Afrika

20.5.2005 | Von:

Sprachenvielfalt auf dem afrikanischen Kontinent

Ausbreitung

Die Verbreitung der Niger-Kordofanischen Sprachfamilie reicht vom äußersten Westen des Kontinents bis zum südlichsten Zipfel, und auch in den ostafrikanischen Staaten werden Sprachen dieser Familie gesprochen. Die mit Abstand größte Untergruppe dieser Sprachfamilie stellen die etwa 300 Bantu-Sprachen, die vorwiegend südlich des Äquators vorkommen und deren bekannteste Vertreterin das Swahili (auch Suaheli, Kiswahili) ist.

Die Mehrzahl der etwa 200 Sprachen der Afroasiatischen Sprachfamilie konzentrieren sich im Nordosten des Kontinents. Jedoch haben Sprachgemeinschaften dieser Sprachfamilie bereits seit acht Jahrtausenden in Auswanderungswellen auch große Teile des ostafrikanischen Raums bevölkert. Sprachen dieser Familie sind neben dem Ägyptischen und den Berber-Sprachen die semitischen Sprachen wie Arabisch, aber auch die äthiosemitischen Sprachen Äthiopiens und Eritreas wie das Amharisch. Die größte Unterfamilie des Afroasiatischen sind die etwa 120 Tschadischen Sprachen, die im Tschad, in Niger, Kamerun und vor allem Nigeria gesprochen werden. Das im Norden Nigerias und Süden Nigers gesprochene Hausa ist die bedeutendste Sprache dieser Unterfamilie. Die geographische Verbreitung der Sprachgemeinschaft der Nilo-Saharanischen Sprachfamilie reicht vom Tschad bis in den ostafrikanischen Raum hinein.

Die Khoisan-Sprachen, deren hervorstechendstes Merkmal das Vorhandensein von Schnalzen in ihrem Lautinventar ist, werden vor allem im südlichen Afrika gesprochen. Die Sprachen, die von den früher als Buschmänner bezeichneten Jägern und Sammlern des südlichen Afrika gesprochen werden und die es heute vorziehen, San genannt zu werden, gehören zu dieser Sprachfamilie.


Die Geschichte des Kolonialismus und seiner Folgen wird immer wieder neu ausgehandelt. Welche Gegenerzählungen zur westlichen Kolonialgeschichte gibt es, die im Kampf um "historische Wahrheiten" häufig an den Rand gedrängt wurden? Wie wirkt das koloniale Zeitalter in ehemaligen Kolonialstaaten und anderen Gesellschaften nach?

Mehr lesen

Dossier

Afrikanische Diaspora in Deutschland

In Texten und Bildern spiegelt dieses Dossier eine eigenständige Schwarze Geschichte wider, die einen integralen Bestandteil der deutschen Vergangenheit und Gegenwart darstellt.

Mehr lesen

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Eine Farm im Nordosten Kenias im Jahre 1938. Die aus Deutschland von den Nazis vertriebene Jüdin Jettel Redlich steht vor der unscheinbaren Wellblechfarm ihres Mannes. Kinofenster.de bietet passende filmpädagogische Begleitmaterialien für den Schulunterricht.

Mehr lesen auf kinofenster.de