar Kriminalitätsentwicklung) Lizenz: cc by-nd/3.0/de (bpb, Wolfgang Heinz - Konstanzer Inventar Kriminalitätsentwicklung) Lizenz: cc by-nd/3.0/de (bpb, Wolfgang Heinz - Konstanzer Inventar Kriminalitätsentwicklung) Lizenz: cc by-nd/3.0/de

"Wir wollen nicht bespaßen, und wir wollen nicht helfen"

Der Verein Paidaia arbeitet mit jugendlichen Intensivtätern. Dabei setzt er auf geistiges und körperliches Training. Darauf, dass die Jugendlichen selbst die Kehrtwende vollziehen und sich…

Ibrahim Ismail

/ 8 Minuten zu lesen

Jugendarbeit im sozialen Brennpunkt

Susanne Korbmacher ist Lehrerin in München-Hasenbergl, einem sogenannten sozialen Brennpunkt. Und das seit fast 30 Jahren. 2000 hat sie den Verein "ghettokids - Soziale Projekte" mitgegründet, der…

Susanne Korbmacher, Sonja Ernst

/ 1 Minute zu lesen

Weitere Inhalte

Portal

Jamal al-Khatib X NISA

Das Online-Streetwork-Projekt “Jamal al-Khatib - Mein Weg!” “ geht auf die Idee eines jungen Mannes zurück, der sich nach seinem Rückzug aus der jihadistischen Szene und seiner Distanzierung…

Video Dauer
Video

Kein Ausstieg. Nach dem Ende der Dreharbeiten

Christian Stahl ist der Regisseur von "Gangsterläufer". Im Interview erzählt er, wie Yehya E. wieder straffällig wird. Außerdem plädiert Stahl für eine andere Asylgesetzgebung.

Video Dauer
Video

Die Geschichte hat sich selbst erzählt

Christian Stahl ist der Regisseur von "Gangsterläufer". Im Interview erzählt er von Dreharbeiten, von der Machart sowie über seine Motivation, Yehya E. zu begleiten.

Gangsterläufer

Jugendkriminalität - Zahlen und Fakten

Jugendliche Kriminelle scheinen brutaler geworden zu sein. Kommt es zu gewalttätigen Übergriffen, wird meist rasch die Forderung nach einem härteren Durchgreifen gegenüber den Tätern laut – in…