Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Aktivitäten zur Verbesserung des Umweltschutzes in der bpb

Über uns Auftrag Mission Statement Our Mission and Activities Renforcer la démocratie – soutenir la société civile Federalna Centrala Kształcenia Obywatelskiego Spolkové centrum občansko-politického vzdělávání A politikai képzés szövetségi központja Федеральный Центр Гражданского Образования germaniis politikuri ganaTlebis federaluri saagento Leitbild der bpb Erlass über die bpb Beutelsbacher Konsens Der bpb-Film 70 Jahre bpb Organisation Präsident Organisationseinheiten Organigramm Wissenschaftlicher Beirat Kuratorium Korruptionsprävention Nachhaltigkeit Standorte Bonn bpb:medienzentrum Bonn bpb:forum bpb:schulforum bpb:galerie bpb:analyse-frühstück bpb:unplugged bpb:aktionen bpb:postkolonial Bonn besuchen - Demokratie begreifen Berlin bpb:medienzentrum Berlin Gera Service Bürgerservice Social Media Datenschutzerklärung Facebook Newsletter bpb:magazin Vergabeverfahren Ausschreibungen Bekanntmachungen IFG-Hinweis RSS Datenschutz Barrierefreiheit Eine Barriere melden Impressum Kontakt Geschichte der bpb Reichszentrale für Heimatdienst 1918-1933 Gründung und Aufbau 1952-1961 Interview mit Carl Christoph Schweitzer Etablierung und Ausbau 1961-1969 Wandel und Neuformierung 1969-1981 Konsolidierung und technischer Fortschritt 1981-1989 Politische Bildung für das vereinte Deutschland 1989-1998 Neue Aufgaben, neue Wege 1999 – 2011 60 Jahre bpb Erlasse Direktoren und Präsidenten Redaktion Information for English speaker Our Mission and Activities Key Activities Film about the bpb Organization Chart Selected Projects Selected Media History of the bpb Foundation and development 1952-1961 Growth and progress 1961-1969 Transformation and reorganisation 1969-1981 Consolidation and technical progress 1981-1989 Civic education in reunified Germany 1989-1998 New agendas, new approaches 1999–2011 Privacy Statement Contact us Legal Informationen in Leichter Sprache Informationen in Gebärdensprache Information pour les utilisateurs francophones

Aktivitäten zur Verbesserung des Umweltschutzes in der bpb

/ 3 Minuten zu lesen

Umwelt- und Klimaschutz sind aktuelle Herausforderungen für Politik, Demokratie und damit auch für die politische Bildungsarbeit. Als Institution der politischen Bildung schafft die bpb Lernprozesse, in denen sie selbst auch Lernende ist.

Aktivitäten zur Verbesserung des Umweltschutzes in der bpb

Nachhaltigkeit ist in mehrerlei Hinsicht ein integraler Bestandteil politischer Bildung. Nicht nur sollen alle Beteiligten durch nachhaltige Lernprozesse bereichert werden. Auch im ökologischen Sinne ist politische Bildung insofern nachhaltig, als dass Themen wie Umwelt- und Klimaschutz zu ihrem festen Repertoire gehören und angesichts aktueller Herausforderungen, wie der globalen Klimakrise, zunehmend an Bedeutung gewinnen. Bildungsangebote rund um das Thema gibt es in der bpb schon länger, vor 15 Jahren wurden die ersten Initiativen zur Verbesserung des innerbehördlichen Umweltschutzes ins Leben gerufen.

Umweltpolitik der bpb

Umwelt- und Klimaschutz sind Herausforderungen für Politik und Demokratie. Sie sind daher auch Themen der politischen Bildungsarbeit. Als Institution der politischen Bildung ermöglicht die bpb Lernprozesse, in denen auch die bpb selbst Lernende ist. Die bpb muss daher prüfen, wo Ziele und Themen ihrer Arbeit für die Institution selbst Gültigkeit erhalten. Entsprechend muss die bpb Umwelt- und Klimaschutz auch auf das eigene Handeln beziehen. In diesem Sinne hat sich die Bundesregierung zu Umweltschutzmaßnahmen in den eigenen Institutionen verpflichtet.

Als Bundesinstitution und als Akteur in der Zivilgesellschaft richtet die bpb daher ihr Handeln auf einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen aus.

Umweltziele der bpb

Wir verankern Klima- und Umweltschutz in der bpb institutionell und damit dauerhaft. Sowohl in der Binnen- wie in der Außenkommunikation stellen wir in regelmäßigen Abständen Transparenz über die aktuelle Umweltsituation in der bpb her. Wir verbessern stetig die Umweltsituation der bpb durch Maßnahmen, die auf Basis einer regelmäßigen Sachstandsanalyse zur Umweltsituation in der bpb bestimmt werden. Wir informieren unsere Mitarbeiter/-innen regelmäßig über Aspekte des Umwelt- und Klimaschutzes und motivieren diese, ihr Handeln in der bpb, aber auch darüber hinaus, am Schutz der natürlichen Ressourcen auszurichten.

Wir achten bei der Beschaffung, soweit diese in unseren Händen liegt, auf die Umweltverträglichkeit von Produkten und Dienstleistungen. Sofern die Entscheidung in Beschaffungsfragen nicht bei uns liegt, versuchen wir aktiv auf die zuständige Stelle einzuwirken, ebenso Kriterien der Umweltverträglichkeit bei der Bewertung von Produkten und Dienstleistungen heranzuziehen.

Wir achten auch bei der Wahl unserer Kooperationspartner/-innen darauf, ob diese Kriterien des Umweltschutzes und speziell der schonenden Verwendung natürlicher Ressourcen beachten. Sollte dies nicht der Fall sein, bemühen wir uns aktiv darum, in der Kooperation den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen zu etablieren.

Für die Organisation der Veranstaltungen gilt für uns und unsere Auftragnehmer/-innen der Externer Link: Leitfaden der Bundesregierung für nachhaltig organisierte Veranstaltungen.

Umweltprogramm der bpb

In den Jahren 2008 bis 2011 hat der Bonner Hauptsitz der bpb mit anderen Betrieben und Behörden der Stadt am sogenannten "Ökoprofit-Verfahren" teilgenommen. Dabei wurden Maßnahmen zum internen Umweltschutz und zur Ressourceneinsparung entwickelt und umgesetzt sowie Grundlagen für eine dauerhafte Verankerung des Umweltschutzes in der Organisation geschaffen.

Seit der Einführung der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundes orientiert sich die bpb am Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit der Bundesregierung. 2022 entwickelt eine fachbereichs- und abteilungsübergreifende Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit dazu ein eigenes Maßnahmenprogramm für die bpb.

Kontakt:
Beauftragte für ökologische Nachhaltigkeit
Svetlana Alenitskaya
E-Mail Link: nachhaltigkeit@bpb.de

Fussnoten

Weitere Inhalte