A file picture dated 16 april 2016 shows an 'All Gender' bathroom sign at the San Diego International Airport in San Diego, California, USA. According to reports from 13 May 2016, the US administration plans to direct public schools to allow transgender students use whichever bathroom they prefer to match their gender identity.

8.8.2018 | Von:
Kris Fritz-Stehr

Handreichung zum Arbeitsblatt Identität für Pädagog*innen

Die Handreichung liefert Anregungen zur Verwendung des Arbeitsblatt sowie Hinweise zum Umgang mit trans*. Im Fokus steht das Einfühlen in und ein erstes Verstehen von Transgeschlechtlichkeit sowie das Begreifen von Geschlechtsidentität in Abgrenzung zum (Rollen)Spiel.

PDF-Icon Download "Handreichung: Identität" als pdf-Datei
Download "Handreichung: Identität" als odt-Datei

Gesamtlänge des Videoclips: 02:16 min.
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Fächer: Ethik, Sachunterricht, Deutsch, Kunst, Biologie
Schwerpunkte: Identität, Transgeschlechtlichkeit vs. (Rollen)Spiel, Selbstbestimmung, Geschlechtsidentität, Empathie
Ziele: Kennenlernen, Einfühlen in und erstes Verstehen von Transgeschlechtlichkeit; Begreifen von Geschlechtsidentität in Abgrenzung zu (Rollen)Spiel; Annäherung an das Thema Selbstbestimmung

Allgemeine Empfehlung: Bedenken Sie, dass Schüler*innen in Ihrer Klasse transgeschlechtlich sein können. Halten Sie weitere Informationsressourcen bereit (z.B. über lokale Projekte und Kontaktadressen).

i

Transgeschlechtlichkeit (abkürzend: trans*)

Transgeschlechtliche Personen identifizieren sich nicht mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt von Ärzt*innen und Eltern zugeordnet wird und welches die Basis darstellt für das Erziehungsverhalten von Eltern und die weitere geschlechtliche Sozialisation des Kindes. Eine Identifikation mit dem "Gegengeschlecht" ist nicht automatisch gegeben. Eine Trans*person kann sich ebenso jenseits von Mädchen/Frau bzw. Junge/Mann oder als beides identifizieren. Als cisgeschlechtlich bezeichnet man Menschen, die sich mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei Geburt zugewiesen wurde.

i

Transition

Als Transition bezeichnet man den Weg der sozialen/rechtlichen/körperlichen Angleichung an die eigene Geschlechtsidentität; ob und welche Elemente von Transition entscheidet jede Trans*person individuell. Transition kann bei jeder Trans*person anders aussehen.

ÜBUNG 1 - Ihre Geschichte verstehen

a) Dauer: ca. 10 min.
Lernziele:Noris Transgeschlechtlichkeit verstehen und widergeben können (individuell). Transgeschlechtlichkeit als Konzept verstehen können (allgemein).
Hinweise: Eine Trans*person kann sich ebenso jenseits von Mädchen/Frau bzw. Junge/Mann identifizieren oder als beides. Noris Transition ist an ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst. Ihre Trans*geschichte ist nur eine von vielen - nicht alle Trans*geschichten und Trans*identitäten sind gleich.

Antwortmöglichkeit:
Nori wurde als Junge geboren, fühlt sich aber als Mädchen. Sie lebt nicht mehr als Junge, sondern als Mädchen.
Menschen, die transgeschlechtlich sind, haben ein anderes Geschlecht als das, womit sie geboren worden sind.

b) Dauer: ca. 10 min.
Lernziele: Berichtete Situation nachvollziehen und wiedergeben können.
Hinweis: Beantwortung der Frage (4) kann direkt in 1c) übergehen.

c) Dauer: 5-10 min. Lernziele: Empathie entwickeln für Nori und ihre Erfahrungen. Sich in die Lage vieler Trans*menschen versetzen, nicht geglaubt und nicht akzeptiert zu werden bezüglich der eigenen (Geschlechts)Identität. Wertschätzung und Bekräftigung der eigenen Gefühle und dem eigenen Selbstempfinden als valide und wichtig.
Hinweise: Insbesondere Trans*kindern und -jugendlichen werden häufig die Kompetenz und das Recht abgesprochen, sich über ihre Geschlechtsidentität selbstbestimmt äußern zu können. Sie werden aufgrund ihres Alters in ihrer Transgeschlechtlichkeit nicht ernst genommen.

