30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Du willst mehr? Motto der Kampagne des bpb:medienzentrums in Bonn

16.4.2019

19. bpb:forum "Donald Trump und was zuvor geschah"

Vortrag und Diskussion

Im Vorfeld der Präsidentschaftswahl in den USA beleuchtete Dr. Torben Lütjen in einem Vortrag am 28. Juni 2016 die spezielle Form des politischen Konservatismus in den USA.

Publikum des 19. bpb-Forum im Bonner bpb:medienzentrumPublikum des 19. bpb:forum im Medienzentrum der bpb in Bonn. (© bpb)

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "The Road to the White House", die die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gemeinsam mir dem US-Generalkonsulat Düsseldorf, dem North American Studies Program sowie dem Center for International Security and Governance der Universität Bonn im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen in den USA 2016 veranstaltete.

Dr. Torben Lütjen, Politikwissenschaftler am Institut für Demokratieforschung der Georg-August-Universität Göttingen, sprach im bpb:medienzentrum Bonn über ein für viele Europäer geleichermaßen faszinierendes wie irritierendes Element der US-Politik: Denn konservative Ideologie und Bewegung amerikanischer Prägung rufen schon seit der Präsidentschaft George W. Bushs vielfach Unverständnis hervor.

Lütjen erläuterte, wie es dieser politischen Kraft immer wieder gelingt, den Takt der amerikanischen Politik maßgeblich zu prägen. Dabei ging er auf die Erfolgsbedingungen, aber auch die Paradoxien des amerikanischen Konservatismus ein. Etwa, dass die Vordenker dieser traditionell anti-intellektuellen Bewegung, sich selbst stets zur intellektuellen Elite der USA zählen. Natürlich ging es auch um Donald Trumps aktuelle Wahlkampagne und die Frage, ob diese einen Bruch in der Geschichte des US-Konservatismus darstellt, oder diese fortschreibt.

Das große Interesse an der Veranstaltung sowie die lebhafte Diskussion im Anschluss an Lütjens Vortrag bewiesen, dass das Interesse an den USA und der poltischen Situation jenseites des Atlantiks ungebrochen ist.

Die ganze Veranstaltung können Sie hier vollständig nachhören
Dr. Torben Lütjen spricht über "Donald Trump und was zuvor geschah" (bpb)



Die Aufzeichnung finden Sie auch auf Soundcloud:
Redaktionell empfohlener externer Inhalt von w.soundcloud.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von w.soundcloud.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Das bpb:medienzentrum in Bonn

"Die Bundeszentrale für politische Bildung war eine der besten Erfindungen der Bonner Republik", sagt Thomas Krüger, Präsident der bpb. Politische Bildung nach dem Zweiten Weltkrieg war eine große Aufgabe - ebenso wie heute. In Bonn dient das modernisierte bpb:medienzentrum dem Zweck, politische Bildung lebendig zu gestalten.

Das bpb:medienzentrum ist vorerst bis zum
31. Dezember 2020 geschlossen. Danke für Ihr Verständnis.

Mehr lesen

MEHR politische Bildung im virtuellen bpb:medienzentrum

Nachdem die analogen Medienzentren der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn und Berlin Mitte März bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr schließen mussten, ist ab sofort das virtuelle bpb:medienzentrum für Euch geöffnet!

Mehr lesen

bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

bpb Imagefilm
Mediathek

bpb-Film

Schon einmal mit politischer Bildung in Berührung gekommen? Im bpb-Zeichentrickfilm von Stefan Eling erklärt der Sprecher der Sendung mit der Maus, Armin Maiwald, die Arbeit der bpb!

Jetzt ansehen

Besucherprogramm DIGITAL

Berlin besuchen – Politik begreifen

Die bpb bietet ihr beliebtes Besucherprogramm für Berlin während der Corona-Pandemie in digitaler Form an. Schulklassen, AGs, Vereine, Initiativen, Stiftungen, Studierendenden- und andere Gruppen können sich für unsere kostenlosen Online-Vorträge zur politischen Bildung anmelden.

Mehr lesen