30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Der Garten der Gerechten in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem

Jochen Thermann am 29.01.2011

Das Böse und das Heldenhafte

Philip G. Zimbardo, emeritierter Professor der Stanford University, ist durch das Stanford Prison Experiment berühmt geworden. Im Gespräch äußert er sich darüber, wie Systeme normale Menschen zu bösartigem Handeln verführen. In einem neuen Projekt beschäftigt er sich mit dem Gegenmodell – mit Wegen, Menschen durch Vorbilder und Helden des Alltags zu couragiertem Handeln zu animieren.

Philip Zimbardo, Begründer des Stanford-Prison-Experiments, über die Bedingungen des "Bösen" und die Möglichkeit, gesellschaftlichen Widerstand zu stärken. (© 2011 Kooperative Berlin und Bundeszentrale für politische Bildung)