Der Garten der Gerechten in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem

Jochen Thermann am 28.01.2011

Traditionen der Hilfe

Hilfe kommt nicht aus dem Nichts. Bob Moore, Professor für Geschichte des 20. Jahrhunderts an der University of Sheffield (UK), hat die Hilfsaktionen in Westeuropa erforscht und ist dabei auf Traditionslinien gestoßen, die zum Teil bis ins Mittelalter reichen. Hilfe konnte sich aber auch auf lokale Netzwerke stützen, die schon vor der deutschen Besetzung existierten. Wo es solche gewachsenen Strukturen gab, war Hilfe eher möglich.

Warum wurden in einigen Städten und Dörfern in Westeuropa viele Juden von Einwohnern versteckt und vor dem Tod gerettet - und in anderen nicht? Dieser Frage geht Bob Moore im Interview nach. (© 2011 Kooperative Berlin und Bundeszentrale für politische Bildung)


Einen Bericht über den Vortrag von Bob Moore finden Sie hier.