ÜBUNG 2 - Videoclip anschauen: Nori verkleidet sich

Dauer: ca. 25 min. (inkl. Videoclip)
Lernziele: Geschlechtsidentität als etwas begreifen, das nicht auswählbar oder willentlich änderbar ist (A) und das dauerhaft ist (B); klare Abgrenzung von Transgeschlechtlichkeit von Spiel/Rollenspiel.
Hinweise: Transgeschlechtlichkeit ist keine Phase, kein (Rollen)Spiel. Die geschlechtliche Identität einer Person ist essentieller, fester Bestandteil ihrer Identität.

Das Erreichen der Lernziele wird kontrolliert und konsolidiert durch die abschließende Bearbeitung und Beantwortung folgender Fragestellungen im Rahmen der Aufgabe 2c):
  • 1. Hat Nori sich ausgesucht als Katze zu verkleiden? [JA]
  • Ist Nori jeden Tag eine Katze? [NEIN]

  • 2. Hat Nori sich ausgesucht ein Mädchen zu sein? [NEIN]
  • Ist Nori jeden Tag ein Mädchen? [JA]

  • 3. Kann Nori aufhören Katze zu sein? [JA]
  • Kann Nori aufhören Mädchen zu sein? [NEIN]

  • 4. Ist Katze-Sein ein Spiel für Nori? [JA]
  • Ist Mädchen-Sein ein Spiel für Nori? [NEIN]


Mehr Informationen

Lehrkräfte


Themen und Materialien

Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten

Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten und ihre Thematisierung im Unterricht sind immer wieder Gegenstand gesellschaftlicher Kontroversen. Der Band stellt 8 Bausteine zur Verfügung, die als Unterrichtsmaterial eine sachliche Auseinandersetzung mit der persönlichen Bedeutung und politischen Relevanz des Themenfelds ermöglichen.

Mehr lesen

Aus Politik und Zeitgeschichte

Geschlechtsidentität

"Weiblich", "männlich", "anderes": Nach den Empfehlungen des Deutschen Ethikrates soll für Menschen mit uneindeutigem Geschlecht die Kategorie "anderes" vorgesehen werden. Anfang 2011 hat das Bundesverfassungsgericht erneut Regelungen des Transsexuellengesetzes für verfassungswidrig erklärt. Die Geschlechtsidentität, also ob sich jemand als Frau, Mann, ein drittes Geschlecht oder zwischen den Geschlechtern fühlt, ist politisch wie rechtlich relevant.

Mehr lesen

kinofenster.de

Film des Monats: Alle Farben des Lebens

Das Familiendrama Alle Farben des Lebens der Regisseurin Gaby Dellal dreht sich auf humorvolle Weise um das Thema Transgender, vermeidet jedoch die Konventionen des Problemfilms. Auf kinofenster.de gibt es diesen Monat ein Dossier zum Film mit einer Besprechung, einem Interview, Hintergrundartikeln und themenbezogenen Aufgaben.

Mehr lesen auf kinofenster.de

Dossier

Homosexualität

Schwule und Lesben können heute in Deutschland und vielen anderen Ländern offen leben. Doch der Weg zu mehr Respekt war lang. Und er ist noch nicht vorbei. Weltweit werden Homosexuelle noch immer diskriminiert. In einigen Staaten wird Schwul-Sein sogar mit dem Tod bestraft.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Helga

Helga

Innerlich eine Frau, äußerlich ein Mann? Geboren in der NS-Zeit, als Anderssein lebensbedrohlich w...

Coming-out - und dann...?!

Coming-out - und dann...?!

Wie verläuft ein Coming-out? Was geschieht danach und wie reagiert das soziale Umfeld auf diesen Sc...

Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten

Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten

Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten und ihre Thematisierung im Unterricht sind immer wieder...

Queer Wars

Queer Wars

Wie steht es um das Menschenrecht der sexuellen Orientierung - frei von Diskriminierung, Verfolgung ...

Zum Shop